Bericht: Samsung baut eigenes Virtual-Reality-Headset

samsung_galaxy_s4_active_1

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung ist dafür bekannt, keinen Trend und keine Nische auszulassen, wenn es darum geht, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen. So kommt es denn auch nicht vollkommen überraschend, dass seit kurzem ein Gerücht die Runde macht, wonach das Unternehmen an einem eigenen Virtual-Reality-(VR)-Headset arbeiten soll. Die US-Seite Engadet berichtete als erste Publikation darüber.

Den Angaben von Engadet nach, die sich dabei auf Insiderinformationen berufen, wird Samsungs VR-Lösung speziell auf zukünftig erhältliche Mobilgeräte des Unternehmens abgestimmt sein. Exakte Hardware-Details gibt es zu der Datenbrille allerdings bislang so gut wie keine. In dem Bericht ist lediglich die Rede davon, dass die Südkoreaner ein OLED-Display verbauen, welches es mit der Technik, die aktuell von Konkurrenten am Markt getestet wird, aufnehmen können soll.

Zu den technologischen Vorreitern im Bereich Virtual Reality gehört die Firma Oculus VR, die erst Ende März 2014 von Facebook aufgekauft wurde. Das VR-Headset des Unternehmens namens Oculus Rift ist derzeit als weit fortgeschrittene Entwicklerversion in begrenzter Stückzahl erhältlich und soll in nicht allzu ferner Zukunft zunächst als Accessoire für leistungsfähige PCs, später aber wohl auch für Mobilgeräte vertrieben werden. Eine zweite interessante VR-Lösung hat Sony kürzlich mit seinem Project Morpheus präsentiert. Dieses Headset verspricht zum Oculus Rift vergleichbare Technik, soll zum Marktstart, für den es noch keinen Termin gibt, allerdings ausschließlich mit der Spielkonsole PlayStation 4 zusammenarbeiten.

Bezüglich Samsungs VR-Plänen haben Engadgets Informanten verraten, dass das Unternehmen ausgewählten Entwickler bereits Prototypen des Headsets zukommen hat lassen. Der Elektronikriese soll außerdem energisch daran arbeiten, die eigene Datenbrille noch vor den Konkurrenzprodukten von Oculus VR und Sony auf den Markt zu bringen. Wann das ist, bleibt jedoch vorerst ein Geheimnis.

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Tablet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bericht: Samsung baut eigenes Virtual-Reality-Headset"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] mehr als einer Woche berichtete Engadget erstmals über Samsungs vermeintliche Pläne, ein eigenes Virtual-Reality-(VR)-Headset auf den Markt zu bringen, das zusammen mit kommenden Mobilgeräten der Galaxy-Reihe verwendet […]

trackback

[…] erste Mal über Samsungs VR-Headset-Projekt berichtet hatte Ende Mai die US-Seite Engadget. Den damaligen Angaben nach sollen die Südkoreaner mit dem Gerät […]

wpDiscuz