Bloomberg: Zwei iPhone-6-Modelle gehen ab Juli in die Massenproduktion

Bloomberg: Zwei iPhone-6-Modelle gehen ab Juli in die Massenproduktion

SD_Apple_iPhone6_Leak_1

Seit Monaten halten sich nun hartnäckig die Gerüchte, wonach Apple zwei komplett neue iPhone-Flaggschiffe für 2014/2015 entwickelt hat, die sich zwar optisch sehr ähneln, das eine aber über ein 4,7, das andere über ein 5,5 Zoll großes Display verfügt. Vom kleineren der beiden Modelle tauchten auch mehrfach Fotos im Netz auf, vom größeren war jedoch nur zu lesen, es werde wohl erst Anfang 2015 auf den Markt kommen. Brandneue Details zu diesem Thema will jetzt Bloomberg erfahren haben. Wie das Wirtschaftsblatt unter Berufung auf eigene Quellen schreibt, werden Apples chinesische Auftragsfertiger ab Juli mit der Massenproduktion von zwei neuen iPhones beginnen. Beide Modellvarianten könnten demnach im September 2014 offiziell vorgestellt werden.

Bloomberg, die sich in Sachen Apple in der Vergangenheit häufig gut informiert zeigten, beschreibt Apples Entscheidung, in diesem Jahr die bislang größten iPhones (mehr als 4-Zoll-Bildschirmdiagonale) auf den Markt zu bringen, als Reaktion auf das Smartphone-Angebot von Konkurrenten wie Samsung und HTC. Eine solche Erklärung passt allerdings wenig zu dem, wie erfolgreich Apple bislang das iPhone verkaufen konnte. Passender erscheint da schon der Ansatz, dass Konsumenten beim Smartphone-Kauf mittlerweile verstärkt auf ein großes Display Wert legen.

Über die technischen Spezifikationen der iPhone-6-Varianten hat Bloomberg nach wie vor nichts Aufschlussreiches in Erfahrung bringen können: In dem Bericht heißt es lediglich, beide kommenden Modelle würden ein dünneres Chassis aufweisen als das aktuelle Flaggschiff iPhone 5s und zudem eine etwas rundere Form besitzen. Entsprechendes ist auf einigen der bislang durchgesickerten Fotos ebenfalls zu erkennen.

Darüber hinaus geht aus dem Artikel hervor, die Fertigung des 5,5-Zoll-Modells gestalte sich komplizierter als die der 4,7-Zoll-Ausführung. Deshalb könne es nach wie vor dazu kommen, dass Apple die größere Variante erst etwas später im Jahr ankündigt oder sie zum Verkaufsstart nur in sehr begrenzter Stückzahl erhältlich ist.

Weitere Merkmale der neuen iPhone-Generation sollen laut Bloomberg ein leicht gewölbtes Display-Glas sowie eine ganze Reihe neuer Sensoren sein. Als Betriebssystem wird zweifellos das neue iOS 8 zum Einsatz kommen, das Apple zur WWDC (World Wide Developers Conference) 2014 Anfang Juni groß vorgestellt hat.

Quelle: Bloomberg
Foto: @SonnyDickson

avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bloomberg: Zwei iPhone-6-Modelle gehen ab Juli in die Massenproduktion"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback
Videos zeigen Saphirglas-Front des vermeintlichen iPhone 6 » notebooksbilliger.de Blog

[…] offizielle Vorstellung des iPhone 6 wird von mehreren renommierten US-Publikationen im September 2014 erwartet. Nicht ganz geklärt scheint dabei aber immer noch die Frage, ob Apple zu diesem […]

trackback
Apples iPhone-6-Modelle kommen mit A8-Chip und WLAN 802.11ac » notebooksbilliger.de Blog

[…] Vorstellung auf den Markt schaffen. Diese Angaben passen zu all dem, was wir bislang über die Verfügbarkeit der beiden iPhone-Modellvarianten gehört […]

wpDiscuz