Bericht: Das nächste iPhone dürfte ein Always-on-Display haben

      Bericht: Das nächste iPhone dürfte ein Always-on-Display haben

      Wir sind noch zwei Monate von der nächsten Generation des iPhone entfernt und so langsam haben wir fast alle Informationen zusammen.

      Mark Gurman hat eine beeindruckende Historie mit zutreffenden Informationen zu kommenden Apple Produkten. Mit knapp 90% Genauigkeit steht er aktuell auf Platz 4 der Rangliste an Apple Leakern. Wenn er also etwas zum nächsten iPhone zu sagen hat, dann dürfte das Hand und Fuß haben.

      Bloomberg berichtete vergangene Woche, dass Apple den Bau von bis zu 90 Millionen neuen iPhones für diesen Herbst in Auftrag gegeben hat. Das wären 20% mehr als für die 12er-Serie im vergangenen Jahr. Apple erwartet also nochmal einen großen Andrang auf ihr nächstes iPhone – mehr als mit der Einführung von 5G.

      „Erwartet einen schnelleren A15-Chip, eine kleinere Notch, ein neues Display für eine bessere Akkulaufzeit und das Potenzial eines Apple Watch-ähnlichen Always-On-Modus sowie eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und Verbesserungen bei Videoaufnahmen.“

      Power on Newsletter, Mark Gurman

      Obwohl ständig über ein 120-Hz-Display für das „nächste iPhone“ gemunkelt wird, ist hier diesmal von einem „Apple Watch-ähnlichen Always-On-Modus“ die Rede. Wie schon bei der Apple Watch sollen so Informationen dargestellt werden, ohne dafür das iPhone aufzuwecken.

      Das Feature ist vielen Besitzern von modernen Android-Smartphones sicherlich bekannt. Allerdings bezahlen die meisten Smartphones mit „Always-on-Display“ dieses Feature mit einer geringeren Akkulaufzeit. Erst Samsungs LTPO-Displays erlauben die Hz-Zahl so weit zu drücken, dass ein Always-on-Display kaum einen Einfluss auf die Akkulaufzeit hat (1Hz vs 60Hz). Apple nutzt diese Displays bisher nur in der Apple Watch Series 5 & 6.

      iPhone 13 Pro Side

      Die restlichen Informationen zum nächsten iPhone von Gurman sind hingegen nicht überraschend. Dass der A15 Bionic schneller sein wird, als der aktuelle A14 ist zu erwarten. Auch von der kleineren Notch hören wir nicht zum ersten Mal. Gleiches gilt für den größeren Akku.

      Zwei Dinge zum iPhone 2021 sind im Moment noch unklar. Zum einen spekuliert die Tech-Branche aktuell, ob das nächste iPhone ein „S-Modell“ sein wird oder ob die kleinere Notch und das Display für einen ganzen Nummernsprung ausreicht und wir ein iPhone 13 bekommen. Zum anderen ist nicht klar, ob ein eventuelles LTPO-120Hz-Diplay auch in die normalen iPhones kommen würde oder ob sie dem Pro-Modellen vorbehalten bleiben. Ich würde es mir sehr für den Nachfolger des iPhone 12 mini (Test) wünschen, halte es aber für unwahrscheinlich.

      Bisher wurden neue iPhones immer im September vorgestellt – mit der großen Ausnahme der iPhone 12-Serie, die im Oktober 2020 enthüllt wurden. Sollte Apple seinem alten Rhythmus wieder aufnehmen, wissen wir in zwei Monaten genaueres. Bis dahin wüsste ich gerne, auf welches Feature ihr euch beim kommenden iPhone freut und denkt ihr, dass Apples Schätzung von 90 Millionen iPhones zutreffend ist?

      Apple iPhone bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Power On Newsletter, LetsGoDigital

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.