Dein Betriebssystem

Wie schaut es eigentlich aus dort draußen? Was passiert mit den Net- und Notebooks dieser Welt, wenn diese von euch in Betrieb genommen werden? Verbleibt das oftmals vorinstallierte Windows auf den Festplatten oder wird dieses gegen irgend eines der vielen verfügbaren Linux-Derivate ausgetauscht und / oder ergänzt? Die meisten Kommentatoren unserer gleich lautenden Frage auf unserer Facebook-Seite nutzen Windows 7 auf ihrem Gerät. Doch welche Systeme nutzt ihr, die Leser dieses Blogs?

Setzt ihr vielleicht sogar noch den Easy Mode von Xandros ein, dem Betriebssystem der 700er Eee’s ein? Oder nutzt ihr Jolicloud oder die ganz aktuelle Beta von Eeebuntu 4? Lasst mich eure Anregungen hören, vielleicht können wir hier ja mal einen Testlauf von verschiedenen Betriebssystemen auf gängigen Books testen. Wäre ja mal auch interessant, oder?

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Dein Betriebssystem"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Webmaster

Also auf dem MacBook Pro läuft natürlich OS X 10.6 Snow Leopard und Windows 7 Ultimate (allerdings aktuell noch 32bit). Auf dem Netbook (ein Lenovo S10e) läuft Windows 7 Home Premium und die aktuellste Version von Jolicloud, wovon ich ungemein angetan bin. Die unaufwändige und harmonische Einbindung von Web-Apps (im Prinzip ja einfache Webseiten) in das System macht echt Spaß.

avatar
Gast

Hi,

auf meinem HP DV5 1110eg war Vista Home Premium (32BIT) (bzw. ist es immer noch).

Neben her läuft da noch Linux Mint 8 (32BIT) mit dem ich aber zur Zeit mehr arbeite als mit Vista.

Wenn ich gute Alternativen für PS/FW (Gimp gefällt mir nicht) unter Linux hätte würde ich auf Microsoft komplett verzichten.

avatar
Gast

Hier läuft auf allen Rechnern Linux: Auf dem Eee 1000H „Ubuntu Netbook Remix“ in Version 9.10, auf dem 15-Zöller Ubuntu 9.10 und als Testversion 10.04 und auf dem Desktop Fedora 12 (13 als Tester) und Arch.

Grundsätzlich wäre es sehr zu begrüßen, Carsten, wenn Du/Ihr Linux auf Laptops testen würdet und alle (!) Laptops ohne OS (und dementsprechend von der M$-Steuer befreit → billiger) anbötet.

Liebe Grüße, Peter

avatar
Gast

Arch Linux. So wie auf meinem Desktop auch. Wenn ihr das testet, werdet ihr begeistert sein – allerdings kommt Otto-Normal-User damit kaum klar.

Wie Markus warte ich aber auch auf eine Weiterentwicklung von Gimp, die doch sehr schleppend vorangeht. Immer wieder muss ich meine VM starten, um Photoshop zu öffnen (auf meinem Desktop allerdings)… *würg*

avatar
Gast

Ich nutze auf meinem Samsung N130 Ubuntu Netbook Remix und Windows XP im Dualboot. Bin damit bisher sehr zufrieden.

avatar
Gast

Ich wechsel fließend, habe WinXP auf dem Laptop, auf dem Desktop Ubuntu 9.10 und Win7 im Dualboot. Ich komme mit allen wunderbar zurecht. Nur Vista habe ich verbannt, weil der Laptop damit nicht wirklich flüssig lief^^

avatar
Gast

Bedingt durch das Dasein als .Net-Entwickler Windows 7 Enterprise x64 auf dem Desktop im Büro. Auf dem Compaq 615 kommt aber noch das jeweils aktuelle Ubuntu – schon wegen des unschlagbaren Communitysupports – dazu 🙂

avatar
Gast

Ich nutze auf meinem Rechner Windows 7 und Ubuntu 9.10, auf meinem notebook läuft gentoo, ubuntu (wobei ich das fast nicht mehr nutze) und win xp (für software die windows braucht).

ich wäre auch für notebooks ohne OS zu einem günstigeren preis 😉
aber da könnt ihr wohl nicht soooo viel machen, oder?

avatar
Gast

Windows Vista auf meinem Dell und MacOS 10.6 auf dem MacBook Pro

avatar
Gast

Ich gestehe das auf meinem AAO 110 noch Win XP läuft :X

avatar
Gast

Linux Mint 8 (Gnome) Helena, mit dem schönen KDE Hintergrund/Anmeldebildschirm/Logos und Theme Farben.
Achso und Windows XP in der Virtualbox (für PS), so braucht man nicht mehr 2 Betriebsysteme 🙂

wpDiscuz