[CES 2019] AMD Radeon VII vorgestellt: Leistung einer RTX 2080 ab 7. Februar für 699 USD

      [CES 2019] AMD Radeon VII vorgestellt: Leistung einer RTX 2080 ab 7. Februar für 699 USD

      Nach der Präsentation neuer Ryzen-APUs hat Lisa Su auf der CES 2019 am Mittwoch eine neue Radeon-GPU vorgestellt. Bei der Radeon VII handelt es sich um eine Consumer-Grafikkarte mit Vega-20-Chip, die – wie der Name schon erahnen lässt – im 7-nm-Verfahren hergestellt wird. Die Leistung soll auf dem Level der GeForce RTX 2080 liegen, zudem hat sie 16 GB Videospeicher.

      16 GB VRAM, bis zu 25% mehr FPS in Fortnite, 35% mehr FPS in Battlefield V

      Die Radeon VII richtet sich gezielt an Spieler. Laut AMD soll sie im Vergleich zur RX Vega 64 teilweise um bis zu 42% mehr FPS in Spielen erreichen. Konkret nennt AMD 25% mehr FPS in Fortnite, 35% in Battlefield V und 42% in Strange Brigade. Neben der höheren Taktrate von 1.800 MHz (ca. 13% höher als bei der RX Vega 64) sind dafür insbesondere die mehr als verdoppelte Speicherbandbreite von 1 Terabyte pro Sekunde und 16 GB HBM2-Speicher verantwortlich. Damit ähnelt die Radeon Vega VII der professionellen Radeon Instinct MI50.

      AMD Radeon Vega 7

      Bei Anwendungen soll die Performance ebenfalls deutlich höher ausfallen. AMD gibt hier unter anderem ein Plus von 27% bei DaVinci Resolve 15, 29% bei Adobe Premiere und 62% bei OpenCL an. Wie hoch der Verbrauch ausfällt, ist noch nicht ganz sicher. Die Grafikkarte hat zumindest wie die Radeon RX Vega 56 und Radeon RX Vega 64 zwei Acht-Pin-Stromanschlüsse.

      AMD Radeon Vega 7

      Bevor ich es in den Kommentaren lese: Ja, die Grafikkarte unterstützt kein Raytracing/DXR. Das dürfte zumindest aktuell aber sowieso nicht kriegsentscheidend sein. Lediglich Battlefield V bringt derzeit Raytracing-Features mit, obwohl DXR bei der Präsenation für zahlreiche Titel angepriesen wurde. Bis die Technik großflächiger vom Markt angenommen wird, dürfte also sicherlich noch etwas Zeit ins Land ziehen. Den kompletten Livestream könnt ihr übrigens hier anschauen, ab 53:40 geht es um die Radeon Vega VII:

      Dual Slot Design und drei Axial-Lüfter

      Das Referenzdesign der Radeon Vega VII besteht aus einem großen und breiten Dual-Slot-Kühler. Außerdem setzt AMD auf drei große Axial-Lüfter. Damit ändert sich die Erscheinung wie bei Nvidia mit den RTX-Grafikkarten im Vergleich zum Vorgänger erheblich. Es ist jedoch nicht klar, ob die Grafikkarte tatsächlich mit diesem Design auf den Markt kommt oder lediglich über die Partner mit eigenständigen Kühllösungen vertrieben wird.

      AMD Radeon Vega 7

      Ab 7. Februar für 699 US-Dollar im Handel

      Wenn ihr denkt, dass ihr jetzt noch drei Monate auf die Karte warten müsst, dann liegt ihr falsch. Die GPU soll bereits am 7. Februar im Handel erscheinen. Die UVP gibt AMD mit 699 USD an, was zumindest auf Augenhöhe mit der GeForce RTX 2080 liegt. AMD legt aber noch ein Spiele-Bundle bestehend aus Resident Evil 2 (Remake), Devil May Cry 5 und The Division 2 obendrauf. Preise für den deutschen Markt sind noch nicht bekannt.

      AMD Radeon Vega 7

      Neben Nvidias RTX-Lineup wirkt eine AMD-GPU allein erstmal etwas schmächtig. Neuigkeiten zu Navi gab es aber auf der Keynote noch keine. Es ist möglich, dass Navi erst in der zweiten Jahreshälfte präsentiert werden wird. Was AMD mit Navi genau geplant hat und welchen Markt die nächste GPU-Architektur bedienen soll, ist aber bisher noch ziemlich unklar.

      AMD-Grafikkarten bei uns im Shop

      Alle News und Berichte zur CES:
      ces 2019

      AMD via computerbase
      Bilder: Youtube

      Veröffentlicht von

      Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.