Boxee Box: erste Schritte

Wir zäumen das Pferd einmal von hinten auf. Was erwartet euch, wenn ihr die Boxee Box zum ersten Mal startet? Ganz einfach: ein Assistent in englischer Sprache, der euch ein wenig durch das Geschehen führt. Anmachen, mit dem Netzwerk verbinden, Benutzer-Account anlegen – fertig. So die graue Theorie. Keine Sorge – es ist wirklich so einfach wie beschrieben. Ich habe für euch einmal alles in Fotoform festgehalten. Quasi vom Auspacken bis zum ersten Film.

Alles Notwendige liegt im Karton dabei. Netzkabel, die Boxee Box als solches und auch ein HDMI-Kabel. Finde ich gut, denn ab und an liegen bei manchen Geräten keine Anschlusskabel bei.

Neben dem HDMI-Anschluss, der für eine Auflösung von bis zu 1080p sorgt, findet ihr einen optischen Ausgang, zwei USB-Anschlüsse und Cinch-out vor. Seitlich verbirgt sich noch ein SD-Kartenleser.

Also erst einmal rasch die Boxee Box angeklemmt. Die Box ist wirklich total klein, die sollte überall Platz finden.

Das erste Einrichten:

Der erste Start ist verheißungsvoll. In kurzer Zeit soll ich also bereit sein, Tausende von Filmen zu schauen.

Das Einloggen ins Netzwerk. Hier kann man zwischen drahtloser und verkabelter Verbindung wählen. Das funktioniert einwandfrei – sofern man keine Box mit dem aktuellsten Update hat, doch dazu später mehr.

Danach legt man sich ein Konto in der Boxee-Community an. Dies ist wichtig, wenn man später mit Freunden Content tauschen will, bzw. zum Beispiel Videos Freunden empfehlen will.

Dann kann man bereits loslegen. Angeboten werden TV-Shows und massig Feeds. Eben Dinge, die man auch im Web schauen könnte.

Dann startete ich das Update. Danach wollte sich die Boxxe Box per WLAN nicht mehr verbinden. Nichts zu machen. Zwei Stunden probierte ich, suchte ich und fand schlussendlich die Lösungen bei Problemen mit WLAN und der Boxee Box.

Danach konnte ich wieder in das Netzwerk und eigene Medien schauen. Das ging fehlerfrei via SD-Karte und angeschlossenen USB-Laufwerken. Auch das Abspielen via Netzwerk ist möglich. Doch auch hier kann es zu Probleme kommen, auf die ich gerne in einem weiteren Beitrag eingehe. Bei Fragen diese einfach in das Kommentarfeld befördern -ich versuche euch diese dann zu beantworten.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Boxee Box: erste Schritte"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Fabian B

Gibts auch die Möglichkeit sowas wie maxdome z.b. darüber zu gucken?

avatar
Gast
Fabian B

wäre ja mal richtig geil, dann wird das ding definitv anstelle eines atom-mini-pc ins wohnzimmer kommen xD

avatar
Gast
Timo

Vielleicht ist es ja schonmal erwähnt worden und es ist mir entgangen, aber mal doof gefragt: Wo kommen denn die „tausende“ Filme/Serien her? Sind damit nur Gratis-Filmchen von Youtube und Co. gemeint, oder ist irgendein Shop angebunden a la iTunes? Deutsch? International? Preise?

avatar
Gast
Timo

Hmm, ok, danke. Dann bin ich wohl zumindest momentan nicht die Zielgruppe, denn soviel Youtube und Co. schaue ich dann doch nicht, und für Krams den ich selbst schon auf der Platte habe reicht mein 30,- Euro Mediaplayer. Oder ein Folgebetrag weckt in mir noch die Begeisterung bzw. das Verständnis 🙂

avatar
Gast
Thomas

Ist da eine eigene Fernbedienung dabei, oder wie gebe ich die Daten ein?

avatar
Gast
halihalo

Könntest du ein Bild von der Fernbedinung machen?

trackback
Boxee Box Test

[…] Die erste Einrichtung und das WLAN-Problem der Boxee Box überspringe ich, das habe ich schon bei uns im notebooksbilliger.de-Blog festgehalten. Für mich war interessant: was frisst die Boxee Box für Formate und was kann man da so noch mit machen. Die Boxee Box steht ja quasi in direkter Konkurrenz zum Xtreamer, der ja auch ein klasse Stück Hardware ist (und zudem günstiger in der Anschaffung). […]

avatar
Gast
Hendrik

Ich habe da noch eine Frage.
Du hast geschrieben, der Assistent ist in englisch. Ist die Steuerungssoftware auch in englisch ?

avatar
Gast
wallo

Hier ist auch noch eine Frage: funktioniert der Anschluss an einen Fernseher, der keinen Hdmi hat?

avatar
Gast
Dirk1181

welcher Xtreamer ist die Konkurrenz zu der Boxee?

avatar
Gast
Manni

Ha Cashy. Nur ein kleiner Tip: Mach nächstes mal das Rollo runter, dann siets besser aus und nicht jeder sieht was du für Blumentöpfe am Fensterbrett stehen hast…
Ansonsten Super Bericht!

avatar
Gast
Viktor

da bin ich schon ganz scharf drauf. kommt nach dem nächsten Auftrag sofort ins Haus. Dieser Beitrag macht noch mehr „hunger“….

avatar
Gast
Lucky

Ich komme bis zum Bild „Welcome …. “ wo unten START steht. Wie komme ich dann weiter ? Mit der Fernbedienung ? Bei mir funzt gar nix. Meldet euch bitte mal .. komme absolut nicht weiter

trackback
Western Digital TV HD Live Media Player

[…] habe in der letzten Zeit hier im Blog einige Media Player vorgestellt, sei es die Boxee Box, der Western Digital TV Live Hub, die MSI Movie Station 1000 HD, oder gar die […]

trackback
Neue deutsche Inhalte für die Boxee Box

[…] laden, Boxee Box ABC, Android als Boxee Box Fernbedienung, Boxee Box im Netzwerk, Boxee Box: erste Schritte & Boxee Box: Probleme mit dem […]

wpDiscuz