CES 2014: Samsung stellt neue Galaxy-Tablets mit hochauflösendem Display vor

Samsung Galaxy NotePRO 12.2

Samsung hat im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) 2014 in Las Vegas mehrere neue Galaxy-Tablets vorgestellt. Mit dem Galaxy NotePRO 12.2 und dem Galaxy TabPRO 12.2 sind darunter ungewöhnlich große 12,2-Zoll-Geräte, die mit besonders scharfen Displays und der aktuellsten Android-Version 4.4 „KitKat“ punkten können.

Wie schon bei diversen Samsung-Mobilgeräten geschehen, wird auch das Galaxy NotePRO 12.2 in zwei Ausführungen in den Handel kommen. Die WLAN/3G-Variante ist mit Samsungs eigenem Exynos-5-Octa-Core-Prozessor ausgestattet, der mit einer Taktfrequenz von 1,9 Gigahertz arbeitet, während das LTE-fähige Modell den Quad-Core-Chip Snapdragon 800 (2,3 Gigahertz) von Qualcomm integriert. Ansonsten sind die beiden rund 750 Gramm schweren Tablet-Versionen jedoch identisch und kommen mit einem 12,2 Zoll großen Touchscreen, das eine Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten bietet und sich auf Wunsch via mitgeliefertem S Pen (Digitalisierstift) bedienen lässt.

Des Weiteren verfügen die NotePro-12.2-Modelle über 3 Gigabyte RAM, 32 oder 64 Gigabyte internen Flash-Speicher (via MicroSD-Kartenslot erweiterbar), einen 9.500-mAh-Akku sowie eine 8-Megapixel-Kamera an der Rückseite und einen 2-Megapixel-Sensor an der Front. Als Betriebssystem ist Android 4.4 „KitKat“ auf dem Galaxy NotePRO 12.2 vorinstalliert, das Samsung mit einer neu gestalteten Ausgabe seiner hauseigenen TouchWiz-Oberfläche modifiziert, die mit schlichterer Optik aufwarten soll als ältere Versionen.

Das Galaxy TabPRO 12.2 ist, wie es der Name bereits andeutet, auch ein 12,2-Zoll-Tablet. Das Gerät bietet dieselben technischen Spezifikationen wie das Galaxy NotePRO 12.2, das Touchscreen unterstützt jedoch keine Digitalisierstift-Eingaben.

Ebenfalls zu den CES-Neuvorstellungen von Samsung gehören das Galaxy TabPRO 10.1 und das Galaxy TabPRO 8.4. Zu diesen beiden Tablets liegen aktuell noch nicht alle technische Details vor. Sicher ist nur, dass der Hersteller auch in diesen Fällen für die WLAN/3G-Versionen den hauseigenen Samsung Exynos 5 Octa, für die LTE-Varianten den Qualcomm Snapdragon 800 einsetzt. Außerdem werden dem jeweiligen Prozessor 2 Gigabyte RAM zur Seite gestellt und die Tablet-Displays lösen sowohl beim 10,1-Zoll- als auch beim 8,4-Zoll-Modell mit beeindruckenden 2560 x 1600 Pixeln auf.

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, CES, Tablet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz