Crowdfunding: Dieser Mac ist ein winziges 35W-Ladegerät

Crowdfunding: Dieser Mac ist ein winziges 35W-Ladegerät

Das Leben wäre so viel besser, wenn mehr Ladegeräte wie kleine Computer aussehen würden.

Zubehörhersteller Shargeek hat ein Indiegogo-Projekt gestartet, um ein 35-W-USB-C-Ladegerät in Form eines winzigen Apple Macintosh-Computers zu finanzieren.

Witzigerweise wird auf der Seite für die Crowdfunding-Kampagne nicht einmal das Wort „Mac“ erwähnt. Die Ähnlichkeit ist aber unübersehbar. Das Farbschema und die Positionierung des Laufwerks machen die Inspiration hinter dem 35W-Ladegerät sehr offensichtlich.

Bezüglich der technischen Daten geht es hingegen weniger auffällig zu. Es handelt sich um ein 35-W-USB-C-Ladegerät mit moderner GaN-Technik. Das ist genug Saft für Smartphones, Tablets oder Laptops mit geringer Leistung. Das MacBook Air mit M1-Prozessor (Test) wäre so ein Gerät.

Das Mac-Ladegerät unterstützt verschiedene Lade-Protokolle. Dazu zählen auch PPS, PD3.0 und QC3.0. Der kleine Bildschirm am Ladegerät zeigt dazu farblich an, wie schnell geladen wird. Gelb bedeutet „normales Laden“, Blau ist „Schnellladen“ und Grün ist „Superladen“. Leider gibt Shargeek nicht an, welche Geschwindigkeiten sich dahinter verbergen.

Rein optisch ist das Ladegerät jedenfalls ein echter Hingucker. Allerdings solltet ihr bei den ganzen Bildern nicht vergessen, dass der Charger bei euch wohl größtenteils waagerecht an eine Wand eingesteckt sein wird und nicht wie bei den ganzen Promo-Bilder in einer Steckdosenleiste auf dem Tisch. Aber auch an der Wand ist der kleine Charger sicherlich noch niedlich.

Das Retro 35 wird standardmäßig mit US-Steckdosen-Kontakten geliefert, aber es gibt Adapter, damit es mit britischen, australischen und EU-Steckdosen funktioniert. Das Ladegerät soll später für 50 Dollar auch in den Einzelhandel kommen. Als Indiegogo-Early-Bird sind es noch 25 Dollar. Die Auslieferung soll noch im Juli starten. Während ich diese Zeilen schreibe, sind noch 9 Early-Bird-Slots für den Einzel-Charger vorhanden.

Offensichtlich handelt es sich hier um eine Crowdfunding-Kampagne. Es gelten also die üblichen Kriterien – kein Anspruch auf Ware usw. Dies ist aber nicht Shargeeks erstes Rodeo auf Indigogo. Zuvor wurden bereits andere Kampagnen erfolgreich umgesetzt – darunter auch für eine 20.000mAh Cyberpunk Power Bank. Die Unterstützung des kleinen Mac-Ladegeräts wäre also kein kompletter Schuss ins Blaue.

Immer mehr Smartphone-Hersteller verzichten inzwischen auf die Ladegeräte bei ihren Smartphones. Daher werden solche Drittanbieter-Produkte auch immer beliebter. Die meisten Hersteller fokussieren sich dann auf mehrere Ports und eine höhere Ladegeschwindigkeit. Shargeek wählt hier einen anderen Weg und setzt eher auf das Äußere als auf die technischen Daten an den Rand des Machbaren zu treiben. Eine bessere Hommage an Apple kann es dann wohl kaum geben.

Ladegeräte bei uns im Shop

Quelle & Bilder: Indigogo

Veröffentlicht von

Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.