CES 2015: Sony stellt Walkman NW-ZX2 vor – ein Audioplayer für $1200

nexus2cee_pSNYNA-NWZZX2_main_v786_thumb1

Sonys Walkmans haben schon eine lange Geschichte – vom ersten Walkman damals 1979 über portable CD-Player und MiniDisc Recorder bis hin zum MP3-Player. Da normale MP3-Player aber eher dank Smartphones am Aussterben sind, fokussiert Sony sich nun eher auf die audiophile Kundschaft.

Optisch erinnert der Player an ein Smartphone, bietet im Gegensatz zum normalen Smartphone allerdings eine deutlich bessere Audioqualität durch Unterstützung höherer Bitraten und eigener, neuer Audioverarbeitung. Dafür musste das Gehäuse mit 18mm (dünnste Stelle) allerdings etwas dicker werden als bei einem Smartphone – irgendwo muss die ganze Audiotechnik ja auch hin. Der Knubbel am unteren Ende der Rückseite beherbergt übrigens den eigentlichen Verstärker.

Das installierte Android 4.2 Jelly Bean wurde so aufgebohrt, dass es statt der üblichen 16 Bit/48 KHz die Android unterstützt, nun auch Audiodaten mit bis zu 24 Bit/192 KHz ausgibt. Dadurch erreicht man eine deutlich höhere Wiedergabequalität – sofern die Daten im entsprechenden Format vorliegen. Falls eure Musik als MP3 vorliegt, sorgt der S-Master HX Digital Amplifier zusammen mit dem DSEE (Digital Sound Enhancement Engine) HX für ein entsprechendes „Upscaling“, um eine möglichst hohe Qualität aus den MP3s zu erzielen. Wie gut das klingt muss sich aber erstmal zeigen. Natürlich unterstützt der Player aber dennoch den Google Play Store, um den Musikplayer seiner Wahl zu installieren.

nexus2cee_pSNYNA-NWZZX2_alternate1_v786_thumb

Unterstützt werden unter anderem die Formate MP3, WMA, FLAC (192KHz/24 bit), Linear PCM (192 KHz/24 Bit), WAV (192 KHz/24 Bit), AAC-LC2, HE-AAC, Apple Lossless (192 KHz/24 Bit).

Wie bei Videos auch, brauchen HD-Audio-Daten natürlich mehr Speicherplatz, als komprimierte MP3-Daten. Daher integriert Sony im ZX2 128GB Speicher, der zusätzlich per SD-Karte erweitert werden kann.

Der Player bietet zudem jede Menge Verbindungsmöglichkeiten: WLAN, Bluetooth 4.0, NFC, Micro-USB um nur die Gängigsten zu nennen. Die Übertragung der Musikdaten erfolgt ganz klassisch per USB-Kabel von einem Windows PC oder auch einem Mac.
Beim Display setzt Sony auf ein 4-Zoll TRILUMINOS Display mit einer Auflösung von 480 x 854 Pixeln.

Die Akkulaufzeit gibt Sony mit bis 60 Stunden Wiedergabe bei normalen Audiodaten und bis zu 33 Stunden für HD-Audio an.

Sony packt hier jede Menge Technik in einen tragbaren Audioplayer, um das audiophile Gehör zu verwöhnen. Wie gut das letztlich klappt, wird sich zeigen müssen. Der Vorgänger ZX1 hat jedenfalls in fast allen Tests hervorragend abgeschnitten, was die Audioqualität betrifft.

Der Preis ist mit 1200 US-Dollar allerdings sehr hoch, zumal in dem Fall auch keine Kopfhörer enthalten sind. Man ist also schnell bei noch höheren Beträgen, wenn man noch die dazu passenden Kopfhörer sucht.

Zur Verfügbarkeit oder Preisen in Deutschland hat Sony bislang noch keine Angaben gemacht.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf CES 2015: Sony stellt Walkman NW-ZX2 vor – ein Audioplayer für $1200

  1. avatar Larry sagt:

    Wie bereits im Artikel erwähnt, det Jerät is zu teuer. Kann icke aber teilweise nachvollziehen bei det 128GB jrossen internen Speicher.

    Tschüssi,

    Wie immer…euer Larry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.