Deutscher Spielekonsolenmarkt: Sonys PS4 deutlich vor Microsofts Xbox One

Deutscher Spielekonsolenmarkt: Sonys PS4 deutlich vor Microsofts Xbox One

ps4_bild1

Deutschland ist im Hinblick auf die Spielebranche traditionell als PC- und PlayStation-Hochburg zu bezeichnen. Mit dem Beginn der neuen Spielekonsolengeneration im November 2013 bestand allerdings die Chance, dass sich zumindest im Konsolengeschäft einiges verändern könnte. Fast zeitgleich brachten Sony und Microsoft die PlayStation 4 (PS4) respektive Xbox One auf den hiesigen Markt. Wie ein Artikel von Börse Online nun aber informiert, scheint wenige Monate vor dem einjährigen Jubiläum der neuen Spielemaschinen alles beim Alten zu bleiben. Die Marktforscher von Media Control GfK sehen den Abstand zwischen Sony und Microsoft in Deutschland sogar noch weiter wachsen.

Den Daten von Media Control GfK nach konnte Microsoft seit der Markteinführung im vergangenen November 170.000 Exemplare der Xbox One in Deutschland verkaufen, während Sony es schaffte, im praktisch identischen Zeitraum rund 540.000 Stück der PlayStation 4 an den Mann oder die Frau zu bringen. Sony befindet sich also im Wettrennen der nächsten Konsolengeneration mit Absatzzahlen, die mehr als drei Mal so hoch liegen wie die des Konkurrenten, klar im Vorteil.

Dieser Trend gilt aber nicht nur für Deutschland. Auch international findet die PS4 bislang deutlich mehr Abnehmer als die Xbox One. Marktschätzungen, die auch Börse Online aufgreift, gehen davon aus, dass Sony bis Ende Juni weltweit rund 8,5 Millionen PS4 absetzen konnte. Die Verkaufszahlen von Microsofts Xbox One sollen im vergleichbaren Zeitfenster bei 4,9 Millionen Einheiten liegen.

Bei der vorherigen Konsolengeneration waren die Verhältnisse zum Teil ganz andere gewesen. Vor allem in Großbritannien und den USA wurde die PlayStation 3 (PS3) von der Xbox 360 dominiert. Weltweit pendelten sich die Verkaufszahlen etwa auf demselben Niveau ein. In Deutschland gab es aber bereits ein Übergewicht für Sony. Den Angaben von Marktforschern nach wurden hierzulande mit 4,2 Millionen Stück rund doppelt so viele PS3 verkauft wie Xbox 360.

In Deutschland und andernorts sind aber nicht nur loyale Fans für den Erfolg der PS4 beziehungsweise das Hintertreffen der Xbox One verantwortlich. Microsoft selbst machte seiner neuen Spielekonsole gleich zum Marktstart das Leben schwer, indem es eine undurchdacht wirkende Marketingstrategie fuhr, zu viel Wert auf das Bewerben von Entertainment-Funktionen legte und zu allem Übel die Xbox One plus Kinect-Sensor um 100 Euro teurer verkaufte als Sony die PS4. Viele dieser anfänglichen Ungereimtheit hat Microsofts nun rund 9 Monate nach dem Marktstart ausmerzen können. Seit Juni wird die Xbox One zudem auch ohne Kinect zum selben Preis wie die PS4 angeboten, also für 399 Euro. Ob das ausreicht, um gegenüber Sonys Publikumsliebling aufzuholen, müssen die nächsten Monate zeigen. Es ist zudem nicht ausgeschlossen, dass Microsoft noch weitere Schachzüge plant.

In der kommenden Woche steht mit der Gamescom in Köln das nächste große Highlight für die internationale Spielebranche an. Dort werden sowohl Sony als auch Microsoft die Werbetrommel kräftig für die eigene Plattform rühren und Neuigkeiten präsentieren. Einem Bericht von Geek.com scheint es sogar möglich, dass Microsoft im Rahmen der Messe den Verkaufspreis der Xbox One noch weiter senkt. Auf der spanischen Ausgabe der Webseite Xbox.com soll die Konsole jedenfalls kurzzeitig für 349,99 Euro beworben worden sein.

Foto: Sony
Quelle: Börse Online, Geek.com

avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz