Bericht: Apples 2014er iPads kommen mit A8-Prozessor und Touch-ID

Bericht: Apples 2014er iPads kommen mit A8-Prozessor und Touch-ID

Apple_iPad_Air_1

Neben einer neuen iPhone-Generation werden später in diesem Jahr auch wieder aktualisierte iPads von Apple erwartet. Wie AppleInsider berichtet, will der mit guten Kontakten versorgte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo nun einige Vorab-Informationen zu den kommenden Apple-Tablets erfahren haben. Demnach soll Apple in den neuen iPads, genau wie beim vermeintlichen iPhone 6, einen A8 genannten 64-Bit-Prozessor sowie den Fingerabdruckscanner Touch-ID verbauen.

Die Angaben des Analysten muten plausibel an, da sie zur üblichen Vorgehensweise Apples bei jährlichen Produkt-Updates passen würden: Ein neues Feature wie der Fingerabdrucksensor Touch-ID fände rund ein Jahr nachdem er sein Debut im iPhone 5s feierte auch den Weg ins iPad. Der neue A8-Prozessor soll erwartungsgemäß nochmals merklich leistungsfähiger sein als der A7-Chip des Vorjahres und laut Kuo von TSMC gefertigt werden.

Den vorliegenden Informationen nach bereitet Apple derzeit sowohl einen direkten Nachfolger zum iPad Air, als auch ein neues iPad mini mit Retina-Display für einen Marktstart in der zweiten Jahreshälfte 2014 vor. Beide Tablet-Varianten sollen mit den oben genannten Neuerungen aufwarten können, das überarbeitete iPad Air zudem mit einer 8-Megapixel-Hauptkamera. In Sachen Design und Abmessungen würden sich beide iPads jedoch nicht von den aktuell erhältlichen Modellen unterscheiden, so Kuo. Die offizielle Vorstellung der neuen iPads erwartet der Analyst in diesem Jahr schon früher als im vergangenen, sprich zum Ende des dritten Quartals.

Apple will laut Kuo den im Vergleich zum Vorjahr leicht vorgezogenen Marktstart sowie eine etwas aggressivere Preispolitik dazu nutzen, die Nachfrage nach iPads 2014 wieder anzukurbeln. Zuletzt ließ das Wachstum im Tablet-Geschäft für Apple nach. Vor allem das iPad mini mit Retina-Display soll die Erwartungen der Kalifornier in Bezug auf die Absätze nicht ganz erfüllt haben.

Am Rande informiert AppleInsider noch darüber, Kuo habe auch Neues zu einem größeren iPad-Modell erfahren. Das auch als „iPad Pro“ bezeichnete Gerät geistert seit längerem durch die Gerüchteküche und soll über ein 12,9 Zoll großes Display verfügen. Laut dem Analysten wird Apple dieses Tablet nun erst 2015 auf den Markt bringen, dafür aber mit einem innovativen, neu gestalteten Benutzerinterface, das speziell an die größeren Display-Abmessungen angepasst ist.

avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bericht: Apples 2014er iPads kommen mit A8-Prozessor und Touch-ID"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback
Bericht: TSMC liefert erste A8-Prozessoren für Apple aus » notebooksbilliger.de Blog

[…] überraschend. Seit mittlerweile Jahren kursieren exakt solche Gerüchte, zuletzt im vergangenen April. Apple soll sich dadurch von der Abhängigkeit zu Samsung als besonders wichtigen […]

wpDiscuz