D-Link DCS-942L mydlink Internetkamera Hands-On und Kurztest

Wir haben im Rahmen einer Aktion mehrere Produkte von D-Link für einen Testbericht erhalten. D-Link bewirbt mit diesen Produkten ihren Cloud-Service mydlink und alle Produkte zeichnen sich durch einfache Konfiguration sowie einer einfachen Vernetzung untereinander aus.

D Link DCS 942L

Die recht schlicht gehaltene Cloud IP-Camera DCS-942L hat eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln und kann sowohl tagsüber als auch nachts Aufnahmen machen. Verbunden wird die Kamera entweder über das Netzwerkkabel oder aber über W-LAN, wobei ich bei W-LAN festgestellt habe, dass die Verbindung bei größerer Entfernung nicht mehr ganz so stabil war.

Die Einrichtung der IP-Kamera war recht einfach, D-Link hat eine Software dazu, die einen durch die Installation führt. Dieses Programm gibt es für Windows als auch für Mac. Ich empfehle hier, zuerst die kabelgebundene Installation durchzuführen und danach manuell in den Einstellungen auf W-LAN umzuschalten, da ich bei mehreren Versuchen keine drahtlose Verbindung während der Erstinstallation herstellen konnte. Auch empfehle ich, die Kamera gleich mit dem mydlink-Account zu verbinden, denn dann erhält man komfortabel auch Zugriff mit dem Android Smartphone oder einem iPhone. Die Kamera zeichnet ebenso den Ton auf und überträgt diesen auch an die mobilen Endgeräte. Am vorhandenen Router benötigt man keine freigegebenen Ports, die Kamera funktioniert sozusagen Plug and Play. Ebenso ist die Ansicht der Webcam und die Konfiguration bequem im Webbrowser möglich, so dass also im weiteren Betrieb keine separate D-Link Software benötigt wird.

iPhone App vs Android App

Durch die gute Weitwinkel-Linse ist die Innenraum-Überwachung kein Problem, auch lassen sich bei Bewegung Alarmmeldungen per E-Mail an einen vordefinierten Account senden. Die Kamera erfüllt seinen Zweck und ist eine günstige Einsteiger-IP Kamera, die für den Preis anständige Bilder macht. Dank des microSD-Kartenslot lassen sich die Videos und Bilder auch problemlos an einem Computer auswerten. Es ist übrigens ebenfalls möglich, die Kamera an ein Synology NAS anzuschließen und dort als integrierte IP-Kamera zu verwenden.

Hier haben wir ein Video einer Testaufnahme für euch:

Und das Hands-On Video:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "D-Link DCS-942L mydlink Internetkamera Hands-On und Kurztest"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Video der Testaufnahme ist „privat“

avatar
Gast

Hallo, ich beabsichtige mir eine D-Link Kamera anzuschaffen und stelle mir folgende Frage:
wenn die Kamera meinen Hauseingang im Blick hat, wird sie mir jedes mal wenn ich die Tür öffne eine Mail senden, was ich nicht schön finde.
Meine Frage, kann ich die Kamera per Smart Phone ein/aus schalten oder muss sie vom Strom Netz getrennt werden? Wenn stromlos, ist sie nach dem Einschalten wieder voll arbeitend oder muss erst neu konfiguriert werden?
Vielen Dank für eine Antwort
Erhard

avatar
Gast

Hallo ich möchte mehrere dvd 942 l
Kameras anschließen
Ist möglich ? Und wem ja welche App soll ich nutzen das alle kontrollieren gleichzeitig ?
Ich benutze iPhone 6 plus

avatar
Gast

Dcs 942 L Kameras meinte ich

wpDiscuz