Das richtige Tablet für jeden Bedarf

      Das richtige Tablet für jeden Bedarf

      Bei Tablets denken die meisten sofort an das iPad von Apple oder das Surface von Microsoft. Aber es gibt weit mehr als nur die Modelle der großen Hersteller. Wir haben uns daher einmal umgesehen und geben euch Tipps, worauf geachtet werden sollte und natürlich auch konkrete Vorschläge für die besten Tablets.

      Zuletzt aktualisiert: November 2019

      Bevor man sich für ein Tablet entscheidet, sollte man sich darüber klar werden, wofür man es nutzen will. Jemand der damit arbeiten möchte, hat naturgemäß ganz andere Anforderungen als jemand, der es nur gelegentlich zum surfen/ mailen oder als erstes Gerät für seine Kinder nutzen möchte.

      Die wesentlichen Unterschiede liegen bei den einzelnen Kategorien beim Display und dem verbauten RAM. Der interne Speicher bewegt sich bei Tablets derzeit im Normalfall zwischen 16 und 32 GB, die sich aber erweitern lassen. Hierbei gibt es aber zum Teil große Unterschiede. Einige Hersteller lassen nur max. 32 GB Erweiterung zu, andere sind großzügiger und lassen den Speicher um 128 oder 200 GB erweitern.

      Einsteiger-Tablets

      Wer einfach ein Tablet sucht, um damit gelegentlich zu surfen oder ein Video anzusehen, muss nicht viel Geld ausgeben. Abstriche gegenüber den Spitzenmodellen muss man natürlich machen. Das betrifft vorzugsweise das Display, den Arbeitsspeicher und den Prozessor. Full HD findet man bei diesen Tablets meistens nicht. Der RAM ist in aller Regel mit 1 GB auch eher sparsam bestückt. Für Videos auf Youtube reicht die Hardware aber in den allermeisten Fällen völlig aus.

      Wer in erster Linie auf den Preis achtet, macht mit dem Amazon Fire 7 nicht viel verkehrt. Das Tablet läuft mit dem proprietären Fire 7 und hat ein 7‘‘ Display mit 1024×600 Pixeln, 1 GB RAM und 16 GB eMMC Flashspeicher, der sich nicht über eine MicroSD-Karte erweitern lässt. Ab und zu bekommt ihr Werbung eingeblendet, was sicherlich nicht nur erfreulich ist. Für Alltagsaufgaben wie Surfen oder Videos ansehen ist es aber gut geeignet. Grafisch anspruchsvolle Spiele könnt ihr darauf allerdings nicht spielen. Derzeit bekommt ihr das Fire 7 für knapp 55 Euro*.

      Amazon Fire Tablet 7 bei notebooksbilliger.de

       

      Das Lenovo Tab M10 TB-X605L ist  eine ganze Preisklasse weiter oben angesiedelt, bietet dafür aber auch umso mehr Features. Ihr bekommt hier ein 10,1“ großes Display, keine nervige Werbung und doppelt soviel Speicher im Vergleich zum Amazon Fire 7. Das Tablet läuft mit Android 8.1, hat bereits ein Full HD-Display+ mit 1920 x 1200 Pixeln, 3 GB RAM und einen nicht mehr ganz aktuellen Prozessor, dem Snapdragon 450. Trotzdem sollte dem gelegentlichen Spielchen nichts im Weg stehen. Erweitern lässt sich der beschränkte Speicher leider nicht, dafür könnt ihr mit LTE und einer eingelegten SIM-Karte auch mobil online sein. So könnt ihr die Schnappschüsse mit der 5 Megapixel Kamera mit euren Freunden und dem Rest der Welt unterwegs teilen. Somit gilt auch hier, dass das Tablet für Alltagsaufgaben absolut ausreichend ist. Der Preis liegt derzeit bei rund 169 Euro*.

      Lenovo Tab M10 TB-X605L

      Mittelklasse-Tablets

      In dieser Kategorie sind in aller Regel Full-HD Displays vorhanden und die Prozessoren moderner. Ansonsten sind in Bezug auf die verbaute Hardware keine allzu großen Unterschiede zu den Einsteiger-Geräten vorhanden. Wer sein Tablet viel nutzt, sollte in dieser Kategorie anfangen nach einem passenden Gerät zu suchen.

      Samsung-GalaxyTab-A-10-1-2016-T585N
      Das Samsung Galaxy Tab A verfügt über ein 10,1“ Full HD-Display im Format 16:10 mit 1920×1200 Pixeln. Als Betriebssystem bekommt ihr hier bereits Android 9.0. Die 16 GB interner Speicher lassen sich über eine microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitern. Samsung bietet bei diesem Tablet ebenfalls einen Kinder-Modus an. Eltern können also bestimmen, welche Inhalte die Kleinen zu sehen bekommen und Dinge wie Nutzungsdauer festlegen. Rund 205 Euro* müsst ihr für dieses Tablet derzeit investieren.

      Galaxy Tab A bei notebooksbilliger.de


      An der Grenze zur Oberklasse kratzt bereits das Yoga Smart Tab S10 von Lenovo. Es bietet ein aktuelles Android 9.0, 4GB RAM und einen relativ performanten Prozessor. Im Alltag steht euch so stets genügend Leistung für Surf- und Kreativaufgaben zur Verfügung. Durch die Verdickung des Gehäuse um die Lautsprecher liegt es sehr gut in der Hand. Darüberhinaus kann es mit dem Kickstand auch als Smart-Clock dienen. Die 64GB Flashspeicher lassen sich auch noch um bis zu 256GB erweitern. Derzeit bekommt ihr das Lenovo Yoga Tab S10 für etwa 344 Euro.*

      Lenovo Yoga Book bei notebooksbilliger.de

      Premium-Tablets

      Wie bei anderen technischen Geräten ist auch bei Tablets nach oben eigentlich kaum ein Limit gesetzt.

      iPad-Air2-Apple-SpaceGray
      Klassiker und Urahn unter den Tablets ist das iPad. Die aktuellen Versionen des iPad Air und des iPad Pro kommen mit bis zu 128 GB Flash-Speicher und bis zu 12,9“ Retina-Displays für eine gestochen scharfe Auflösung. Preislich beginnen die Modelle bei etwas über 500 Euro* für das iPad Air 2019 und 800 Euro* für das iPad Pro. Wer auf eine Tastatur Wert legt, muss sich diese für knapp 160 Euro* aufwärts zulegen.

      Apple iPad bei notebooksbilliger.de


      Microsofts Surface Pro 7 ist der derzeitige König unter den Tablets und 2-in-1-Geräten. Kein anderes Gerät bietet euch Desktop-Leistung in einem derart portablen Formfaktor. Das Tablet läuft selbstverständlich mit Windows 10, so dass ohne Probleme Programme installiert werden können, die auch auf einem Desktop laufen. Preislich beginnen die Surface Pro Tablets aktuell bei rund 900 Euro*. Das abgespeckte Surface Go gibt es bereits ab 430 Euro*. Eine Tastatur – in Form des Surface Type Cover Pro – ist leider meist nicht im Lieferumfang enthalten. Diese bekommt ihr etwas günstiger als beim iPad für etwa 100 Euro.

      Wenn ihr mehr über das Surface erfahren möchtet, dann schaut euch auch unseren Test im Blog an:

      Test des Microsoft Surface Pro 7 im Blog

      Microsofts Surface-Reihe bei notebooksbilliger.de

      Fazit

      Es gibt mehr als genügend Tablets, für jeden Bedarf. Die meisten der Alltagsaufgaben erledigen auch günstige Tablets zuverlässig. Wer nicht viel Geld investieren möchte, für den lohnt sich auf alle Fälle ein Blick in die Kategorie Gebrauchtware. Dort sind immer wieder gute Schnäppchen zu machen.

      Tablets bei notebooksbilliger.de

      *Alle Preise mit Stand vom 21. November 2019

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.