Dicke Dinger: My Book Studio Edition II von Western Digital

Das nenne ich mal externe Festplatte! Während es mir persönlich noch nicht so lange her vorkommt, dass ich für eine gebrauchte Festplatte mit 15 GB Kapazität Unsummen bezahlte, sind wir mittlerweile schon bei locker 3 TB Kapazität pro Platte. Diese Platten hat Western Digital jetzt ganz aktuell in ein externes Gehäuse gepackt und das edle Gerät My Book Studio Edition II genannt, welches auf der Homepage von Western Digital im Bereich der externen Mac-Festplatten zu finden ist.

Die Festplatten lassen sich einzeln betreiben, aber auch in einem RAID nutzen. Wer einen Mac nutzt, der kann die My Book Studio Edition II auch als TimeMachine betreiben. Angeschlossen wird die externe Festplatte per USB 2.0 oder FireWire 800. Auch steht ein eSata-Anschluss zur Verfügung. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 639 Euro, diese dürfte sich aber senken, sobald größere Speicherkapazitäten Standard werden.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Dicke Dinger: My Book Studio Edition II von Western Digital"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Hey,

das ist zwar ein hübsches Bild, es zeigt aber das MyBook/MyBook Studio. Die MyBook Studio II ist ein kleines bisschen fetter 😉

Bye,
Flynx

avatar
Gast

Fett hin oder her; jetzt, kurz vor der Einführung von USB 3.0/Thunderbolt halte ich es etwas gewagt ein neues Gehäuse auf den Markt zu bringen, vor allem zu diesem Preis. Würde ich eher die Finger von lassen; lieber schauen welche Schnittstellen das nächste Notebook mitbringt (sieht man ja auf notebooksbilliger.de in der erweiterten Suche) und danach einkaufen.

Zugegeben, ich sollte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, habe gerade ein Acer TimelineX 3820 gekauft das weder USB3.0 noch Thunderbolt oder eSATA besitzt…

avatar
Gast

PS (weil das System mich grad aus dem bearbeiteten Kommentar gekickt hat):

Sicher, dass der hier: 3820TG-464G75nks bei Euch eine AMD 6550 und keine 5650 hat? Ich meine Erstere wäre dem 484G75nks vorbehalten, mit 480M. Nicht, dass das eine Rolle spielte, wenn es eh die selbe GPU ist, aber nur um Verwirrungen vorzubeugen…

wpDiscuz