CES 2021: Acer Nitro 5 kommt mit neuen Intel Tiger Lake CPUs (Leak)

CES 2021: Acer Nitro 5 kommt mit neuen Intel Tiger Lake CPUs (Leak)

Bereits vor dem Start der diesjährigen CES hat Acer eine Neuauflage des beliebtesten hauseigenen Gaming-Notebooks durchsickern lassen. Das Acer Nitro 5 soll neue Intel-Prozessoren bekommen und sich weiterhin an preisbewusste Gamer richten.

Acer Nitro 5 kommt mit Tiger Lake-H in zwei Varianten

Äußerlich scheint sich beim neuen Nitro 5 erstmal nicht viel getan zu haben. Das markante Design mit der rot umrandeten Tastatur wird also beibehalten.

Acer Nitro 5 Tastatur WASD

Im Inneren schlägt dafür ein neues Herz – und was für eines. Denn die neuen Tiger-Lake-Prozessoren von Intel sind der wohl größte Entwicklungsschritt für Intel seit 2015 (!). Endlich kommt die langerwartete 10nm-Fertigung auch in Gaming-Notebooks. Sie dürfte eine sehr hohe Single-Core-Performance bei einer gleichzeitig gesteigerten Effizienz bieten.

Videocardz.com Geekbench Performance Tiger Lake

Als H-Serie darf Tiger Lake zwischen 35W und 65W verbrauchen. Die Performance eines Kerns liegt in Geekbench damit annähernd auf einem Level mit den schnellsten Desktop-Prozessoren.

Im Falle des Acer Nitro 5 soll Tiger Lake vorerst in zwei Versionen zum Einsatz kommen: Als Intel Core i5-11300H mit bis zu 4,4 GHz Takt und als Intel Core i7-11370H mit bis zu 4,8 GHz auf einem Kern. Beide Modelle verfügen über vier Kerne und acht Threads, wobei sie dennoch in etwa die Leistung des älteren Sechskerners Intel Core i7-10750H erreichen. Die schwächere i5-CPU kommt im Nitro 5 mit 8 GB Arbeitsspeicher daher, das größere Modell bekommt von Haus aus 16 GB. Das Nitro 5 gilt allerdings als gut aufrüstbar, womit einer späteren Speicher- oder RAM-Erweiterung nicht viel im Wege stehen sollte. Die SSD-Speichergröße von 512GB ist bei beiden übrigens identisch.

Ganz besonders wichtig wird für viele Gamer aber die Grafikkarte sein – und hier müsst ihr vorerst leichte Abstriche machen: Denn die verbaute GTX 1650 ist bei vielen aktuellen Games nur für mittlere Details noch ausreichend. Anspruchsvolle Top-Titel – wie etwa Cyberpunk 2077 – dürften nur eingeschränkt laufen. Sehr wahrscheinlich kommen aber auch noch andere GPU-Konfigurationen ins Acer Nitro 5.

Für Peripheriegeräte bringen beide Modelle USB-A, USB-C und HDMI mit, außerdem verfügen sie jeweils über ein IPS-Panel mit 1080p-Auflösung. Die Core-i7-Variante bekommt allerdings noch eine höhere Bildwiederholrate von 144Hz spendiert.

Beide Nitro 5 dürften um die 1000€ kosten und somit zu den erschwinglicheren Gaming-Notebooks gehören.

Auf welche neuen Notebooks freut ihr euch? Lasst es uns in einem Kommentar wissen!

Gaming-Notebooks bei uns im Shop

via: wccftech, videocardz.com (1) (2), notebookcheck, Acer Niederlande

Veröffentlicht von

Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.