Dell verrät technische Details und Preise des Alienware Alpha

Alienware Alpha_1Dell hat nun alle technischen Details sowie Preise zu seinem kommenden, Wohnzimmer-tauglichen Mini-PC Alienware Alpha bekannt gegeben. Das Gerät soll je nach Konfiguration ab 550 US-Dollar erhältlich sein und wird unter anderem mit einer Intel-Haswell-CPU und einer Nvidia-Maxwell-Grafikeinheit aufwarten können.

Dells Ziel mit dem Alienware Alpha ist es, eine PC-basierte Alternative zu Sonys PlayStation 4 und Microsofts Xbox One auf den Markt zu bringen, die die beiden aktuellen Spielekonsolen sogar übertrumpfen kann. Zumindest was die Gehäuseabmessungen des Alpha betrifft gelingt das auch. Das Chassis des Mini-PCs weist ein Volumen von 2,2 Litern auf, während das der PlayStation 4 auf 4,8 und das der Xbox One auf 7,4 Liter kommt. Nicht unterschlagen werden sollte aber bei diesem Vergleich die Tatsache, dass sowohl die Sony- als auch die Microsoft-Konsole ein Blu-ray-Laufwerk mitbringt, welches dem Alienware Alpha fehlt.

Alienware Alpha_2

Wie die Leistung des kompakten Wohnzimmerrechners von Dell letztlich ausfällt und ob er PlayStation 4 und Xbox One auch in dieser Hinsicht in Schach halten kann, müssen erste unabhängige Tests in den kommenden Wochen zeigen. Dell verspricht jedenfalls einiges und verbaut dazu Intels schnellste Haswell-Prozessoren mit einer TDP (Thermal Design Power) von maximal 35 Watt, angefangen beim Core i3-4130T (zwei Kerne mit 2,9 Gigahertz Taktfrequenz) bis hin zum Core i5-4765T (vier Kerne mit bis zu 3,0 Gigahertz Taktfrequenz). Als Grafikeinheit kommt eine fest verlötete Notebook-GPU auf Basis von Nvidias energieeffizienter Maxwell-Architektur zum Einsatz, die GeForce GTX 860M.

Software-seitig läuft auf dem Mini-PC fürs Wohnzimmer Microsofts Windows 8.1 und Steam ist im Big Picture Mode vorkonfiguriert. Darüber hinaus verpasst Dell dem Rechner eine weitere, selbst entwickelte Oberfläche, durch die der bequeme Zugriff auf wichtige Inhalte und Einstellungen von der Couch aus mit dem beiliegenden kabellosen Xbox-360-Controller ermöglicht wird.

Alienware Alpha_3

Dell beabsichtigt, den Alienware Alpha ab November 2014 in insgesamt vier Konfigurationen auszuliefern. Die Preise beginnen bei 550 US-Dollar und reichen bis hin zu 900 US-Dollar. Preisangaben in Euro liegen aktuell noch nicht vor.

Im Folgenden die technischen Eckdaten zu den angekündigten Alienware-Alpha-Modellen:

Modell für
550 US-Dollar
600 US-Dollar
800 US-Dollar
900 US-Dollar
CPU
Core i3-4130T (2 Kerne mit 2,9 GHz, Hyper-Threading)
Core i3-4130T (2 Kerne mit 2,9 GHz, Hyper-Threading)
Core i5-4590T (4 Kerne mit bis zu 3,0 GHz, Hyper-Threading)
Core i7-4765T (4 Kerne mit bis zu 3,0 GHz, Hyper-Threading)
GPU
GeForce GTX 860M mit 2 Gigabyte GDDR5
GeForce GTX 860M mit 2 Gigabyte GDDR5
GeForce GTX 860M mit 2 Gigabyte GDDR5
GeForce GTX 860M mit 2 Gigabyte GDDR5
RAM
4 Gigabyte DDR3L-1600 (Single-Channel)
8 Gigabyte DDR3L-1600 (Dual-Channel)
8 Gigabyte DDR3L-1600 (Dual-Channel)
8 Gigabyte DDR3L-1600 (Dual-Channel)
HDD
500 Gigabyte
1 Terabyte
1 Terabyte
1 Terabyte
WLAN
802.11ac-Standard 1×1
802.11ac-Standard 1×1
802.11ac-Standard 2×2
802.11ac-Standard 2×2
Bilder: Dell
Quelle: Dell
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Dell verrät technische Details und Preise des Alienware Alpha"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] […]

wpDiscuz