Brennstoffzelle als externer Akku für leidgeplagte Smartphone-User

Wer ein Smartphone hat, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dieses Problem kennen: Bei starker Nutzung macht der Akku des Smartphones schon nach wenigen Stunden schlapp. Selbst bei geringer Nutzung fällt es vielen schwer mit einer vollen Akkuladung über den Tag zu kommen. Da auch mittlerweile Hersteller wie HTC und Sony dazu übergehen,  den Akku fest im Gerät zu integrieren, hilft ein Zweitakku immer öfter nicht weiter. Die einzige Lösung: Externe Akkus, die es in unendlich vielen Größen und Kapazitäten auf dem Markt gibt. Heutige externe Akkus, die die Größe eines Smartphones nicht überschreiten,  schaffen bis zu fünf vollständige Aufladungen. Je nachdem welche Akkukapazität das Smartphone natürlich hat.

Wie nun die US-Technikseite CNET berichtet, hat der Retailer Brookstone angekündigt, als erster Händler eine tragbare Brennstoffzelle ins Sortiment aufnehmen zu wollen. Die Energiequelle soll in etwa so groß wie ein dickes Smartphone sein und kann mit Kartuschen nachgefüllt werden, die etwa die Größe eines Feuerzeugs haben. Als Energiequelle soll Butan in flüssiger Form dienen.

Das beste: Die Brennstoffzelle soll mit einer Kartusche 10 bis 14 Aufladungen schaffen. Geeignet ist die Brennstoffzelle für alle Geräte, die sich über einen USB-Anschluss aufladen lassen.

Ein Preis für das Gerät selbst steht noch nicht fest. Die Nachfüllkartuschen mit flüssigem Butan, sollen aber nur ein paar Dollar kosten. Mouli Ramani, vom Hersteller der Brennstoffzelle Lilliputian Systems sagte, dass sie „nicht mehr als ein Kaffee bei Starbucks“ kosten werden.

Auch wenn ich so eine Brennstoffzelle nicht brauchen werde, finde ich die Entwicklung sehr spannend. Es ist vermutlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Smartphones von Werk aus mit so einer Zelle ausgestattet sind und wir unsere Smartphones nicht mehr stundenlang an ans Ladekabel anstöpseln müssen, sondern einfach mit einer Kartusche innerhalb weniger Sekunden aufladen können.

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Brennstoffzelle als externer Akku für leidgeplagte Smartphone-User"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Wäre natürlich eine geniale Sache, auch wenn man dann noch Folgekosten, wie bei einem Auto, hätte. Obwohl einmal alle 1-2 Wochen ne neue Kartusche kann man noch verkraften, zumal die bei Massenfertigung sicher noch deutlich günstiger werden.

avatar
Gast

Als optionale Ladevariante ist das eine ziemlich gute Idee – aber bitte nicht als einzige Variante 😀
Ich hab öfter Steckdosen in der nähe als Kleingeld in der Geldtasche 😉

avatar
Gast

Brennstoffzellen sind vollkommen überbewertet und wo ist der Mehrwert zum externen Akku, klar kann ich öfter laden aber die Kosten für kartuschen werden die von Strom doch übersteigen

avatar
Gast

Seit wann ist ein Kaffee bei Starbucks günstig? – schlechter Vergleich.
Zudem kostet mich das 14 x Laden an der Steckdose weniger als eine Kartusche.
Aber sind ja erst die Anfänge …

avatar
Gast

Wenn die Teile direkt ins Smartphone integriert wären und man dann nur alle paar Wochen die Brennstoffzelle wechseln müsste, wäre ich gern bereit, mehr dafür zu bezahlen.

avatar
Gast

Das Thema Selbstentladung, wie man es bei diversen externen Akkus hat, dürfte sich mit einer solchen Zelle sicherlich dann auch erledigt haben. Bei einem Preis, weniger als ein Starbucks-Kaffee ebenfalls fürs Portmonee interessant, sofern man es vorweg nicht beim Kaufpreis des Geräts selbst übertreibt.

Der direkte Einsatz einer Brennstoffzelle in einem Smartphone ist heute dagegen für mich uninteressant, habe ich mich dran gewöhnt das Telefon abends ans Netzgerät zu hängen und ist es meiner Meinung nach auch wesentlich bequemer, als ständig „die Batterien zu wechseln“ bzw. immer auf Vorrat kaufen zu müssen.

trackback

[…] […]

trackback

[…] by WP Greet Box WordPress PluginWir hatten bereits im Mai letzten Jahres über die Brennstoffzelle als externer Akku für leidgeplagte Smartphone-User berichtet. Wohl etwas verfrüht, denn das Gerät ist bis heute noch nicht auf dem Markt, […]

wpDiscuz