CES 2015: Gigabyte stellt Gaming-Notebooks P37X und Aorus X5 vor

CES 2015: Gigabyte stellt Gaming-Notebooks P37X und Aorus X5 vor

SONY DSCGigabyte hat zur CES 2015 unter anderem zwei neue Gaming-Notebooks mitgebracht. Das 17-Zoll-Modell P37X bietet aktuelle High-End-Hardware und fällt für ein Gerät dieser Größe und Leistungsklasse sehr dünn sowie leicht aus. Beim Aorus X5 handelt es sich hingegen um einen neuen 15-Zoll-Laptop mit besonders hochauflösendem Display und gleich zwei Nvidia-Grafikkarten.

Das Gigabyte P37X verfügt über ein 17,3 Zoll großes, mattes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und bietet im Gehäuse trotz schlanken Abmessungen Platz für bis zu vier Massenspeicher. Der taiwanische Hersteller spricht beispielsweise von Konfigurationen bis hin zu jeweils zwei 512-Gigabyte-SSDs und 2-Terabyte-Festplatten.

Angetrieben wird das P37X von einem Prozessor aus Intels 4. Core-Generation (Haswell), die Grafikberechnung übernimmt in der Grundkonfiguration die neue Maxwell-GPU Nvidia GeForce GTX 965M. In teureren Ausstattungsvarianten kommen aber auch noch leistungsfähigere Grafikchips bis hin zur GeForce GTX 980M zum Einsatz.

Link: Notebooks aus der Gigabyte-P-Series bei uns im Online-Shop

Mit dem Aorus X5 stellt Gigabyte ein Gerät vor, das die bereits etablierte Aorus-Reihe um ein 15-Zoll-Modell ergänzt. Der 2,5 Kilogramm leichte Gaming-Laptop wartet mit einem 4K-IGZO-Panel sowie zwei GPUs vom Typ GeForce GTX 965M im SLI-Verbund und einem Intel-Prozessor auf. Die potente Hardware steckt in einem nur 22,9 Millimeter dicken Gehäuse.

Den Angaben von Gigabyte nach soll das P37X ab Februar 2015 zu Preisen ab 1150 US-Dollar auf dem US-Markt erhältlich sein. Für das Aorus X5 nennen die Taiwaner bislang noch keinen konkreten Termin für den Verkaufsstart, nur dass es irgendwann im zweiten Quartal soweit sein soll. Das 4K-Notebook soll dann allerdings mindestens 2300 US-Dollar kosten. Informationen zur Verfügbarkeit der beiden Gaming-Boliden in Europa hat der Hersteller bisher nicht verraten.

Bilder: Gigabyte
Quelle: Gigabyte

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.