CES 2017: ASUS stellt Mini-Gaming-PC VivoPC X vor

Während die Displays immer größer werden, werden die dazugehörigen PCs immer kleiner. ASUS geht jetzt einen Schritt weiter und hat zur CES den Mini-PC VivoPC X vor – der trotz kleinen Abmessungen VR-Ready sein soll. 

Das Gehäuse misst lediglich 5 Liter im Volumen, die Maße sind mit 76 x 260 x 280mm angenehm klein, sodass der PC überall Platz finden sollte. Dennoch steckt im Inneren ein Intel Core i5 7300HQ, gepaart mit 8GB DDR4 RAM und einer GeForce GTX 1060. Als Massenspeicher sind eine 2TB HDD nebst einer 512GB M.2 SATA SSD verbaut. Warum hier noch keine PCIe NVMe SSD verbaut wird, weiß nur ASUS.

Als Anschlüsse stehen ein GBit LAN-Port, vier USB 3.1 Gen. 1, zwei USB 2.0, zwei HDMI und ein DisplayPort zur Verfügung. Für die Audioausgabe ist ein kombinierter Kopfhörer und Mikrofonanschluss vorhanden. WLAN nach a/b/g/n/ac Standard wird ebenso unterstützt wie Bluetooth 4.1.

Für VR-Enthusiasten wichtig: Der VivoPC X ist offiziell Oculus und VR-Ready. Generell legt man großen Wert auf die VR-Fähigkeiten des Mini-PCs, entsprechende Software wie die ASUS Sonic Suite für verbesserten Klang ist daher schon vorinstalliert.

Zur Verfügbarkeit verrät ASUS aktuell nur das erste Quartal 2017, einen Preis nannte man ebenfalls noch nicht.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter CES2017, News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf CES 2017: ASUS stellt Mini-Gaming-PC VivoPC X vor

  1. avatar Yesilmen sagt:

    Das opimale Gerät für LAN Partys oder doch nur die heiße Box ? 😀
    Eine Sache ist aber doch recht interessant, wie sieht es überhaupt mit Aufrüstmöglichkeiten aus ? Ist man das nicht zu sehr eingeschränkt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.