Demake: Portal läuft auf dem Nintendo 64

      Demake: Portal läuft auf dem Nintendo 64

      Dieses Demake soll Portal nicht aussehen lassen, als ob es auf dem N64 läuft – es läuft auf dem N64.

      Seid ihr bereit euch alt zu fühlen? Portal erschien im Jahr 2007 – also vor 15 Jahren. Das physiklastige Spiel und sein Nachfolger rund um die berühmte Portal-Gun stehen heute noch bei vielen Fans ganz oben in der Liste der besten Spiele aller Zeiten.

      Portal gehört auch ganz sicher nicht zu den Spielen, von denen ihr erwarten würdet, dass sie auf dem N64 laufen würde. Nintendos erste Konsole für 3D-Spiele erschien in Europa immerhin bereits 1997. Und doch sind wir hier im Jahr 2022 und Entwickler James Lambert hat es geschafft, Valves Knobelspiel auf Nintendos System zum Laufen zu kriegen.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      In seinem neuesten Entwicklungsvideo verrät Lambert, dass er zuletzt „riesige Fortschritte hinter den Kulissen der Spiel-Engine“ gemacht hat. So bleiben in der neuesten Version Portale an der Wand kleben und wenn ihr in die Portale schaut, könnt ihr den Raum aus der Perspektive des zweiten Portals sehen. Selbst die Portal-Gun funktioniert.

      Lambert betont im Video noch einmal, dass das Game nicht einfach auf einem modernen PC läuft und er es schlechter aussehen lässt. Dieses Projekt läuft auf der Hardware des N64. Wenn ihr mehr zum Portal-N64-Projekt wissen wollt, solltet ihr bei Github vorbeischauen.

      Sollte euch das Ganze hier irgendwie vertraut vorkommen: Gratuliere zum gehobenen Alter. Bereits im Jahr 2015 gab es ein ähnliches Fan-Demake – für den Nintendo DS (auf YouTube ansehen). Das Projekt wurde zwar nie fertiggestellt, aber nur der Auszug ist beeindruckend. Wenn ihr mich dann entschuldigt – ich hab Lust auf Portal 2 bekommen. Das ist ja auch in vier Stunden durchgespielt.

      Gaming bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: James Lambert (YouTube) via Kotaku

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.