Computex 2016: Dell stellt erstes 17″ 2-in-1 Notebook und mehr vor

Zur Computex hat Dell gleich drei neue Notebook-Serien vorgestellt, darunter auch ein zunächst etwas ungewöhnliches Modell. Das Inspiron 17 7000 ist ein 2-in-1 Convertible mit vergleichsweise riesigem 17,3″ Display. Neben dem großen 17 Zoll Modell gibt es mit den Inspiron 13 5000 und 15 5000 noch zwei weitere neue 2-in-1 Modelle. Fast schon langweilig wirken da die klassischen Notebooks der Inspiron 15 und 17 5000 Serien. 

Dell Inspiron 17 7778 2-in-1

Two Dell Inspiron 17 7000 Series (Model 7778) 2-in-1 Touch notebook computesr, codename Starlord.

Dell Inspiron 17 7778

Mit dem Inspiron 17 7778 hat Dell das weltweit erste 2-in-1 Notebook mit 17,3 Zoll Bildschirmdiagonale vorgestellt. Das Display lässt sich hier um 360 Grad drehen, um das Gerät auch als Tablet nutzen zu können. Angetrieben wird das Inspiron 17 7000 von Intel Core Prozessoren der 6. Generation (Skylake), dem bis zu 16GB DDR4 RAM zur Seite steht. Das Display löst mit Full HD auf, die Tastatur ist natürlich beleuchtet. Außerdem verbaut Dell hier eine Infrarotkamera zur Verwendung von Windows Hello. Beim Speicher setzt Dell auf eine Kombination aus HDD und SSD oder einer SSD, je nach gewähltem Modell.

Als Anschlüsse stehen ein HDMI, 1x USB Typ C, 1x USB 3.0 mit Powershare und ein USB 2.0 Anschluss zur Verfügung. Außerdem ist ein SD-Kartenleser verbaut. Weitere Anschlüsse können per optionalem Dell USB-Typ-C-Adapter nachgerüstet werden.

Das Inspiron 17 7778 soll ab sofort zu einem Preis ab 1179 Euro erhältlich sein.

Dell Inspiron 13 5368 und 15 5568 2-in-1

Dell Inspiron 15 5000 Series (Model 5568) 2-in-1 Touch Notebook

Dell Inspiron 15 5568

Neben dem 17 Zoll Modell hat Dell auch kleinere Convertibles vorgestellt. Die Inspiron 13 und 15 5000 setzen auf Full HD Displays, die um 360 Grad nach hinten geklappt werden können. Auch ist wie beim 17 Zoll Modell die Tastatur hintergrundbeleuchtet. Die Infrarotkamera für Windows Hello ist bei beiden Modellen optional.

Technisch gibt es nur wenige Unterschiede zwischen den beiden Modellen: Beide setzen auf Intels Core i Prozessoren der 6. Generation, bis zu 16GB DDR4 RAM und bis zu 256GB große SSDs. Auch die Anschlüsse sind mit HDMI 1.4a, 2x USB 3.0, 1x USB 2.0, Kopfhörer/Micro Combi-Slot und Micro SD Kartenleser identisch. Während das Inspiron 15 5000 auf mindesten 8GB RAM samt Core i5 Prozessor setzt und auch immer eine SSD verbaut ist, ist das Inspiron 13 5000 auch mit 500GB HDD und 4GB RAM erhältlich. Außerdem setzt das kleinste Modell auf einen Intel Core i3 Prozessor.

Dell Inspiron 13 5368

Dell Inspiron 13 5368

Auch diese Modelle sollen ab sofort erhältlich sein, los geht es bei 599 Euro für das Dell Inspiron 13 5368 oder 799 Euro für das Inspiron 15 5568.

Dell Inspiron 15 5565/5567 und Inspiron 17 5767

Three Dell Inspiron 17 5000 Series (Model 5767) Non-Touch 17-inch notebook

Dell Inspiron 17 5767

Auch klassische Notebook hat man vorgestellt, zu diesen aber noch nicht viele Informationen preisgegeben. So wird nur erwähnt, dass die Notebooks auf Intel sowie AMD-Prozessoren setzen und im 15″ großen Modell eine Infrarotkamera optional ist. Beide Modelle setzen wohl auf Full HD Displays mit Multitouch, ob Touch optional ist oder nicht, wird nicht näher beschrieben. Die Geräte werden außerdem ein Gehäuse im „Alu-Design“ haben, also vermutlich aus Kunststoff bestehen. Dafür wird es aber insgesamt sieben Farben zur Auswahl geben.

Die Modelle sollen ab Herbst verfügbar sein, zu den Preisen machte Dell noch keine Angaben.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Computex 2016: Dell stellt erstes 17″ 2-in-1 Notebook und mehr vor

  1. avatar Notebook-Fan sagt:

    Gut, mit 17 Zoll ist es kein Tablet-Ersatz. Aber ich hätte nicht gedacht, dass man Notebooks dieser Größe als Convertible auf den Markt bringt.
    Kann für den Businessbereich interessant sein oder um einfacher bewisse Anwendungen auszuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *