Bericht: Microsoft stellt in Kürze eigenes Wearable-Produkt vor

Sony_SmartWatch-3_1Seit längerem wird schon darüber gemunkelt, jetzt scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein: Einem neuen Bericht nach wird Microsoft schon sehr bald ein eigenes Wearable-Produkt verkaufen. Forbes informiert unter Berufung auf eigene Quellen, der Redmonder Softwareriese werde innerhalb der „nächsten Wochen“ eine Smartwatch oder ein Smartband vorstellen, das beispielsweise einen Herzfrequenzmesser integriert. Nicht zu unterschätzende Alleinstellungsmerkmale des Microsoft-Geräts sollen sowohl eine relativ lange Akkulaufzeit von mehr als zwei Tagen als auch die Kompatibilität zu mehreren Plattformen sein.

Dem Artikel von Forbes nach entwickelt Microsoft das Wearable-Produkt bereits seit einiger Zeit, der Verkauf könnte noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr starten. Am Projekt beteiligt sein sollen Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen des Unternehmens, angefangen von Ingenieuren, die bereits an der Kinect-Bewegungssteuerung mitwirkten, über Designer und Wissenschaftler.

Wearables, ganz besonderes Smartwatches beziehungsweise Smartbands, sind aktuell der große Trend in der Mobilgerätebranche. Ein Trend, der unter anderem von Fitnessarmbändern wie dem von Fitbit sowie Samsungs Gear-Produkten mitbegründet wurde. Sollte Microsoft schon bald ein Gerät in dieser Produktkategorie vorstellen, so wird es auf dem Markt zunächst in erster Linie mit einer Reihe von Smartwatches auf Basis von Googles Android-Wear-Plattform konkurrieren müssen. Apple hat mit der Apple Watch ebenfalls eine Smartwatch vorgestellt, die aber erst Anfang 2015 auf den Markt kommen soll.

Im Vergleich zu den Wearable-Ansätzen von Apple und Google scheint Microsoft aber einen  anderen Weg mit seinem Produkt gehen zu wollen. Es soll nicht nur mit Windows beziehungsweise Windows Phone, sondern auch mit iOS und Android kompatibel sein. Spannend wird es daher sein, zu erfahren, was genau sich die Redmonder auf diesem Gebiet ausgedacht haben und welche Software auf dem Gerät läuft.

Bild: Sony (Smartwatch 3)
Quelle: Forbes
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bericht: Microsoft stellt in Kürze eigenes Wearable-Produkt vor"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Es gibt gerüchte darüber, dass das Smartband schon in „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ gezeigt wurde. In der Serie tauchen diverse von Windows gesponsorte Produkte auf und in der 3. Folge der 2. Season wird mehrfach ein noch nicht veröffentlichtes Smartband gezeigt, dass die Herzfrequenz einer Haupfigur der Serie misst.

wpDiscuz