Corning stellt Gorilla Glass 4 offiziell vor

CGG4_Crosswalk_1Wer ein aktuelles Premium-Smartphone kauft, muss dafür viel Geld bezahlen. Deshalb ist es nur konsequent, wenn Verbraucher gut auf ein solches Gerät achten. Sollte es allerdings doch einmal zum Malheur kommen und das Smartphone zu Boden fallen, ist es natürlich wünschenswert, dass es nicht gleich in tausend Teile zerspringen. Da in erster Linie die großen Displays der modernen Geräte bei solchen Unfällen gefährdet sind, kommen hierbei Hersteller von Spezialglas ins Spiel. Einer der bekanntesten davon ist Corning. Jetzt hat das US-Unternehmen sein neuestes Produkt vollmundig angekündigt: Gorilla Glass 4 .

Mit dem neuen Gorilla Glass in der Version 4 will Corning vor allem die Problematik des Falls eines Smartphones auf unebene, raue Oberflächen wie Beton oder Asphalt bekämpfen. Laut Unternehmensangaben sollen rund 70 Prozent aller Smartphone-Display-Schäden durch einen Sturz auf eine solche Oberfläche verursacht werden. Verglichen mit Konkurrenzprodukten soll Gorilla Glass 4 daher die bis zu doppelte Widerstandsfähigkeit in solchen Szenarien aufweisen.

Bei eigenen Tests hat Gorilla Glass 4 den offiziellen Angaben nach einen Sturz von einem Meter Höhe auf eine unebene Oberfläche in 80 Prozent der Fälle mehr oder minder unbeschadet überstanden. Normales Glas zerspringe hingegen bei einem solchen Test praktisch immer.

Bei seiner Neuentwicklung hat Corning sich außerdem darauf konzentriert, die Glasdicke zu verringern, zugleich aber die Festigkeit zu erhöhen. Das Unternehmen will seine neuen Gläser daher in Stärken von 0,4 bis 2,0 Millimeter anbieten. Einige Abnehmer sollen laut Corning bereits Testmuster erhalten haben und mit ersten Geräten, die Gorilla Glass 4 verwenden, darf in der ersten Jahreshälfte 2015 gerechnet werden.

Bild: Corning
Quelle: Corning

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Tablet abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.