Design-Konzept: So könnte ein neuer iMac aussehen

Design-Konzept: So könnte ein neuer iMac aussehen

Es ist schon eine Weile her, dass Apple seinem iMac ein Update spendiert hat. Mit dem Wechsel zu den hauseigenen M1-Chips bei den MacBooks liegt es nahe, dass auch die Desktop-Rechner eine Neuauflage bekommen. Und genau dazu hat sich ein österreichisches Designstudio ansprechende Gedanken gemacht.

Woher das grundlegende Design stammt, ist unverkennbar. Das iPad Pro stand hier ganz eindeutig Pate. Die Rahmen sind abgerundet und erinnern optisch ganz stark an das Apple Tablet. Da das Gehäuse nicht mehr gekrümmt ist, kann man eine gewisse Ähnlichkeit zum Pro Display XDR ebenfalls nicht leugnen.

Den allerersten iMac gab es in verschiedenen Farben, die Gerüchteküche hat das auch für das kommende Modell parat. Also finden sich auch im Konzept fünf verschiedene Farben. Zugegeben, in Grün finde ich ihn nicht wirklich schick. Aber in Rot ist er ein echter Hingucker.

Für den Abend hat Apple zu einem Event eingeladen. Ob wir dort einen neuen iMac sehen, ist noch offen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und werden darüber berichten. Falls ihr euch die Wartezeit bis zu unserem Beitrag vertreiben wollt, dann schaut ruhig einmal auf der Website von KhanDesign vorbei. Dort stellen sie ihr iMac-Konzept ausführlich vor.

Was haltet ihr von dem Konzept? Ansprechend oder nicht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Apple bei uns im Shop

via 9to5mac

Veröffentlicht von

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.