Das Asus Eee Pad kommt

War uns doch allen klar, oder? 2010 wird das Jahr, in denen Tablets den Markt erobern (überfluten) werden. Wieder werden uns Hersteller Dinge zeigen und verkaufen, von denen wir bis gestern gar nicht wussten, dass wir diese brauchen. Aber Vielfalt ist gut und wichtig – sie treibt die Innovation nach vorne. Nachdem Apple-Jünger in der näheren Vergangenheit das iPad kaufen konnten, dürfen sich bald auch Windows-Benutzer freuen. Da Asus Eee Pad kommt in großen Schritten auf uns zu.

Verschiedene Online-Publikationen haben heute bereits über das Asus Eee Pad berichtet, so zum Beispiel TheNextWeb, Golem, Engadget oder auch Netbooknews. Mit 10 Zoll und 12 Zoll werden die Geräte (Asus Eee Pad 101TC und Asus Eee Pad EP121) daher kommen und eine spezielle Windows 7 embedded Version (Windows Embedded Compact 7)  einsetzen. Es handelt sich dabei um eine vollständige Neuentwicklung. Wir sind hier natürlich alle gespannt auf die neuen Geräte und schauen gespannt auf die Entwicklung.

Werden Tablets im Jahr 2010 ihren großen Durchbruch erleben, was meint ihr? Wir werden auf jeden Fall, wenn verfügbar, das Asus Eee Pad hier im Blog für euch unter die Lupe nehmen. Versprochen!

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Das Asus Eee Pad kommt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Tom

Brauchen tuts niemand, aber wenn Preis/Leistung stimmen ist es sicher ein schönes Spielzeug. 😉 Evtl. Konkurrenz zu Netbooks? Dürfte doch die gleiche/ähnliche Technik drin stecken, oder?

avatar
Webmaster
Hannes

also wenn – wie tom geschrieben hat – die leistung mit nem Netbook vergleichbar ist, wäre das evtl. wirklich anstelle eines Netbooks ne überlegung wert.. aber an sich isses auch nur n Netbook ohne tastatur und dünner 😉 ob mans braucht is natürlich ne andere sache ^^

avatar
Gast
Scatterd

Also ich finde diese Tablet-Dinger sehr stylish! Nur derzeit hat mich noch keines wirklich überzeugt. iPad? Nein, danke. WeTab? Nee, hat mich auch nicht direkt überzeugt. Was ich besonders problematisch finde, ist, dass die bisherigen Geräte alle kein Windows installiert haben. Wenn ich einen Tablet habe, möchte ich dort aber auch meine bisherige Software draufspielen können – und 90 % der restlichen Programme, die auf dem Markt sind. Deshalb kommt für mich nur Windows in Frage. Und da kommt das eee Pad gerade recht. Ich werds mir mal anschauen, wenn der Preis stimmt 🙂

avatar
Gast
maCyo

Ich glaube der große Durcbruch ist in vollem Gange und nicht mehr aufzuhalten. Obwohl ich kein iPad haben wollte habe ich mir jetzt eins bestellt, das WeTab dauert einfach noch zu lang bis es auf den Markt kommt und ein Win7 oder absolut mieses Archos Android kommt mir nicht auf die Couch..

avatar
Gast
von büren philippe

ich besitze ein laptop und möchte nicht gegen ein tablet tauschen.das ipad2 wird mich höchstens reizen.aber momentan bin ich mit meiner maschine mehr als zufrieden.

wpDiscuz