Warum ist der Mauszeiger leicht schräg?

Arrow pointer

Ich habe mich ehrlich gesagt noch nie gefragt, warum der Mauszeiger leicht schräg ist, aber die Antwort finde ich dennoch sehr interessant. Es gibt, oder besser gesagt es gab einen guten Grund dafür. Der Maus-Erfinder Douglas Englebart wollte ursprünglich einen senkrechten Mauszeiger haben, jedoch machten die technischen Möglichkeiten in den 70er Jahren den Entwicklern einen Strich durch die Rechnung.Wegen der geringen Auflösung der damaligen Monitore des Xerox Alto kamen die Entwickler zu dem Schluss, dass ein vertikaler Cursor nicht wirklich gut zwischen den Buchstaben erkennbar ist. Nur deshalb hat man dann den Mauszeiger etwas geneigt. Der Winkel beträgt übrigens 22,5 Grad an der Ober- und 45 Grad an der Unterseite.

4-NLSgui

Rot umrandet erkennt man einen vertikalen Mauszeiger

Damit hätten wir die Frage auch geklärt. Auch wenn die Monitore seit Jahren in der Lage wären einen vertikalen Mauszeiger anzuzeigen, hat sich seit über 30 Jahren nichts mehr am Prinzip des Mauszeigers geändert. Apple und Microsoft übernahmen nämlich das Design von Xerox.

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.

Das könnte dich auch interessieren

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Naja, ein dreieckiger Mauszeiger ist immer noch deutlich besser sichtbar als es eine Linie wäre.
Und ein gerader, dreieckickiger Mauszeiger wäre trotzdem nicht optimal da man mit den Augen besser eine vertikale Kante wahrnehmen bzw. verfolgen kann als zwei in einem Winkel…