CityAirbus: Elektrisches Flugtaxi soll fast lautlos fliegen

CityAirbus: Elektrisches Flugtaxi soll fast lautlos fliegen

Der Flugzeughersteller Airbus hat ein neues elektrisches „Flugtaxi“ vorgestellt. Es soll fast lautlos über Städte gleiten können.

Egal, ob in Blade Runner, Das Fünfte Element oder Star Wars – in unzähligen Sci-Fi-Welten tummeln sich fliegende Autos und Flugtaxis. Und da Technik oftmals von Nerds entwickelt wird, wundert es nicht, dass bereits seit einigen Jahren Bewegung in den Bau echter Flugtaxis gekommen ist.

Nachdem anfangs immer mehr Start-Ups aus dem Boden sprossen und Entwürfe präsentierten, mischen mittlerweile auch große Konzerne mit, wenn es um die vermeintliche Fortbewegung der Zukunft geht.

Vollelektrischer Betrieb und sehr leiser Flug

Der französische Flugzeughersteller Airbus ist bereits seit einigen Jahren mit dabei und hat nun die neueste Generation eines Flugtaxis präsentiert. Mit dem CityAirbus sollt ihr 80 km rein elektrisch fliegen können.

Dabei erreicht das Taxi eine ordentliche Geschwindigkeit von 120 km/h. Laut Airbus ist das Fluggerät besonders für urbane Bereiche gedacht. Verstopfte Straßen sollen (für eine ausgewählte Klientel) also der Vergangenheit angehören.

CityAirbus Airbus Flugtaxi Flying Taxi CityAirbusNextGen 04 AirbusHelicopters

Damit sich der Pöbel auf dem Erdboden nicht zu sehr über die Lärmbelästigung durch Flugtaxis erzürnt, verspricht Airbus eine Lautstärke von lediglich 65 Dezibel zu erreichen. Im Landeanflug können diese dann auf etwas unter 70 dB(A) steigen. Zum Vergleich: Ein älterer Benziner erreicht eine vergleichbare Klangkulisse bei 50 km/h.

CityAirbusNextGen 02 AirbusHelicopters ProductionsAutrementDit

Starten und landen kann der CityAirbus aber bislang nur in einer sogenannten CVT-Station. Erst später sollen private Lande- und Ladeplätze möglich sein. Zudem hantiert Airbus bereits seit geraumer Zeit mit autonomen Flugtaxis. Als Reisende könnte man sich den Flugschein beim CityAirbus also womöglich sparen.

Erster Flug 2023, Serienfertigung wohl schon 2025

Ganz ehrlich: Abgesehen von wenigen Superreichen kann sich auf absehbare Zeit sowieso niemand einen Mitflug in so einem „Taxi“ leisten. Und wenn man an einer der anfangs wohl eher spärlich verteilten CVT-Stationen ankommt, muss wohl sowieso ein schnödes Bodentaxi genommen werden.

Dazu stellt sich auch die Frage, ob es den meisten (zu) wohlhabenden Personen nicht sowieso egal ist, ob ihr privater Helikopter einen Lärm sondergleichen veranstaltet und nebenbei noch der Umwelt den Mittelfinger zeigt.


Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Aber: Der erste Flug des Prototypen ist für 2023 geplant. Bereits 2025 erwartet Airbus eine Zertifizierung des Flugtaxis. Ob wir bis zum Ende des Jahrzehnts dann den Himmel noch sehen können? Sehr wahrscheinlich ja – doch gerade Menschen in großen Städten könnten in zehn Jahren schon öfter eines der fliegenden Taxis erblicken. Was meint ihr? Kann sich so etwas durchsetzen? Stehen wir womöglich sogar vor einem Wandel in der privaten Mobilität? Schreibt es uns in die Kommentare.

Smart Home bei uns im Shop

via: Airbus, Airbus auf YouTube.com, TechSpot (1) (2) (3), Auto-Decibel-DB

Veröffentlicht von

Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.