CES 2018: GeForce NOW soll Highend-Gaming auf Uralt-PCs ermöglichen

      CES 2018: GeForce NOW soll Highend-Gaming auf Uralt-PCs ermöglichen

      Oh Freude! GeForce NOW soll bald auch für User von Windows PCs und Mac funktionieren. Die Beta ist jüngst gestartet.

      Es klingt ein bisschen wie ein Märchen der Neuzeit: Mit GeForce NOW, dem hauseigenen Game-Streaming-Service, will Nvidia Highend-Gaming selbst auf uralten Rechnern möglich machen. Das Programm fristet schon eine gefühlte Ewigkeit ein Schattendasein, doch nun gab es auf der CES 2018 erfreuliche Neuigkeiten zu GeForce NOW…

      Geringe Hardware-Anforderungen für Top-Games

      Nvidia hat seinen hauseigenen Game-Streaming-Dienst namens GeForce NOW ja bereits im Herbst 2015 vorgestellt. Damit soll es möglich sein, immer neue Highend-Games (relativ) unabhängig von der zuhause installierten Hardware spielen zu können. Doch obwohl die Idee hinter GeForce NOW natürlich sehr reizvoll klingt, blieben vorzeigbare Erfolge bislang weitgehend verwehrt. Der Hauptgrund dafür dürfte sein, dass GeForce NOW bisher nur in Verbindung mit Nvidia Shield-Geräten nutzbar war. Die Betonung liegt auf „war“.

      Denn nun hat Nvidia in Person von Phil Eisler im Rahmen der CES 2018 im Nvidia Blog bekanntgegeben, dass es künftig auch möglich sein wird, GeForce NOW mit einem stinknormalen Windows PC oder Mac nutzen zu können! Die Hardware-Anforderungen an euer heimisches System sollen dabei vergleichsweise gering sein, wie die empfohlenen System-Anforderungen zeigen, eine halbwegs flinke Internet-Verbindung (mindestens 25 Mbps, besser 50 Mbps) solltet ihr aber auf jeden Fall haben.

      Selbst anspruchsvolle Spiele wie Player Unknown Battlegrounds, Ark oder Fortnite sollen damit dank der Rechenpower der Supercomputer in Nvidias Datenzentren in 1080p Auflösung mit 60 bzw. 120 FPS bei „High“ Settings auf den heimischen PC gestreamt werden können.

      GeForce NOW Beta für Windows PC und Mac gestartet

      Ab sofort können sich Nutzer von Windows PC oder Mac für die GeForce NOW Beta anmelden. Momentan gibt es zwar noch eine Warteliste, aber wer die letzten Jahre vergeblich auf so einen Dienst für seinen Computer bisher gewartet hat, der wird auch diese Warteliste nicht scheuen.

      Wer noch am Überlegen ist, ob Game-Streaming das Richtige ist und ob es überhaupt eine vernünftige Spiele-Auswahl gibt, auf die man dann via Steam oder Origin zugreifen kann, der kann sich ja vielleicht mit einem Blick auf die Liste der über GeForce NOW verfügbaren Spiele Appetit holen.

      Zum Abschluss noch ein kleines Promo-Video zu GeForce NOW:

      via winfuture und nvidia blog

      Foto: Screenshot Nvidia Blog

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei