Boxee Box um Features erweitert

Über zwei Jahre gibt es unseren Blog bereits und Leser der ersten Stunde dürften fast alles über den Multimedia-Player & Streaming-Lösung Boxee Box wissen. Sie kann so ziemlich alles und wurde deshalb von mir mehr als ausführlich vorgestellt. Das Schöne ist immer, wenn man sieht, dass ein Hersteller auch noch lange Zeit nach Markststart neue Features einbindet. Und auch bei D-LINK arbeitet man weiter, die Boxee Box wurde um, meiner Meinung nach, zwei tolle Features erweitert. Benutzer des in Deutschland neu gestarteten Musikdienstes Spotify können nun direkt eine Spotify-App auf die Boxee Box beamen.

Des Weiteren unterstützt die Boxee Box nun auch AirPlay und somit können Besitzer eines iPads oder iPhones Inhalte direkt via WLAN auf die Box streamen, kein Apple TV vonnöten: Boxee Box Nutzer, die als Spotify-Premium-Kunden registriert sind, erhalten ab sofort Zugriff auf über 16 Millionen Songs. Das heißt, der Multimediaplayer überträgt nicht nur TV Shows und Filme vom Internet auf ein TV-Gerät, sondern spielt zusätzlich die Lieblingsplaylists der Spotify-Benutzer direkt im Wohnzimmer ab. In Kombination mit einer an die Boxee Box angeschlossenen Soundanlage wird der Fernseher zu einer Jukebox – und das mit legalem Streamingzugriff auf die neuesten Musikhits. Bereits seit dem neuen Firmware Update 1.2 im Februar bietet die Boxee Box mit AirPlay-Features den Zugriff auf weitere multimediale Inhalte. Egal ob Videos, TV-Sendungen, Bilder oder Musik.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Boxee Box um Features erweitert"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Airplay funzt 1a mit Fotos, Videos (zumindest die, die nicht über iTunes gekauft wurden) und Mucke.

Games leider nicht.

wpDiscuz