Bericht: Facebook arbeitet an eigener Smartwatch mit zwei Kameras

      Bericht: Facebook arbeitet an eigener Smartwatch mit zwei Kameras

      Smartwatches sind der neue heiße Scheiß. Scheint zumindest so, denn gefühlt kommt alle paar Tage eine neue Watch auf den Markt oder wird angekündigt. Jetzt also auch Facebook. Das wäre an sich ja gar kein großes Problem. Aber eine Smartwatch, die permanent online sein soll, Kameras hat und von Facebook kommt, ruft erst einmal ein ungutes Gefühl hervor.

      Die ersten Informationen, dass Facebook an einer Smartwatch arbeitet, stammen von Mitte Februar. Die Kollegen von The Verge wollen jetzt allerdings ein paar zusätzliche Details herausgefunden haben.

      Facebook plant demnach, seine erste Smartwatch mit zwei Kameras auszustatten. Die eine soll an der Front sitzen und für Videogespräche geeignet sein. Persönlich kann ich mir nicht vorstellen, mein Handgelenk vor das Gesicht zu halten, damit ich mit meiner Uhr einen Videocall führen kann. Es wird aber bestimmt Leute geben, die das machen. Vielleicht wird das der Ersatz für diejenigen, die sich in Bus und Bahn für die Aufnahme ihrer Sprachnachrichten bei WhatsApp das Smartphone vor das Gesicht halten.

      Laut Bericht soll die zweite Kamera abnehmbar sein und mit Full HD auflösen. Mit ihr sollt ihr Fotos und kurze Videos aufnehmen können. Angeblich soll Facebook daran arbeiten, andere Hersteller zu überzeugen, dass sie die zweite Kamera in ihre Produkte integrieren.

      Facebook Smartwatch als Ersatz für das Smartphone?

      Laut The Verge soll die Facebook-Smartwatch 2022 auf den Markt kommen und etwa 400 Dollar kosten. Angeblich arbeitet Facebook auch schon an den nächsten Generationen. Facebook hat anscheinend Großes mit dem Thema Smartwatch vor. Sie könnte als Eingabe-Gerät für die hauseigene AR-Brille dienen. Damit wäre man dann nicht mehr auf ein Smartphone zur Bedienung angewiesen. Das setzt dann aber zwingend voraus, dass die Smartwatch LTE hat.

      Als Betriebssystem ist übrigens die Open Source-Version von Android im Gespräch und es soll auch eigene Apps für die Watch geben.

      Eine offizielle Stellungnahme von Facebook gibt es zu diesem Projekt noch nicht. The Verge beruft sich bei seinem Bericht auf Personen, die mit dem Projekt vertraut sind.

      Was haltet ihr von Facebooks Idee einer Standalone-Smartwatch? Würdet ihr euch so eine Uhr zulegen? Und würdet ihr eine Facebook-Smartwatch kaufen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

      Smartwatches bei NBB

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.