CES 2014: Toshiba KIRAbook angefasst

47626-toshiba-kirabook

Mit der KIRAbook-Serie hat Toshiba Ultrabooks im Premium-Bereich eingeführt, die sich vor allem durch die hohe Display-Auflösung auszeichnen. Das auf der CES 2014 vorgestellte Modell bringt nicht nur ein neues Innenleben mit Haswell-Prozessor mit, sondern kommt auch nach Europa. Schon im Februar soll es in Deutschland zu haben sein. Grund genug, sich das neue Toshiba Kira aus der KIRAbook-Serie näher anzusehen.


Die KIRAbooks bieten ein 13,3-Zoll-Display mit 2560×1440 Pixel Auflösung. Die Pixeldichte fällt mit 221 ppi entsprechend hoch aus. Toshiba bietet die KIRAbooks mit und ohne Touchscreen an, wobei der Touchscreen durch Corning Concore Glass geschützt ist. Das Gehäuse besteht aus einer gepressten Magnesium-Legierung mit der Bezeichnung AZ91, die doppelt so stabil sein soll wie Aluminium. Mit einem Gewicht von rund 1,2 kg bis 1,35 kg und einer Bauhöhe von 18 mm oder 20 mm für das Touchscreen-Modell ist es leichter und dünner als das Macbook Pro 13 mit Retina-Display. Des weiteren befinden sich an Bord ein Soundsystem von Harman/Kardon, eine hintergrundbeleuchtete Tastatur und drei USB-3.0-Buchsen, die besonders für den Anschluss schneller externer Festplatten geeignet sind.

Weitere Neuheiten von der CES 2014 lassen sich ab sofort bei notebooksbilliger.de vorbestellen.

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, CES, Unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "CES 2014: Toshiba KIRAbook angefasst"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Gibt es genauere technische Daten zu Prozessor, Ram, Festplatte und natürlich Endkundenpreise?

trackback

[…] Chromebook und Toshiba Kira Über die beiden Notebooks Toshiba Kira und Toshiba Chromebook haben wir bereits in ausführlichen Hands-on berichtet. Der japanische […]

trackback

[…] Ultrabook der Kira-Serie mit Intels Haswell-Plattform hatte Toshiba erstmals Anfang Januar zur CES 2014 gezeigt und dabei auch den Marktstart in Europa angedeutet. Jetzt ist es so weit. Abgesehen von […]

wpDiscuz