Diablo II Resurrected: Alte Spielstände können importiert werden

      Diablo II Resurrected: Alte Spielstände können importiert werden

      20 Jahre nach dem Release des Originals könnte Blizzard mit Diablo II Resurrected die Version liefern, auf die Fans so lange gewartet haben.

      In einem Interview mit Polygon sprachen der Executive Producer des Diablo-Franchise bei Blizzard (Rod Fergusson) und Hauptdesigner im Support-Studio von Blizzard (Rob Gallerani), was es bedeutet, „am schlechtesten gehüteten Geheimnis“ der Branche zu arbeiten. Diablo-Fans sollten sich das ganze Interview durchlesen, aber die wichtigste Aussage daraus ist dies:

      „Dies ist kein Remake. […] Wir bauen es nicht neu auf und versuchen, es so aussehen und klingen zu lassen wie [Diablo 2]. Es ist [Diablo 2]. […] Es ist genau dort, unter der Oberfläche. Die gesamte Simulation, die Engine für dieses Spiel, das Lebenselixier dieses Spiels, ist [Diablo 2] direkt darunter.

      Es gibt einen Kippschalter, der euch hinter den Vorhang sehen lässt und genau dort läuft Diablo 2 in 2D-Sprites, und ihr könnt so spielen, wie ihr es vor 20 Jahren gespielt habt.”

      Diablo 2 Resurrected wird jedoch nicht völlig unverändert erscheinen. Blizzard hat die Grafik deutlich verbessert und das Spiel von 2D-Sprites auf 3D-Modelle übertragen. Diese Modelle basieren jedoch entweder auf dem Originalspiel oder wurden unter Verwendung der Originalarchitektur erstellt. Es sieht aus und bewegt sich wie Diablo 2, aber auf eine Weise, die es viel einfacher macht, es über längere Zeiträume zu spielen.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Es gibt auch einige Komfort-Gewinne in Diablo II Resurrected, wie den „Shared Stash“. Damit können Spieler Gegenstände zwischen ihren Charakteren bewegen, indem sie den gewünschten Gegenstand in eine Truhe legen. Im Originalspiel mussten Spieler dafür eine Art „Maultier“-Charakter erstellen, dessen einziger Zweck darin bestand, Gegenstände von einem Charakter zum anderen zu bewegen.

      Einfach da weiter machen, wo ihr damals mit Diablo II aufgehört habt

      Im Interview wird dann auch die Frage nach dem Import von alten Save-Games für Diablo II Resurrected gestellt und es folgte direkt die Bestätigung – ja, ihr könnt euren Spielstand von damals weiterspielen. Zumindest wenn ihr noch wisst, wo eure Festplatte von vor 20 Jahren ist.

      Fans müssen sich aber noch etwas gedulden. Diablo II Resurrected wird zwar noch 2021 erscheinen, aber Blizzard schweigt noch zum genauen Release-Tag. Vorher soll ein technischer Alpha-Test für den Einzel- und Mehrspieler-Modus durchgeführt werden. Aber Vorsicht – aktuell häufen sich auf Boards wie Reddit betrügerische Einträge zu gefälschten Gewinnspielen. Die Veranstalter wollen so wohl persönliche Daten abgreifen und ihre eigenen Social-Media-Kanäle befeuern.

      Gaming bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Polygon, Adam Fletcher(Twitter) und Blizzard

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.