Business-Klasse: Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 Stifte-Tablet

Mit dem Galaxy Note Pro 12.2 hat Samsung ein 12.2 Zoll großes Tablet mit besonderen Features geschaffen. Das Tablet ist für mehr als nur zum Surfen oder Spielen gedacht. Hiermit soll man auch „richtig“ arbeiten können. Hierzu besitzt das Display eine Diagonale von knapp 31 cm, welches bei 2560 x 1600 Pixeln auflöst. Auch beim Arbeitsspeicher wurde nicht gespart, dieser umfasst gleich 3 GB. Die innere Hardware variiert je nach Modell. In den Modellen der WiFi-Only-Version arbeitet ein Exynos 5 Octa Prozessor (2x QuadCore), bei der LTE-Version kommt ein Snapdragon 800 von Qualcomm zum Einsatz. Das heißt, Samsung verbaut in den Galaxy Note Pro Tablets die schnellste Hardware, die derzeit in Tablets zu finden ist. Mit dem S Pen könnt Ihr auf dem Display auch freihändig zeichnen und mehr als nur Notizen schreiben. Für eine lange Akkulaufzeit sorgt ein Akku mit 9500 mAh.

Was das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 sonst noch zu bieten hat, könnt Ihr hier nachlesen.

Verarbeitung und Ansichten

Optisch passen sich die Modelle der Galaxy Note Pro dem Design der Galaxy Tab Pro Modellen an. Die Note Pro Tablets gibt es in Weiß oder in Schwarz. Das 12,2 Zoll große Display ist auch hier in einem Aluminium-Body gefasst, das aus einem Stück gefräst wurde. Hierdurch wirken die Tablets sehr stabil.

Die Rückseiten der Galaxy Note Pro Tablets besteht aus einem Kunststoff im Lederlook, wie schon bei den Galaxy Tab Pro Modellen. Das Material fühlt sich auch hier sehr griffig und hochwertig an.

Anschlüsse und Bedienelemente

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 Seitenansicht-alle

Seitenansichten der WiFi Version

Die Bedienelemente befinden sich bei beiden Modellen auf der Oberkante beziehungsweise auf der rechten Seite. Bei der LTE-Version findet Ihr noch ein SIM-Kartenslot. Was besonders lobenswert zu bemerken ist, das Samsung am Tablet eine USB-3.0-Buchse (Micro-B Buchse) angebracht ist. Die USB-Buchse unterstützt auch MHL.

Seitenansicht-RechtsLTE1

LTE-Version mit zusätzlichem SIM-Karten-Slot

Hardware-Ausstattung

Die Modelle der Galaxy Note Pro 12.2 besitzen ein Display mit einer Bilddiagonale von 30,97 cm (12.2 „). Dieses liefert eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel (WQXGA) im 16:10 Format. Die Pixeldichte liegt bei 247 ppi.

Im Inneren befinden sich 3-GB-Arbeits- und 32-GB-Flashspeicher. Vom Flashspeicher stehen noch rund 25 GB zur freien Verfügung. Erweitern könnt Ihr diesen über micro-SD-Karten. Gefunkt wird per WLAN ac, Bluetooth und in der LTE-Version auch im schnellen Mobilfunknetz (4G).

Der Unterschied zwischen den WiFi- und LTE-Modellen ist der Prozessor. Arbeitet in der WiFi-Version ein Exynos 5 Octa Prozessor (4 Cores @ 1.9 GHz + 4 Cores @ 1.3 GHz), kommt im LTE-Modell ein Snapdragon 800 von Qualcomm (4 Cores @ 2,3 GHz) zum Einsatz. Beide Prozessoren zählen zu den schnellsten CPUs, die derzeit in Tablets verbaut werden.

Hier alle technischen Daten vom Samsung Galaxy Note Pro 12.2 WiFi:

  • Display: 12,2 Zoll (30,97 cm), TFT LCD, 16 Millionen Farben, S-Pen Support
  • Auflösung: 2560 x 1600 Pixel (WQXGA)
  • Prozessor: Exynos® 5 Octa (1.9 GHz Quadcore + 1.3 GHz Quadcore)
  • Arbeitsspeicher: 3 GB
  • Speicher: 32 GB, erweiterbar mit microSD-Karten
  • Kommunikation: WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0
  • Anschlüsse: USB 3.0, 3,5 mm Audio, MHL
  • Akku/Akkulaufzeit: 9500 mAh Lithium-Ion/ Internet (WLAN): max. 13 Std.
  • Kamera: Frontseite: 2 Megapixel, Rückseite: 8 Megapixel + LED Blitz
  • Abmessungen/Gewicht: (L x B x H): 295,6 x 204 x 7,95 mm/750 g
  • Betriebssystem: Android 4.4 KitKat mit Magazine UX

Das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 LTE wiegt 3 Gramm mehr. In der LTE-Version kommt statt dem Exynos 5 Octa Prozessor ein Snapdragon 800 Prozessor von Qualcomm zum Einsatz.

Benchmarks

Wie ich schon im vorherigen Absatz geschrieben hatte, zählt die Hardware der Galaxy Note Pro Tablets zu den Schnellsten, die derzeit verbaut werden. Das zeigen auch die beiden Benchmark-Programme. Die Hardware der LTE-Version ist sogar noch ein Tick schneller als die in der WiFi-Version.

Vergleichswerte
Antutu Quadrant
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 Wifi* 34.237 18.392
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 LTE 35.395  20.241
Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 WiFi 34.112 16.869
Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 LTE 34.803 23.024
Samsung Galaxy Tab Pro 8 33.961 23.603
TrekStor Volks-Tablet 14.643 5.661
Prestigio Multipad 4 Diamond 7.85 3G 13.294 4.908
Gigaset QV1030 24.525 17.011
HANNspree HANNSpad SN14T71BRE 17.927 5.846

Samsung GALAXY Note Pro 12.2 Charts

Kameras

Am Tablet von Samsung sind zwei Kameras vorzufinden. Hier setzt Samsung auf das bewährte Gespann von Frontkamera mit 2-Mega-Pixeln und rückseitige Kamera mit 8-Mega-Pixeln. Die Qualität der Bilder ist mit den Modellen der Galaxy Tab Pro Familie identisch.

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 Gegenüberstellung

Fazit:

In der Königsklasse sind nur wenige Tablets anzutreffen. Hierzu zählen sicherlich auch die Galaxy Note Pro 12.2 Tablets von Samsung. Auf dem großen Display könnt Ihr so arbeiten, als sei es ein Notebook, denn das Display bietet viel Platz. Mit der Multiscreen-Technologie lassen sich bis zu 4 Apps / Fenster auf dem 30,97 cm Bildschirm platzieren. Das 12,2 Zoll große Display löst bei 2560 x 1600 Pixeln auf und zeigt alle Inhalte gestochen scharf. Damit bei dieser Auflösung nichts ins Stottern kommt, ist im Galaxy Note Pro 12.2 Tablets kraftvolle Hardware verbaut. Diese führt die Benchmark-Liste der Tablets mit großem Vorsprung an.

In der WiFi-Version arbeiten zwei Quad-Core-Prozessoren, denen 3-GB-Arbeitsspeicher und 32-GB-Flashspeicher zur Verfügung stehen. In der LTE kommt ein kraftvoller Quad-Core-Prozessor von Qualcomm zum Einsatz. Als Betriebssystem ist Android 4.4.2 alias Kitkat mit einer Magazine UI von Samsung vorinstalliert. Die Galaxy Note Pro Modelle gibt es in zwei Farbvarianten:

* Das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 Tablets mit 32 GB könnt Ihr im Shop vorbestellen. Verfügbarkeit in ca. 2-4 Werktage (Stand 24.6.2014).
Speicherkarte nicht vergessen! – Gleich mitbestellen
miroSD-Karten2Den Flashspeicher des Samsung Tablets könnt Ihr mit microSD-Karten gut erweitern. Daher unser Tipp! Bestellt im Shop gleich eine passende microSD-Speicherkarte mit.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Tablet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Business-Klasse: Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test

  1. avatar Georg S. sagt:

    Ein wirklicher Test ist das für mich nicht sondern höchstens eine Produktvorstellung plus Benchmarks. Und dauernd wird wiederholt das die SoC mit unter das beste ist was man in einem Tablet bekommen kann, aber die (zumindest die Snapdragon SoC der LTE Variante) ist in Tablets dieser Preisklasse Standard und auch die Atom SoCs in Windows aber auch immer mehr Android Tablets sind auf ähnlichem Niveau und die Core CPUs in den besseren Windows Tablets sind um einiges Schneller als diese SoC (was sie sich aber durch Lüfter erkaufen) so das die Ausage schon einmal falsch ist.
    Die SoC interessiert mich hier genauso wenig wie die Benchmarks, mich als Kunde interessiert eher wie gut die Software zum produktiven Arbeiten taugt, wie präzise der Stift ist und welche vor und Nachteile ich gegenüber einem Windows Tablet habe (denn alle ernsthaften Konkurrenten ob Surface Pro 3 oder Venue 11 Pro) sind Windows Tablets und bieten deshalb durch Multi Window in allen Anwendungen, MS Office inklusive MS OneNote sowie x86 Windows Programme beim Produktiven Arbeiten deutlich mehr Möglichkeiten.

  2. avatar xtigerchenx sagt:

    „Das 12,2 Zoll große Display ist auch hier in einem Aluminium-Body gefasst, das aus einem Stück gefräst wurde.“

    Das ist doch wohl ein WITZ!!!

    So eine unverschämte Dreistigkeit im Mantel eines seriösen Tests…

    Unglaublich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.