Das Ende der GEMA-Sperrtafeln auf Youtube?

gema youtube

Wahrscheinlich wurde jeder Internetnutzer in Deutschland schon mal von dieser Sperrtafel begrüßt. Was aber viele gar nicht wissen: Die GEMA sperrt die Videos gar nicht, sondern werden die Sperrtafeln von Youtube mehr oder weniger freiwillig eingeblendet, da sich beide Parteien seit Jahren nicht auf eine Vergütung einigen können. Der Text in den Sperrtafeln allerdings erwecke bei den meisten den Eindruck, dass die GEMA für die Sperrungen der Videos verantwortlich sei, beklagt die GEMA schon seit längerem. Genauso sahen es auch die Richter des Landgericht München in einem Urteil. Die Richter sind der Meinung, dass diese oder ähnliche von YouTube verwendeten Sperrtafel-Texte eine “absolut verzerrte Darstellung der rechtlichen Auseinandersetzung zwischen den Parteien zu Lasten der GEMA” wiedergebe.

Das Urteil des LG München ist noch nicht rechtskräftig. Google könnte also noch Berufung einlegen oder aber auch das Urteil akzeptieren und einfach etwas neutrales einblenden. Wie auch immer die Sache ausgeht, am besten wäre es für uns alle, wenn beide Parteien den Streit beiseite legen könnten. In zahlreichen anderen Ländern konnte man sich ja auch schon erfolgreich einigen.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Das Ende der GEMA-Sperrtafeln auf Youtube?

  1. avatar Jochen sagt:

    Also, die Rechtsprechung hierzulande treibt manches Mal komische Stilblüten – in Sachen Internet, IT oder auch Copyright sowieso. Vereinfacht gesagt kam die Einigung meines Wissens nicht zustande, weil die GEMA schlicht mehr wollte – unter dem Deckmantel des „Künstlerschutzes“ nehme ich an.

  2. avatar Cihan Boz sagt:

    Ja, so ist es. Aber ich bin mir sicher, dass es auch in den anderen Ländern komische Urteile gibt. Nur kriegen wir in Deutschland davon nichts mit 🙂

  3. avatar wolfi sagt:

    Der neue Text:
    ‚Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfuegbar – Den Grund dafuer duerfen wir nicht mehr dazuschreiben‘

    > In zahlreichen anderen Ländern konnte man sich ja auch schon erfolgreich einigen.
    In zahlreichen anderen Laendern gibt es aber auch keine GEMA … 🙁

  4. avatar manuel sagt:

    oder man sperrt die videos nicht und wartet, bis die meldung richtig ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.