Cyberpunk 2077: Neues Gameplay, Waffen, Lebenswege und mehr!

      Cyberpunk 2077: Neues Gameplay, Waffen, Lebenswege und mehr!

      CD Projekt Red hält sein Versprechen ein und gibt mit den Night City Wire Livestreams regelmäßig neue Infos und Videos zum lange erwarteten Cyberpunk 2077 heraus. Am Montag hat CDPR die zweite Ausgabe des Videoformates veröffentlicht und damit Fans und das Internet wieder ordentlich aufgewirbelt.

      In der zweiten Ausgabe geht es unter anderem um die möglichen Lebenswege, die ihr als Protagonist „V“ einschlagen könnt. Außerdem gibt es neue Details zum rockigen Soundtrack und zu den brachialen Zukunftswaffen sowie einige kleine Gameplay-Clips.

      Die Lebenswege

      Den Beginn das Livestreams macht das Erste von zwei neuen Gameplay-Ausschnitten. Darin gehen die Entwickler auf zwei von drei verschiedenen Lebensstilen bzw. Herkünften ein, die ihr mit eurem Charakter zu Beginn einschlagen könnt. Wer als Lebensweg „Nomad“ auswählt, kommt aus den äußeren Bereichen der Stadt (die „Badlands“) und wird eine andere Spielerfahrung erleben als jemand, der als Lebensweg „Corpo“ ausgewählt hat. „Corpo“ steht für „Corporation“ und bezeichnet einen Business-Hintergrund, bei dem man in den Büros der Großstadt zu Hause ist. Eine komplett andere Erfahrung soll die Variante „Street Kid“ sein, bei dem man auf den Straßen der Großstadt aufgewachsen ist.

      Im Anschluss gibt es ein Gespräch mit dem Quest Design Coordinator Philipp Weber, der spannende Details zu den jeweiligen Unterschieden bei der Wahl des Lebensweges verdeutlicht. So entscheidet eure Herkunft nicht nur über die Reihenfolge, in der ihr die verschiedenen Umgebungen erleben werdet, sondern das gesamte Spielerlebnis wird davon beeinflusst. Je nach persönlichen Lebenserfahrungen werden euch verschiedene Dialoge mit NPCs in der Spielwelt offenbart und die NPCs reagieren unterschiedlich. Die Spielwelt wird ebenfalls von den Lebenswegen beeinflusst und so stehen euch diverse Aufgaben oder Lösungswege zur Verfügung.

      Ein „Nomad“ aus den Badlands muss sich bemühen, einen Weg in die Stadt zu finden, während ein „Corpo“ aus der Stadt kommt und dort bereits einiges an Hintergrundgeschichte erlebt hat.

      Kooperation mit Refused: Die Band „Samurai“

      In Cyberpunk 2077 werdet ihr des Öfteren entweder direkt oder indirekt mit der Band „Samurai“ in Kontakt kommen. Samurai ist Johnny Silverhands Band, für die er singt und Texte schreibt. Diese imaginäre Band wird von der schwedischen Band „Refused“ dargestellt, was ebenfalls im Stream gezeigt wurde.

      In einem Behind-The-Scenes-Video werden Ausschnitte von einem Besuch bei der Band in ihrem Stockholmer Studio gezeigt, außerdem legen einige Mitglieder der Band ihre Meinung zur Zusammenarbeit mit CDPR dar. Für den Sänger ist es bspw. eine völlig neue Erfahrung, eine imaginäre und berühmte Band aus einer Cyberpunk-Welt darzustellen. Es gibt bereits drei Songs der Band Samurai aka Refused auf diversen Streaming-Portalen zu hören. Nun kommt ein vierter mit dem Titel „A Like Supreme“ dazu.

      Geeignete Waffen und Werkzeuge, um „Probleme zu lösen“

      Das zweite neue Gameplay-Video zeigt einige der Waffen. Der Ausschnitt gibt dabei einen Überblick über die drei grundlegenden Arten von Projektil-Waffen (Power-, Tech- und Smart) und auch viele weitere Werkzeuge, die ihr während eures Abenteuers in Night City verwenden könnt. Dazu zählen natürlich unzählige Nahkampfwaffen wie etwa ein Thermal-Katana oder auch Wurfgegenstände und sogenannte Cyberware. Natürlich könnt ihr jede Waffe noch stark modifizieren und ausbauen. Die Power-Waffen sind dabei normale und hausübliche Schusswaffen, welche jedoch stark verbesserte und neuartige Munition verschießen können. Sogenannte Tech-Waffen sind schon deutlich futuristischer und bieten mit durchschlagender und schwerer Munition noch mehr „Wumms“ und können sogar Wände durchschlagen, was viele strategische Möglichkeiten eröffnet.

      Als letzte Kategorie gibt es noch die Smart-Waffen, die dem Spieler dank überlegener Software einige Tricks erlauben. So gibt es zielsuchende Projektile und auch die Möglichkeit, um Ecken zu schießen. Das Video zeigt auch einen kurzen Einblick in die Modifikationen: „Typ 1“ sind herkömmliche Erweiterungen wie Schalldämpfer und Zielfernrohre. „Typ 2“ sind Software-Erweiterungen, die erhöhte Schadenswerte, verbesserte Feuerrate und vieles mehr bieten. Die erwähnten Cyberware-Waffen sind Erweiterungen für euren Körper. Ihr könnt euch unter anderem Klingen in euren Arm einbauen und somit schnell und tödlich zuschlagen. Oder ihr holt euch dicke Gorilla-Fäuste und teilt damit ordentlich aus.

      Die Mischung aus FPS und RPG

      Zum Schluss gab es noch ein kurzes Gespräch mit Senior Gameplay Designer Paweł Kapała. Dieser verrät im Video noch einige spannende Informationen. So wird es in Cyberpunk 2077 wie in bekannten „Schlootern“ verschiedene Seltenheitsstufen für Waffen geben. Es wird also wieder fleißig nach seltener und legendärer Ausrüstung gesucht und es warten auch Gegenstände mit ganz besonderen Eigenschaften auf euch.

      Diverse Waffen könnt ihr Gegnern auch direkt aus ihren toten Händen entwenden oder in Kisten finden, die überall auf der Welt verteilt sind. Zudem gibt es auch eine starke Verbindung von RPG-Elementen im FPS-Teil: So wird „V“ immer besser und routinierten im Umgang mit den Waffen, wodurch sich ein höheres Bewegungstempo oder eine schnellere Nachladegeschwindigkeit mit gewissen Waffentypen einspielen soll.

      Episode 3 des Night City Wire Formats soll schon bald folgen. Dann dürfen wir uns abermals auf neue Details zu Cyberpunk 2077 freuen, bis wir am 19. November (hoffentlich) selbst Hand anlegen können.

      Night City Wire – Ausgabe 2

      Wer Lust bekommen hat, sich das Ganze selbst anzusehen, kann sich hier eine vollständige Wiederholdung des Streams geben:

      Ein Überblick über Cyberpunk 2077

      Cyberpunk 2077 ist das nächste große Projekt von CD Projekt Red, die mit den Witcher-Spielen (es gibt drei Teile und zwei Spin-Offs) in der Spielewelt überaus berühmt geworden sind. Zudem leiten sie den Online-Shop GoG, der die eigenen Produkte, aber auch viele ältere Titel neu aufbereitet zur Verfügung stellt. Besonders cool daran ist, dass euch die Titel ohne Kopierschutz gegeben werden und sie euch nach dem Kauf „wirklich“ gehören. Downloaden, abspeichern und für immer besitzen. Das neueste Projekt Cyberpunk 2077 basiert auf einem Pen-and-Paper Universum in einer dystopischen Zukunft. Der Release ist nach 2-maliger Verschiebung auf den 19. November 2020 datiert.

      Was sagt ihr zu den neuen Infos und worauf freut ich euch besonders? Gibt es etwas, dass euch nicht so überzeugt hat?

      Gaming-Hardware bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: CD Projekt Red

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.