Destiny 2: Gjallarhorn (Raketenwerfer) als Nerf-Blaster

      Destiny 2: Gjallarhorn (Raketenwerfer) als Nerf-Blaster

      Die Kinderspielzeug-Firma Nerf hat sich mit dem Videospiel-Studio Bungie zusammengetan und den beliebten Raketenwerfer „Gjallarhorn“ aus den Destiny-Spielen als Nerf-Blaster veröffentlicht.

      Der Online-Shooter Destiny 1 hat das Genre stark geprägt und auch der zweite Teil ist immer noch eine feste Größe auf dem Markt. Aufgrund des Genres spielen Waffen eine fundamentale Rolle, einige davon haben inzwischen einen ikonischen Status erlangt. Dazu zählt der Raketenwerfer „Gjallarhorn“. Dieser war im ersten Teil nur schwer zu bekommen, aber besaß man ihn, konnte man damit sehr viel Chaos anrichten.

      Vor wenigen Monaten hat es Gjallarhorn über das 30th-Anniversary-Pack auch in den Nachfolger Destiny 2 geschafft. Dort muss man ihn sich über eine längere Questreihe verdienen. Dennoch hat es die langjährigen Fans sehr gefreut, die exotische Waffen erneut zu sehen und damit ordentlich Schaden auszuteilen.

      Um den legendären Raketenwerfer zu würdigen, hat nun Nerf eine Spielzeug-Version davon herausgebracht. Der Spielzeug-Raketenwerfer kann vom 7. bis 21. Juli für 209 Euro vorbestellt werden.

      Eine Besonderheit gibt es jedoch: Gjallarhorn kann nicht einfach so vorbestellt werden, denn er muss ebenfalls bis zum 7. Juli im Spiel bzw. eurem Destiny-Account freigeschalten worden sein. Damit will Bungie mehr Leute In-Game zum Raketenwerfer bewegen, aber auch die Vorbestellungen auf ein überschaubares Maß beschränken.

      Im Lieferumfang befinden sich drei Mega-Shells und neun Mega-Darts. Damit sollen die Raketen im Spiel nachgestellt werden:

      “With that shell, we’re shooting three of those MEGA darts at once, which gives that visual sense of the Wolfpack Rounds swirling and flying through the air towards your target. You get three of those Mega shells and nine darts in total.”

      Justin Saccone, Nerf Senior Project Engineer 

      Aber auch das Nachladen soll wie im Spiel sein und viel Spaß machen:

      „We wanted to integrate how it reloads in the game so the entire top housing of the Blaster itself shifts forward, it opens the loading bay just like it does in the game, you pop the shell in just like the animation, and then you pull it back and you’re ready to blast off a burst of three MEGA darts, which is super awesome. It’s the first time at NERF that we’ve ever done an easily reloadable MEGA dart shell that fires multiple MEGA darts at once.“

      Doch was denkt ihr dazu? Cooles Spielzeug oder nur ein Trick, um Fans das Geld aus den Taschen zu ziehen? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare!

      Gaming bei uns im Shop

      via stadt-bremerhaven.de, theverge.com
      Fotos:
      Bungie Store

      Veröffentlicht von Daniel

      Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.