Dell geht neue Wege in Sachen Kundenfeedback

Ich habe gerade E-Mail aus der Dell-Ecke bekommen. Die Jungs und Mädels von Dell wollen, dass man Ihnen die Meinung sagt. Zu diesem Zweck startet am 20.01.2011 in Frankfurt der Dell CAP Day. CAP steht für Consumer Advisory Panel. Dell geht dabei einen relativ offenen und neuen Weg der Kommunikation. Anwender sollen dabei möglichst offen und ehrlich ungefilterte Meinung dem Unternehmen Dell „um die Ohren hauen“ können, Zitat: „Schonungslose Kritik ist dabei ausdrücklich erwünscht, um mehr darüber zu erfahren, welche Erfahrungen Kunden mit Dell als Unternehmen, seinen Dienstleistungen und Produkten gemacht haben. Erklärtes Ziel ist es auch, die Social Community live mit einzubinden, um eine möglichst authentische Diskussion zu führen“.

Doch es muss niemand nach Frankfurt reisen, die Meinungen werden via Twitter eingefangen. Zwar werden Dell-Exekutive und Dell-Anwender, die in der Vergangenheit ihre Meinung öffentlich kundgetan haben, in Frankfurt anwesend sein, doch „normale“ Dell-Besitzer können via Twitter und dem Hashtag #DellCAP an der Diskussion teilnehmen. Laut mir vorliegender Info sollen alle Tweets ungefiltert angezeigt und in die Diskussion mit aufgenommen werden.

Ich denke, nicht nur für Dell-Nutzer dürfte es interessant werden, auch alle Community Manager oder Menschen, die mit Social Media zu tun haben, sollten das mal im Augenwinkel betrachten – am 20.01.2011 von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter dem Hashtag #DellCAP. Ich bin gespannt – doch was meint ihr? Kommt sinnvolles Feedback oder sind es die Unzufriedenen, die die Gelegenheit nutzen, ihrem Unmut Luft zu machen?

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Dell geht neue Wege in Sachen Kundenfeedback"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

ich befürchte eher zweiteres, aber wenn dell die informationen entsprechend filtert und dann aufbereitet für weitere analysen kann das schon was werden. ich sehe eher das problem in der zeichenbegrenzung von twitter. Da können die kunden natürlich auch nicht l eben halbwegs konstruktiv eine kritik verfassen.

avatar
Gast

Ich bin Dell-Nutzer und das sogar ein Zufriedener! Aber ich denke auch, dass überwiegend der Frust der Unzufriedenen getwittert werden. Aber egal, es ist sicher eine Erfahrung und wenn es Dell schafft, besser als z.B. Alice/Hansenet mit den Kritiken umzugehen dann dürfte sich das letztlich für Dell lohnen.
Aber mich interessiert es nicht nur privat sondern auch beruflich. Bin auch sehr gespannt.

avatar
Gast

Nun ja, so langsam müssen die sich ja auch mal was einfallen lassen. Deren All-in-One Serie ist teils veraltet und der Tablet Zug fährt ja auch schon bald ohne die los. Zumindest sind da andere Marken wesentlich bekannter als Dell. Beim Dell CAP Day werde ich mal Fragen, wie es mit einer neuen Optiplex Serie als USFF aussieht. Den alten Optiplex 755 USFF will ich hier nicht mehr missen, schön leise, extrem kompakt und die „Innereien“ toll gelöst.

Gruß,
Andreas

avatar
Gast

Ich finde es super, dass man sich die Anliegen der Benutzer bei Dell anhört bzw. anhören möchte und darüber diskutiert.

Klar wird es auch hier einige „Trolle“ geben, bestimmt aber auch genau so viele gute Ideen/Vorschläge!

avatar
Gast

Das werde ich mir mal anschauen.

wpDiscuz