CES 2020: Lenovo ThinkBook Plus mit e-Ink-Cover vorgestellt

CES 2020: Lenovo ThinkBook Plus mit e-Ink-Cover vorgestellt

Lenovo hat zur CES 2020 sein neues ThinkBook Plus vorgestellt, welches erstmals mit einem Dual-Display der besonderen Art daherkommt: Neben einem 13,3-Zoll-Bildschirm in Full-HD-Auflösung bekommt ihr auf dessen Rückseite nämlich ein knapp 11 Zoll großes e-Ink-Display geboten.

e-Ink-Display für besseres Multitasking

Die Thinkbook-Modelle galten bei Lenovo bislang als Modelle die zwischen den klassischen Thinkpads für Business-Anwender und den Konsumenten-orientierten Ideapads positioniert sind. Mit dem nun vorgestellten Thinkbook Plus hat Lenovo laut eigener Aussage aber gleich eine ganz neue Notebook-Kategorie geschaffen.

Diese soll sich an die „Generation Z“ wenden und deren Multitasking-Fähigkeiten verbessern. Das soll durch die Fokussierung auf ein Gerät geschehen, wobei Lenovo sogar mehrere Studien bemüht, um zu untermauern, wieviele Stunden pro Tag ihr mit dem neuen ThinkBook Plus theoretisch sparen könnt. Spoiler-Alarm – es sind 2,1.

Thinkbook Plus Reader

Mit dem Precision Pen wird das Thinkbook Plus zur Kreativwerkstatt

Von dem üblichen Marketingsprech abgesehen, bietet euch das neue e-Ink-Display allerdings tatsächlich einige ziemlich coole Features: So könnt ihr entspannt eure Mails checken oder Bücher und Texte lesen ohne die Augen zu überanspruchen. Darüberhinaus bietet euch der Precision Pen aber auch die Möglichkeit Grafiken und Notizen zu erstellen.

Hier bin ich auf einen ersten Praxistest gespannt, denn e-Ink bedeutet, dass Tinte über einen elektrischen Impuls im Display verteilt wird. Gut umgesetzt kann euch das tatsächlich den Eindruck vermitteln, auf gedrucktes Papier zu blicken oder zu schreiben. Dieselbe Technologie kennen wir bereits seit Jahren aus e-Book-Readern, wie etwa dem Amazon Kindle.

Intel-Prozessoren der 10. Generation und Dolby-Vision-Display verbaut

Neben diesen neuen Features steckt aber natürlich auch noch ein „ganz normaler“ Laptop im ThinkBook Plus: Hier erhaltet ihr mit Intel Prozessoren der 10.Generation aktuelle Hardware. Leider gibt es noch keine Aussage von Lenovo dazu, ob der fortgeschrittene 10-nm-Chip „Ice Lake“ oder – ein auf der Vorgängergeneration basierender – „Comet-Lake“-Chip verwendet wird. Für alltägliche Arbeitsaufgaben und entspanntes Surfen mit unzähligen Tabs reichen aber beide locker aus.

Das 13,3-Zoll-Display löst in Full-HD auf und bietet euch mit seiner IPS-Technologie weite Blickwinkel und Farbräume. Hinzu kommt sogar noch die HDR-Zertifizierung Dolby-Vision, die wir bislang nur aus High-End-Fernsehern kennen.

Thinkbook Plus LaptopErhältlich ab März

Laut Lenovo dürfen wir ab März 2020 mit dem ThinkBook Plus unser Multitasking optimieren. Los geht es ab 1200 Dollar, was in etwa auf den selben Preis in Euro hinauslaufen dürfte. Darüberhinaus liefert Lenovo auch noch ein Eco-System mit einer speziellen lautlosen Bluetooth-Maus und einem Tragegurt passend zum ThinkBook Plus.

Ich bin jedenfalls gespannt und freue mich auf den ersten Praxistest.

Lenovo-Notebooks bei uns im Shop

Quelle: Lenovo, Bilder: Lenovo

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.