Controller von Logitech und Moga machen iPhone zum Gamepad

Gerüchte um einen Game Controller für das iPhone von Logitech gibt es schon etwas länger. Mit offiziellen Angaben hielt man sich allerdings bislang zurück, bis die Firma MOGA mit dem Ace Power einen Controller für das iPhone offiziell vorgestellt hat. Das konnte Logitech wohl nicht auf sich sitzen lassen und zog schnell nach.

Der Power Shell genannte Controller von Logitech

Der Power Shell genannte Controller von Logitech

MOGA hat beim Acer Power einen Akku mit 1800 mAh integriert, während Logitech auf einen Akku mit 1500 mAh setzt. Beide Gadgets sind von Apple zertifiziert, deshalb kann man davon ausgehen, dass sie kompatibel sind. Apple hat sein „Made for iPhone“ im Sommer auch auf Game Controller ausgeweitet und stellt zudem eine entsprechende API in iOS 7 bereit. Beide umschließen das iPhone und fungieren als eine Art Dock. Während der Power Shell von Logitech neben einem digitalen Steuerkreuz vier Aktionstasten sowie zwei Schultertasten hat, bietet der Controller von MOGA neben einem digitalen Steuerkreuz, vier Aktionstasten und vier Schultertasten auch zwei analoge Thumbsticks. Darüber hinaus lässt sich der Controller zusammenschieben, wenn kein iPhone eingesetzt ist. Demnächst sollen auch noch Stand-alone-Lösungen auf den Markt kommen, die sich über Bluetooth mit dem iPhone verbinden.

Der Controller von MOGA

Der Controller von MOGA ist ausziehbar und verbraucht weniger Platz, wenn kein iPhone drin ist

Während der Controller von Logitech das iPhone 5, iPhone 5S und der iPod touch der 5. Generation unterstützt, kann beim MOGA Acer Power auch ein iPhone 5c eingesetzt werden. Voraussetzung bei beiden Controllern ist iOS 7. Der Preis beträgt jeweils unverbindliche 99 US-Dollar.  Zum Schluss noch zwei Videos, die die Controller im Einsatz zeigen:

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Controller von Logitech und Moga machen iPhone zum Gamepad"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Also beide Geräte haben so ihre Vor- und Nachtteile. Ich finde das Design von logitech deutlich gelungener, aber die beiden zusätzlichen Thumbsticks bei dem anderen Gerät, machen das ganze für eine Reihe von Games deutlich interessanter. ABER! ich glaube nicht, dass ich mir so ein Gerät holen würde, denn wer weiß wann Apple mal wieder bei Design etwas ändert, also die Maße optimiert oder auch die Anschlüsse wechselt. Dann muss man sich zu jedem neuen Handy auch einen neuen Controller holen, also ich finde man kann auch so schon gut mit dem iPhone zocken, da brauch man keinen Controller, aber… Read more »
avatar
Gast
Ich spiele gerne mal zum Zeitvertreib mit meinem Smartphone, habe jedoch immer meine Probleme mit der Steuerung, die mir über den Touch Screen einfach zu ungenau ist, über einen Controller ist diese wesentlich genauer. Der Controller besteht aus einem weichen Kunststoff, der sich angenehm anfühlt und besitzt einen eingebauten Akku, der nicht auszuwechseln geht. Von der Verarbeitung bin ich bei diesem Preis absolut zufrieden. Die Bluetooth Verbindung wird über einen längeren Tastendruck auf X-Home eingerichtet und hat mit meinem IPhone ohne Probleme geklappt. Die Verbindung ist stabil und wird bei einem erneuten Aktivieren des Gamepads direkt eingeschaltet. Das Einlegen des… Read more »
wpDiscuz