Bericht: Nächste iPad-Air-Generation verfügt über 2 Gigabyte RAM

apple-ipad-retina-1

Die asiatische Publikation TechNews.tw will neue Insiderinformationen aus Apples Zuliefererkreisen zur nächsten iPad-Generation erhalten haben. Darüber berichtet die Webseite iPhoneinCanada.ca. Demnach soll der Nachfolger des ersten, im Herbst 2013 vorgestellten iPad Air über die doppelte Menge an RAM verfügen, also über 2 anstatt 1 Gigabyte. Dies wäre ein Novum für die iPad-Familie, ja gar für das gesamte Mobilgeräte-Line-up des kalifornischen Unternehmens, da bislang kein iOS-Tablet oder -Smartphone mit mehr als 1 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgeliefert wurde.

Den Ausführungen von TechNews.tw nach soll sich Apple für den größeren Arbeitsspeicher in der zweiten iPad-Air-Generation entschieden haben, um die Leistungsfähigkeit des Tablets bei Erledigung speicherhungriger Aufgaben zu verbessern. Dazu gehört beispielsweise die Nutzung des Browsers mit diversen geöffneten Tabs oder aber das parallele Ausführen mehrerer Apps.

Interessanterweise wird die nächste Ausgabe des iPad mini laut dem Bericht allerdings nicht mehr Arbeitsspeicher erhalten. Das Hardware-Upgrade soll also vorerst auf das größere und teurere iPad Air der zweiten Generation beschränkt sein, obwohl die aktuellen Air- und mini-Modelle bis auf die Display-Größe dieselbe Ausstattung bieten.

Die Meldung passt gut zu einem älterer Bericht von 9to5Mac, wonach Apple an einem Split-Screen-Modus für iOS 8 arbeiten soll, der nur auf dem größeren iPad Air nutzbar ist. Der neue Modus soll das Multitasking auf dem iPad erleichtern, jedoch nicht vor dem ersten Quartal 2015 zur Verfügung stehen.

Die Apple-Gerüchteküche hat sich bei der Berichterstattung in den vergangenen Wochen und Monaten überwiegend auf das im September erwartete iPhone 6 konzentriert. Erst kürzlich erschien aber ein Bloomberg-Artikel, der ebenfalls die neuen iPad-Modelle zum Thema hatte. Das Wirtschaftsmagazin informierte darin unter anderem über eine spezielle, anti-reflektierende Display-Beschichtung, die Apple womöglich bei seinen kommenden Tablets verwenden soll.

Neben den beschriebenen Hardware-Upgrades dürften die kommenden iPads – genau wie die neuen iPhones – mit Apples leistungsfähigerem A8-Prozessor und dem vom iPhone 5s her bekannten Fingerabdruckscanner Touch ID ausgestattet sein. Das Aussehen der Tablets soll sich jedoch im Vergleich zu den beiden aktuellen Modellen nicht wesentlich verändern.

Foto: Apple
Quellen: iPhoneinCanada.caTechNews.tw, 9to5Mac

 

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Bericht: Nächste iPad-Air-Generation verfügt über 2 Gigabyte RAM

  1. Pingback: Bericht: iPad Air 2 kommt mit A8X-SoC und 2 Gigabyte RAM » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.