CES 2017: Acer mit neuen Predator High-End Gaming Notebooks

Erinnert ihr euch noch an die IFA und das dort gezeigte Acer Predator 21X? Falls nicht eine kurze Auffrischung: Es handelt sich um ein 21:9 Gaming Notebook mit 21″ Curved Display – das nun offiziell angekündigt wurde. Für etwas moderatere Gamer gibt es außerdem neue Predator 17 X Notebooks.

Acer Predator 21 X

Das Ungetüm von Acer hatten wir euch schon zur IFA gezeigt und dort auch angefasst. Mit seinem sehr ungewöhnlichen Design und den gigantischen Ausmaßen konnte man es auch kaum übersehen. Das Display misst satte 21 Zoll bei 2560×1080 Pixeln Auflösung. Das bedeutet, dass es im 21:9 Format daher kommt, außerdem ist es als Curved Display aufgebaut. Unter dem Display sitzt außerdem die Tobii Eye-Tracking-Technologie, die für ein noch intensiveres Gaming-Erlebnis sorgen soll. Unterstützte Titel sind zum Beispiel Watch Dogs 2 und Deus Ex: Mankind Divided.

Für genügend Power sorgt ein Intel Core i7 7820HK samt zwei GeForce GTX 1080. Der Prozessor hat, wie man am Kürzel K erkennt, auch einen offenen Multiplikator, er kann also mühelos übertaktet werden. Das verbaute Kühlsystem soll hierfür auch ausgelegt sein, ebenso sollen dadurch beide GTX 1080 die gleiche Leistung wie in einem Desktop-System bringen. Dazu gibt es 64GB RAM und gleich zwei 512GB PCIe 3.0 SSDs im RAID0 Verbund.

nVidia G-Sync ist natürlich mit an Bord und wird sowohl vom Display, als auch von den Grafikkarten unterstützt. Tearing, Ghosting, etc. sollten damit also nicht mehr auftreten. Als Anschlüsse stehen ein USB 3.1 Gen. 2, vier USB 3.1, ein Thunderbolt 3 (USB Type C) und HDMI 2.0 zur Verfügung. Zusätzlich gibt es noch einen Displayport, einen SD-Card-Reader, GBit LAN und WLAN nach a/b/g/n/ac Standard samt Bluetooth 4.1.

Das Kühlsystem besteht aus insgesamt fünf Lüftern, darunter drei eigens von Acer entwickelte AeroBlade Lüfter. Der Acer DustDefender sorgt für saubere Lamellen, indem er regelmäßig im Leerlauf die Lüfter entgegen der eigentlich Drehrichtung rotieren lässt, um Staub und andere Ablagerungen herauszusaugen.

Sogar die Tastatur ist besonders, denn hier setzt man auf mechanische CHERRY MX Brown Switche mit RGB-Backlight, das Num-Pad kann außerdem umgedreht und alternativ als Touchpad verwendet werden. Über der Tastatur liegt außerdem direkt eine Wartungsklappe, unter der die RAM-Module und ein 2,5″ HDD-Slot erreichbar ist.

Wer jetzt aufmerksam gelesen hat wird feststellen: Das kann nicht günstig sein. Und da liegt ihr genau richtig, denn das Predator 21 X kommt ab März zu einer UVP von 9999 Euro auf den deutschen Markt.

Immerhin ist im Preis auch direkt ein eigens entwickelter Trolley enthalten, um das fast 9kg schwere Monster von A nach B transportieren zu können.

Hier auch noch unser Hands-On des Predator 21 X von der IFA 2016:

Acer Predator 17 X

Im Vergleich zum 21 X geht es bei den Predator 17 X fast schon gemütlich zu. Die High-End Serie von Acer setzt auf einen Intel Core i7 7820HK samt GeForce GTX 1080 mit 8GB GDDR5X RAM. Dazu gibt es bis zu 64GB DDR4 RAM und bis zu drei PCIe 3.0 NVMe SSDs – eine solche SSD soll mindestens immer verbaut sein. Die CPU ist wie im Predator 21 X übertaktbar. Beim Display setzt man auf ein 17,3″ Panel mit entweder Full HD oder 4K UHD (3840x2160px) Auflösung. In beiden Fällen handelt es sich um IPS Panels, die auch nVidias G-Sync unterstützen.

Beim Kühlsystem setzt man auf insgesamt drei Lüfter und eine Vapor-Chamber für effiziente Kühlung – ob das auch zum Übertakten und bei längeren Gaming-Session reicht, muss ein Test zeigen.

Preislich geht es ab 2999 Euro los, verfügbar sein sollen die neuen Modelle ab Februar.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter CES2017, News, Notebook abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf CES 2017: Acer mit neuen Predator High-End Gaming Notebooks

  1. avatar Potrimpo sagt:

    Das wäre was für Vater seinen Sohn. Das Gewicht würde mich nicht wirklich stören…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.