Bericht: Kamera des iPhone 6 bietet elektronischen Bildstabilisator

Apple-iPhone-5s_back_1

Auf der chinesischen Blogger-Seite Weibo sind neue Informationen zu Apples kommender iPhone-Generation aufgetaucht. Es sind zwar sehr wahrscheinlich noch einige Monate hin bis die Kalifornier das vermeintliche „iPhone 6“ vorstellen werden, doch die Gerüchteküche brodelt bereits jetzt kräftig. Diesmal stammen die nicht überprüfbaren Angaben von einem Analysten des Wirtschaftsblattes ESM China, der Näheres über die Kamera-Technologie des nächsten iPhone-Flaggschiffs erfahren haben will.

Laut der von Redmond Pie übersetzten Informationen des Analysten wird Apple beim kommenden iPhone-Topmodell eine iSight-Kamera mit elektronischem Bildstabilisator verwenden. Außerdem soll das Unternehmen die Pixel-Größe des Sensors noch einmal leicht erhöht haben, was bei gleichbleibender Auflösung von 8 Megapixel eine Vergrößerung der Sensorfläche bedeuten würde. Dies soll zu einer noch besseren Aufnahmequalität – besonders unter schlechten Lichtverhältnissen – beitragen.

Die Angaben des Analysten decken sich mit dem, was schon vor einigen Wochen über Apples Philosophie hinter der Entwicklung der iPhone-Kameras berichtet worden war. Anstelle sich an dem Megapixel-Wettrennen, das unter Herstellern von Android-Highend-Smartphones zu beobachten ist, zu beteiligen, setzten die Kaliforniern vielmehr auf Detailverbesserungen in allen Bereichen der Kamera-Technik.

Warum Apple allerdings bislang sowie offenbar auch in näherer Zukunft auf einen optischen Bildstabilisator bei den iPhone-Kameras verzichtet, ist unklar. Zwar kann sich das iPhone 5s, das nur mit einer Software-gestützten Bildstabilisierung auskommen muss, gegen diverse fortschrittliche Smartphones der Konkurrenz mit optischem Bildstabilisator behaupten, aber mit der hochwertigeren optischen Technik könnte die iSight-Kamera-Qualität, zumindest theoretisch, ja sogar noch besser ausfallen.

Redmond Pie spekuliert hierzu, Apple müsse vermutlich aus Platzgründen auf den optischen Bildstabilisator verzichten, da die dafür nötigen zusätzlichen Teile die gesamte Kamera-Einheit größer machen würden. Das iPhone 5s ist aber nur 7,6 Millimeter dick und das kommende iPhone-Modell soll Berichten nach sogar noch dünner werden. Die Entscheidung für einen elektronischen Bildstabilisator im iPhone 6 könnte also gefallen sein, um zu vermeiden, dass die Kamera-Einfassung aus der Gehäuserückseite herausragt.

Wie sich ein elektronischer Bildstabilisator auf die Leistungsfähigkeit der iPhone-Kamera auswirken würde, bleibt abzuwarten. Genaueres werden wir aller Voraussicht nach erst im kommenden Herbst wissen. Laut bisheriger Gerüchte, wird Apple sein Smartphone-Flaggschiff auch in diesem Jahr wieder im September vorstellen. Das neue Modell soll dann erstmals in der iPhone-Historie ein 4,7 Zoll großes Display aufweisen, was natürlich auch einige Veränderungen am Chassis-Design mitbringen dürfte. Darüber hinaus soll eine zweite Modellvariante mit 5,5-Zoll-Display ebenfalls Teil der nächsten iPhone-Generation ein sein. Die Präsentation eines solchen Apple-Phablets wird allerdings erst gegen Ende dieses oder sogar Anfang des nächsten Jahres erwartet, da es Probleme bei der Fertigung von Teilen gegeben haben soll.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Bericht: Kamera des iPhone 6 bietet elektronischen Bildstabilisator

  1. Pingback: Lumia-Kamera-Spezialist wechselt zu Apple » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Neue Bilder sollen super-flaches iPhone-6-Chassis zeigen » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Neue Bilder gewähren bislang besten Blick auf das iPhone 6 » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.