Big, Bigger, Biggest! 13,3-Zoll-Tablet von HANNspree

Hannsspee-HannsPAD-Aufmache

Das Android-Tablet von HANNspree ist das größte Tablet, das ich bisher testen durfte: Das Display besitzt eine Bilddiagonale von 33,8 cm, das sind 13,3 Zoll. Nicht nur die Größe ist verblüffend, sondern auch der Preis. Das HANNspree HANNSpad SN14T71BRE soll lediglich 220 € kosten. Ich hab mir das HANNspree HANNSpad einmal genauer angesehen.

HardwareHannspree-Rückseite

Die Hardware vom HANNspree HANNSpad (SN14T71BRE) basiert auf einem 1,6 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor, einer Mali 400 MP Grafik, 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Flash-Speicher. Das 13,3-Zoll-Display im 16:10-Format löst mit 1280 x 800 Pixeln auf. Mehr Pixel wären gerade bei der großen Bildschirm-Diagonale wünschenswert gewesen. Das eingesetzte Display erkennt gleichzeitig bis zu zehn Fingerberührungen, womit man auch mit mehreren Personen zugleich gut auf dem Tablet spielen oder malen kann. Passende Apps sind zum Beispiel „Air Hockey Deluxe“ oder „2 Spieler Reaktor“. Im Google Playstore findet Ihr noch weitere Spiele, die sich zu zweit auf dem großen Display spielen lassen.

Nicht nur die Abmessungen des Tablets sind mit 228 x 12,5 x 325 mm größer als gewöhnlich, auch beim Gewicht spielt das HANNspree HANNSpad in einer eigenen Liga. Das Tablet wiegt stolze 1184 Gramm.

Größenvergleich

Damit Ihr Euch mal verstellen könnt, wie groß das Tablet von HANNspree ist, habe ich das Gerät einmal mit einigen anderen Tablets und einen Smartphone verglichen, die ich zum Testzeitpunkt noch im Büro hatte. Hierbei handelte es sich um ein 10-Zoll-Tablet von Blaupunkt, ein 9,7-Zoll- und 7-Zoll-Tablet von Xoro, sowie mein Acer Liquid E1 Handy.

Hannspree-Groessenvergleich

Schnittstellen

Hannspree-Anschluesse8

Die Bedienelemente wie Einschalter und Soundwippe findet Ihr beim HANNspree HANNSpad auf der rechten Seite. Hier sind auch alle Anschlussbuchsen vorhanden. Diese befinden sich unter einer Abdeckung. HANNspree hat das HANNSpad gleich mit zwei USB-Buchen versehen, die beide USB-Sticks oder USB-Eingabegräte  wie Maus und Tastatur unterstützen. Geladen wird das HANNspree HANNSpad nur mit dem beiliegenden Ladeadapter. Der integrierte Akku mit 4.000 mAh hält immerhin über 10 Stunden mit einer Ladung durch.

Hannspree-Anschluesse9

Das Tablet besitzt außerdem eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, um beispielsweise Kopfhörer anzuschließen, sowie eine Mini-HDMI-Buchse. Über sie lassen sich Bildschirminhalte vom Tablet zum Beispiel auf einen Monitor, Beamer oder TV ausgeben.

Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehören ein Ladeadapter, ein kurzes USB-Kabel und eine Kurzanleitung.

Hannspree-Box

Benchmark

Vergleichswerte
Antutu Quadrant
HANNspree HANNSpad SN14T71BRE 17.927 5.846
Blaupunkt Endeavour 1000 HD 11.101 2.848
Xoro PAD 900 11.439 3.292
Xoro Telepad 732 8.839 3.103
Colorfly E708 Q1 11.422 2.603
Prestigio MultiPad 7.0 HD 12.126 3.491

Kamera

Hannspree-Kamera

Am HANNSpad SN14T71BRE Tablet findet Ihr eine Frontkamera, die mit einem 0,3-Megapixel-Sensor arbeitet, dessen Bildqualität für Video­telefonie zum Beispiel via Skype gerade so ausreicht. Die rückseitige Kamera gehört mit 2 Megapixeln ebenfalls nicht zu den hochauflösenden Modellen, für den ein oder anderen Schnappschuss kann man sie aber verwenden.

Sound

Hannspree-Lautsprecher

Im großen Tablet hat HANNspree zwei Lautsprecher mit je 1 Watt Leistung verbaut, die den Sound nach vorne abgeben. Der Sound klingt gut, jedoch ist die maximale Lautstärke recht bescheiden und Bässe fehlen.

Prazistest: Arbeiten wie auf dem Notebook

Hannspree-Tab-2Mit dem HANNSpad kann ich fast wie auf einer normalen Tastatur tippen: Die virtuelle Tastatur macht sich auf der Hälfte des Bildschirms breit, sodass die einzelnen Tasten sehr groß dargestellt werden. Das ermöglich es mir, im 10-Fingersystem sehr schnell und fast fehlerfrei zu tippen. Das haptische Feedback einer echten Tastatur vermisse ich trotzdem.

Beim Surfen, Spielen oder Arbeiten kann die Größe des Displays vorteilhaft sein, da alles deutlich größer dargestellt wird als auf kleinen Tablets. Der vorinstallierte Videoplayer unterstützt die Formate AVI (H.264, rmvb), MKV (H.264) und MP4 (H.264, MPEG). Alle meine Testvideos liefen ruckelfrei. Auf dem Tablet hat HANspree auch SoftMaker Office installiert. Hiermit lassen sich Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien öffnen, bearbeiten und speichern.

An das Tablet lassen sich USB-Tastaturen und -Mäuse anschließen. Meine Geräte wurden problemlos erkannt und ich konnte mit dem Tablet dann wie mit einem All-in-One-PC arbeiten.

Die Mobilität des Tablets ist durch seine Größe und sein Gewicht eingeschränkt. Ich finde ja, dass 10-Zoll-Tablets für Bahnfahrten oder Flugreisen fast schon zu groß sind. Und das HANNSpad ist noch mal 3,3 Zoll größer. Für den heimischen Einsatz hat es jedoch eine ideale Größe. Da ich viele Filme auf einem Tablet ansehe, muss ich bisher immer das Tablet auf dem Schoß abstützen und mit mindestens einer Hand festhalten. Durch die Bilddiagonale von 13,3 Zoll kann ich beim HANNSpad auch eine größere Distanz nutzen und das Tablet bequem auf den Tisch stellen. Was mir beim HANNSpad fehlt, ist ein integrierter Klappständer, aber die kann man ja mittlerweile überall kaufen.

Fazit:

Die Größe des Tablets ist schon beeindruckend. Wer schon immer ein großes Tablet sein Eigen nennen wollte, sollte sich das HANNSpad auf seine Wunschliste schreiben. Mit der eingebauten Hardware lassen sich alle Videos flüssig abspielen und auch beim Surfen werdet Ihr das große Display nie wieder missen wollen. Der Preis von rund 220 € ist meiner Meinung nach trotz der Abstriche, die man machen muss, gerechtfertigt.

Technischen Daten (Herstellerangaben)

HANNspree HANNSpad SN14T71BRE

Display
  • 33,8 cm (13,3”)
  • 1280 x 800Pixel / 16:10 Format
Hardware
  • 1,6 GHz Quad-Core-Prozessor / ARM Cortex
  • Mali-400MP Grafik
Speicher
  • RAM: 1024 MB
  • Flash-Speicher: 16 GB
Kamera
  • Frontkamera: 0,3 Megapixel
  • Rückseite: 2,0 Megapixel
Funk
  • 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0
Software
  • Android 4.2.2
  • SoftMaker Office 2012 Mobile für Android
Sensoren
  • 3D-Accelerometer / G-Sensor / Licht
Anschlüsse
  • 3,5 mm Audio
  • 1x microUSB mit OTG-Support
  • 1x microUSB (Maus/Tastatur-Support)
  • microSD
  • MiniHDMI
Abmessungen / Gewicht
  • 228 x 12,5 x 325 mm / 1184 g
Akku
  • Lithium Polymer / 4.000 mAh

HANNSpad

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Tablet abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Big, Bigger, Biggest! 13,3-Zoll-Tablet von HANNspree

  1. Pingback: techtäglich: Neue Woche, neue Tech-Links am 20. Januar 2014 | Mobilegeeks.de | Intern

  2. avatar Thalon sagt:

    Wie ist denn das Display ansonsten? Die meisten die ich kenne verwenden das Tablet nur zuhause und mit dieser Diagonale und der Möglichkeit sowohl Maus, als auch Tastatur in einer Kabelausführung ohne Hub anschließen zu können und via Mini-HDMI lässt sich noch ein Monitor dazu schließen.
    Gegen einen richtigen Arbeitsplatz spricht da eigentlich nur das Betriebssystem.

  3. Pingback: iPad Mini-Clone von Blaupunkt » notebooksbilliger.de Blog

  4. avatar Ralf sagt:

    Ja, würde mich auch interessieren. Son richtig grosser Screenshot wär super.

  5. Pingback: Blaupunkt Endeavour 800HD im Test » notebooksbilliger.de Blog

  6. Pingback: Test: Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 als Angebot der Woche » notebooksbilliger.de Blog

  7. Pingback: Test: CnMemory I-ONIK TP9.7-1200QC-Ultra Tablet » notebooksbilliger.de Blog

  8. Pingback: High-End-Tablet von Samsung: Galaxy Note Pro 12.2 im Test » notebooksbilliger.de Blog

  9. Pingback: 10.1-Zoll Volks-Tablet mit 32 GB Speicherkarte für 199 € im Test » notebooksbilliger.de Blog

  10. Pingback: 13,3 Zoll großes Tablet von Hannspress » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.