Cisco Linksys WRT610N ausgepackt

Wir haben einigen Testern die Möglichkeit gegeben, Geräte von Cisco (Linksys) zu testen. Den Beginn macht Tim von dailytim.de. Er bekam den Cisco Linksys WRT610N für einen Test. Hier ist sein Bericht.

Cisco WRT610N

Bisher war ich immer ein Freund von AVM-Geräten. Nun hatte ich durch notebooksbilliger.de die Möglichkeit einen Cisco WRT610N zu testen.

Bei dem WRT610N handelt es sich um einen reinen Router, für den direkten Zugang ins Internet wird also noch ein DSL-Modem oder Kabel-Modem benötigt.

Aus diesem Grund habe ich den WRT610N erst einmal hinter meine Fritzbox angeschlossen. Somit kann man den WRT610N einfach als Access Point nutzen.

In der Verpackung waren neben dem Router noch ein Stromkabel, ein Ethernetkabel sowie diverse Unterlagen und eine Start-CD.

Auf der Rückseite findet man vier Gigabit-LAN-Anschlüsse und einen USB 2.0 Anschluss.

Da ich bisher nur mit AVM-Boxen zu tun hatte und Cisco für mich Neuland war, habe ich erst einmal die CD eingelegt. Ein Assistent wird gestartet welcher Schritt für Schritt durch die Installation führt.

Da der Assistent bei mir allerdings des Öfteren unter Windows 7 (64-Bit) ziemlich fehleranfällig (ständige Hänger, kompletter Systemstillstand) lief, habe ich mich für die Weboberfläche entschieden, welche für die meisten auch interessanter sein dürfte.

Nach Eingabe der Standardzugangsdaten (admin/admin) hat man die Möglichkeit IP-Adresse, DSL-Anmeldedaten, usw. einzugeben.

Der WRT610N unterstützt den W-LAN N-Standard, sowie zwei W-Lan Netze mit 2,4GHz und 5GHz, welcher deutlich störungsfreier ist.

Ich möchte euch hier allerdings auch nicht mit weiteren Screenshots der Weboberfläche langweilen. Wer Fragen zu einer bestimmten Konfigurationsmöglichkeit hat, kann diese gerne in den Kommentaren stellen. Ich liefere dann noch einen weiteren Screenshot der Weboberfläche nach.

Kommen wir zur Geschwindigkeit. Da ich hier einmal das 2,4GHz und das 5GHz Netz habe, konnte ich ohne Probleme mit N-Draft Geräten testen.

Sofern alle Geräte im W-Lan-Netz den N-Standard unterstützen hatte ich teilweise Geschwindigkeiten von bis zu 80 Megabit. Waren noch Geräte ohne N-Standard Unterstützung dabei, sank die Transferrate auf immerhin 30 Megabit.

Fazit

Wenn alle Geräte im Netzwerk den N-Standard unterstützen macht es wirklich Spaß Daten über das Netzwerk zu kopieren. Der WRT610N ist schnell eingerichtet, gerade die Unterstützung von „Wi-Fi Protected Setup“ funktioniert super.

Mittels Windows 7 einfach das W-Lan-Netz auswählen, Windows weist auf die Möglichkeit hin, dass „Wi-Fi Protected Setup“ unterstützt wird, Taste auf dem Router drücken und innerhalb weniger Sekunden steht die Verbindung. Ganz ohne Passworteingabe.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Cisco Linksys WRT610N ausgepackt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Nicht übel das Ding und nen netter Bericht Tim 🙂

avatar
Gast

Hallo,
ich möchte gerne das Gerät als Accses Point nutzen. Die Konfiguration über Webbrowser habe ich vorgenommen. Allerdings, sobald ich die IP Adresse aus meinem IP Adressen-Kreis eingebe, in dem Fall 198.168.2.115 und dann speichere, kann ich auf Linsys WRT610N über Browser nicht mehr zugreifen…
Es hilft nur Resettaste. Was mache ich falsch?
Welche Einstellungen muss man genau vornehmen, damit das Gerät NUR als AccsesPoint funkt?
Gruss
GIM2HI

wpDiscuz