Blackberrys Android-Slider zeigt sich auf weiteren Bildern

blackberry venice

Blackberry war einst eine große Nummer am Smartphone-Himmel. Vor allem im Business-Bereich waren die Blackberrys unersetzlich. Mittlerweile hat sich das geändert. Das kanadische Unternehmen hat es in kürzester Zeit von ganz oben nach ganz unten geschafft. Auch mehrere Rettungsversuche schlugen fehl. Nun soll es ein für Blackberry ziemlich neues Gerät richten. Statt dem Blackberry OS soll auf dem neusten Blackberry Smartphone nämlich Android zum Einsatz kommen. Das Gerät hört auf den (vorläufigen?) Namen Blackberry Venice und kommt wohl im November auf den Markt. 

Schon in der Vergangenheit zeigte sich das Blackberry Venice einige Male auf Bildern, jetzt gibt es erneut Aufnahmen, die das Gerät von allen Seiten zeigen. Außerdem lässt sich hier auch einen Blick auf das Android-System werfen. Demnach bleiben größere Software-Anpassungen wohl aus, stattdessen setzt man auf den Original Android-Look. An Blackberry Funktionen darf es aber trotzdem nicht fehlen: Über die Tastatur können nämlich Shortcuts erstellt werden, mit denen man dann vordefinierte Aufgaben ausführen kann. Auch der Blackberry Messenger ist natürlich vorinstalliert.

BlackBerry-Venice-AA-2

In der Multitasking-Ansicht werden die Apps größer dargestellt, wenn sie häufig verwendet werden. So hat man eine bessere Übersicht und kann dementsprechend häufig verwendete Apps besser auswählen. An der Rückseite befindet sich wohl eine Kamera mit 18 Megapixeln, als Prozessor kommt der Snapdragon 808 zum Einsatz, zudem sind wohl 3GB Ram verbaut. Zum Display gibt es noch keine genauen Aussagen, vermutlich hat es aber eine Diagonale von 5,4 Zoll und mindestens eine FullHD Auflösung.

Nun bin ich nur noch darauf gespannt, was das Blackberry Venice letztendlich kosten wird. Blackberry Smartphones selbst waren nämlich eigentlich immer sehr gut verarbeitet, jedoch hat es eben an der Software an vielen Ecken gehakt. Mit Android könnte Blackberry aber wirklich wieder in die Erfolgsschiene kommen, vor allem dann, wenn die Hardware-Tastatur so gut wird, wie bei den Geräten in der Vergangenheit.

(via AndroidAuthority)

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Blackberrys Android-Slider zeigt sich auf weiteren Bildern

  1. avatar Marvin Kruse sagt:

    Das Dell Venue Pro mit WP7 lässt grüßen! Aber obwohl ich mich mittlerweile an OnScreen-Keyboards gewöhnt habe, finde ich ne physische Tastatur durchaus reizvoll!

  2. Gibts sowas auch schon öfter? Das Venue Pro ist halt WP7…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.