Computex 2014: Asus präsentiert FonePad 8 und MeMO Pad 8

asus_fonepad_8_1

Neben neuen 2-in-1-Geräten zeigt Asus auf der Computex 2014 auch neue Android-Tablets der Baureihen FonePad und MeMO Pad. Alle Geräte sind mit einem 64-Bit-fähigen Intel-Atom-SoC (System on Chip) ausgestattet, was derzeit aber noch keinen nennenswerten Vorteil für den Nutzer mit sich bringt. Überzeugen sollen die Tablets daher in erster Linie durch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

In der FonePad-Reihe stellt Asus das FonePad 8 neu vor. Das Tablet, mit dem man auch telefonieren kann, verfügt über ein 8 Zoll großes Display, das mit 1280 x 800 Pixel auflöst, sowie den Quad-Core-Prozessor Intel Atom Z3560, der mit bis zu 1,83 Gigahertz Taktfrequenz arbeitet. Dem SoC stehen 1 Gigabyte RAM und 8 oder 16 Gigabyte Flash-Speicher zur Seite. Darüber hinaus passen gleich zwei SIM-Karten in das Gerät. Im Internet wird maximal mit HSPA+-Geschwindigkeit gesurft und das Gerät besitzt eine 5-Megapixel-Rückkamera sowie eine Frontkamera mit 2-Megapixel-Sensor.

Darüber hinaus verpasst Asus dem bereits bekannten FonePad 7 nun ebenfalls den Atom Z3560 und will sowohl das 7- wie auch das 8-Zoll-Tablet in den Farbvarianten Schwarz, Weiß, Rot und Gold später in diesem Jahr im Handel anbieten. Ein genauer Termin steht aber noch nicht fest.

asus_memopad_8_1

Deutlich konkreter bezüglich Verfügbarkeit wird Asus da schon beim MeMO Pad 8. Dieses Tablet soll es noch im Juni in zwei Konfigurationen auf den internationalen Markt schaffen. Die teurere Ausführung besitzt ein 8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel und vertraut auf die Leistungsfähigkeit des Intel-Quad-Core-SoCs Atom Z3580, das bis zu 2,3 Gigahertz Taktfrequenz erreicht. Außerdem unterstützt dieses Modell NFC, LTE sowie WLAN nach 802.11ac und ist nur 299 Gramm schwer.

Die günstigere Variante des MeMO Pad 8 gleicht dem Full-HD-Modell weitgehend, wird jedoch von dem Intel Atom Z3745 (bis zu 1,86 Gigahertz Taktfrequenz) angetrieben und bietet lediglich eine Display-Auflösung von 1280 x 800 Pixel.

Darüber hinaus soll ebenfalls noch im Juni das MeMO Pad 7 auf den Markt kommen, welches praktisch identisch zum günstigeren MeMO-Pad-8-Modell ist, jedoch ein 7 Zoll großes Display bietet.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tablet, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Computex 2014: Asus präsentiert FonePad 8 und MeMO Pad 8

  1. Pingback: Computex 2014: Asus zeigt neue Ultrabooks und Hybriden » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Asus Memo Pad 7 mit Intel-Atom-SoC kommt in den Handel » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.