Kaufberater: Die besten Smartphones bis 300 Euro

      Kaufberater: Die besten Smartphones bis 300 Euro

      Nach oben ist bei Smartphones kaum ein Preislimit gesetzt. Aber mittlerweile sind auch günstige Smartphones unter 300 Euro längst kein Schund mehr. Es gibt eine Reihe von Modellen, die für viele User eine die passende Leistung und eine Kamera mit guter Bildqualität für wenig Geld bieten.

      In dieser Preiskategorie bekommt ihr ohne Probleme Smartphones, mit denen ihr euren Alltag bestreiten könnt. Die Zeiten, in denen das Öffnen eines Browsers zu langen Wartezeiten führte, sind Gott sei Dank vorbei. Der Speicher ist in der Grundausstattung hier des Öfteren noch bei 64 GB. Das ist nicht wirklich viel. Da solltet ihr darauf achten, dass ihr ihn per microSD-Karte erweitern könnt.

      Viele User nutzen auch zwei SIM-Karten – eine zum Telefonieren, eine zum Surfen. Wenn ihr das machen wollt, müsst ihr darauf achten, dass euer Wunsch-Smartphone nicht nur einen über Dual-SIM verfügt, sondern auch, dass es kein Hybrid-Slot ist, bei dem ihr euch entscheiden müsst, ob SIM- oder microSD-Karte.

      Die größten Abstriche werdet ihr beim Klang und bei der Kamera hinnehmen müssen. Die meisten Kameras machen bei Tageslicht gute Fotos, kommen bei schlechtem Licht allerdings schnell an ihre Grenzen. Und beim Sound ist es besser, wenn ihr das Smartphone auf lautlos lasst und eure Musik und Podcasts lieber über angeschlossene Speaker streamt.

      Nokia 3.2 – ab 115 Euro*

      Mit dem Nokia 3.2 bekommt ihr ein Einstiegs-Smartphone mit einem wirklich guten Preis-/Leistungs-Verhältnis. Das LC-Display ist in Ordnung und die Performance für alle Alltagsaufgaben mehr als ausreichend. Zum Zocken ist es allerdings nicht geeignet. Auch die Kamera macht für diese Preisklasse bei Tageslicht einen einwandfreien Job. 16 GB Speicher gibt es von Haus aus. Das ist nicht viel, aber er lässt sich per microSD-Karte um bis zu 400 GB erweitern.

      Nokia 3.2 bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • Android One
      • helles Display
      • gute Verarbeitung
      • ordentliche Kamera

      Das gefällt uns nicht

        • wenig Speicher
        • kein Fingerprintreader
        • geringe Display-Auflösung

      Nokia hat sich in den vergangenen Jahren unter anderem einen Namen mit schnellen Updates gemacht. Die Finnen versprechen zwei Jahre Systemupdates und drei Sicherheitspatches für ihre Smartphones. Und das Versprechen halten sie zuverlässig.

      Software Android 9.0 (Android One)
      Prozessor Snapdragon 429 SDM429 , Quad Core
      Grafikchip Adreno 504
      Arbeitsspeicher 2 GB
      Speicher 16 GB, per microSD-Karte um bis zu 400 GB erweiterbar
      Display 15,9 cm (6,26″) mit HD+-Auflösung (1520x720px)
      Kamera Hauptkamera: 13 Megapixel, f/2.2, Autofokus
      Frontkamera: 5 Megapixel, f2.2
      Video Full HD (1920x1080px)
      Anschlüsse Micro-USB
      3,5mm Kopfhörer
      Bedienung Touch
      SIM Dual-SIM (Nano), micro SD-Card
      Konnektivität WLAN 802.11 b/g/n
      Bluetooth 4.2
      Akku 4.000 mAh, fest verbaut
      Maße 76 mm x 159 mm x 9 mm
      Gewicht 181 Gramm
      Preis 139 Euro*
      Nokia 3.2 Test

      Xiaomi Redmi 8 – ab 129 Euro*

      Das Redmi 8 ist mit 32 GB oder 64 GB Speicher erhältlich. Bei beiden Versionen lässt sich der Speicher um bis zu 512 GB erweitern. Für 129 Euro* gibt es die kleine Version, die große kostet 169 Euro*. Die große Version hat zudem 4 GB Arbeitsspeicher, während sich das kleine Modell mit 3 GB begnügen muss. Die Technik ist eindeutig untere Mittelklasse. Surfen, Chatten, Videotelefonie, Schnappschüsse sind kein Problem. Alles darüber hinaus dürfte auf dem Redmi 8 keinen Spaß machen.

      xiaomi redmi 8

      Xiaomi Redmi 8 bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • großer Akku
      • Speicher erweiterbar

      Das gefällt uns nicht

        • geringe Display-Auflösung

      Mit dem Xiaomi Redmi 8 kommt ihr ohne Probleme über einen und eventuell auch über zwei Tage. Denn hier ist ein großer 5000-mAh-Akku verbaut, der dank der stromsparenden Hardware für lange Laufzeiten des Smartphones sorgt.

      Software Android 9.0
      Prozessor Snapdragon 439 SDM439 , Octa Core (8 Kerne)
      Grafikchip Adreno 505
      Arbeitsspeicher 3 GB
      Speicher 32 GB, per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar
      Display 15,8 cm (6,2″) mit HD+-Auflösung (1520x720px)
      Kamera Hauptkamera: 12 Megapixel , f/1.8 + 2 Megapixel Phasenerkennung (PDAF)
      Frontkamera: 8 Megapixel, f2.0
      Video Full HD (1920x1080px)
      Anschlüsse USB-C
      3,5mm Kopfhörer
      Bedienung Touch
      SIM Dual-SIM (Nano)
      Konnektivität WLAN 802.11 b/g/n
      Bluetooth 4.2
      Akku 5.000 mAh, fest verbaut
      Maße 75 mm x 157 mm x 9 mm
      Gewicht 188 Gramm
      Preis ab 129 Euro*

      Xiaomi Redmi Note 8T – ab 130 Euro*

      In Sachen Preis-Leistung macht Xiaomi beim Redmi Note 8T alles richtig. Ihr bekommt moderne Hardware und eine alles in allem gute Kamera zu einem günstigen Preis. Zudem ist das Note 8T ein Dual-SIM-Smartphone mit der Option, den Speicher zusätzlich noch aufzurüsten. Dazu gibt es einen ausdauernden Akku, mit dem ihr bis zu zwei Tage ohne Steckdose auskommt.

      xiaomi redmi note 8t test

      Xiaomi Redmi Note 8T bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • gute Verarbeitung
      • ordentliche Kamera
      • Dual-SIM + microSD-Karte
      • großer Akku

      Das gefällt uns nicht

        • Autofokus bei schlechtem Licht langsam

       

      Im Alltag laufen alle Anwendungen flüssig und Apps starten flott. Lediglich bei rechen- oder grafikintensiven Anwendungen kommt es zu Rucklern. Das ist in dieser Preisklasse aber normal.

      Xiaomi Redmi Note 8T Test
      Software MIUI 10 auf Basis von Android 9
      Prozessor Snapdragon 665 SDM665 , Octa Core (8 Kerne)
      Grafikchip Adreno 610
      Arbeitsspeicher 4 GB
      Speicher 32/64 GB, per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweiterbar
      Display 6,3“ (16 cm) Display mit FHD+ (2340x1080px) im 19,5:9-Format mit Corning Gorilla Glass 5
      Kamera Hauptkamera: 48 Megapixel , f/1.75 + 8 Megapixel , f/2.2 2 Megapixel f/2.4 + 2 Megapixel , f/2.4 Autofokus
      Frontkamera: 13 Megapixel, f/2.0
      Video Hauptkamera: bis zu 4K UHD (3840×2160 Pixel)/30fps, Slow-Motion: 120 fps (Full HD), 240 fps (HD)
      Frontkamera: bis zu Full HD/30fps
      Anschlüsse USB Typ-C
      3,5mm Klinke
      Bedienung Touchdisplay
      Fingerprintreader
      SIM Dual SIM Nano+Nano
      Konnektivität Bluetooth 4.2
      WLAN 802.11ac
      Akku 4000 mAh, fest verbaut
      Maße 75 mm x 161 mm x 9 mm (BxHxT)
      Gewicht 200 Gramm
      Preis ab 177 Euro*

      Huawei P smart 2019 – ab 145 Euro*

      Für Einsteiger und Leute, die kein Flaggschiff brauchen, ist das Huawei P smart 2019 ein passendes Smartphone. Es ist für alle interessant, die mit leichten Abstrichen bei Performance und Kamera leben können. Im Alltag mit etwas Instagram, Twitter, YouTube und beim Surfen im Web leistet das P smart 2019 gute Arbeit und alles läuft flüssig.

      Huawei P smart 2019 surfen

      Huawei P smart 2019 bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • gute Verarbeitung
      • gute Hauptkamera

      Das gefällt uns nicht

        • microUSB-Anschluss

       

      Der 3400-mAh-Akku bietet in den meisten Fällen genügend Saft, um euch über den Tag zu bringen.

      Huawei P smart 2019 Test
      Software Android 9.0
      Prozessor Kirin 710 , Octa Core (8 Kerne)
      Arbeitsspeicher 3 GB
      Speicher 64 GB, per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar
      Display 15,8 cm (6,2″) mit FHD+-Auflösung (2340x1080px)
      Kamera Hauptkamera: 13 Megapixel + 2 Megapixel LED
      Frontkamera: 8 Megapixel
      Video Full HD (1920x1080px)
      Anschlüsse microUSB
      3,5mm Kopfhörer
      Bedienung Touch
      SIM Hybrid-SIM, Nano + Nano
      Konnektivität WLAN 802.11 ac
      Bluetooth 4.2
      Akku 3.400mAh, fest verbaut
      Maße 69,7 mm x 147,4 mm x 8,4 mm
      Gewicht 160 Gramm
      Preis ab 159 Euro*

      Samsung Galaxy A20e – ab 150 Euro*

      Samsung ist bekannt für gute Smartphones und hat vor einiger Zeit beschlossen, seine Mittelklasse zuerst mit neuen Features auszustatten. Dementsprechend bekommt ihr hier eine Menge Leistung für euer Geld. Ein 5,8″-Display, 3 GB RAM und 32 GB Speicher, die sich um bis zu 512 GB erweitern lassen. Dazu gibt es Bluetooth 5.0 und aptX-Support – in diesem Preissegment keine Selbstverständlichkeit.

      samsung galaxy a20e

      Samsung Galaxy A20e bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • geringes Gewicht
      • viele Features

      Das gefällt uns nicht

        • schwache Selfiekamera

      Bei Flaggschiffen von Samsung hatte man in der Vergangenheit aufgrund von gering dimensionierten Akkus mitunter Probleme, über einen Tag zu kommen. Dank der sparsamen Hardware im A20e sollte der Akku mit 3.000 mAh aber für einen Tag ausreichen.

      Software Android 9.0
      Prozessor Exynos 7884 , Octa Core (8 Kerne)
      Arbeitsspeicher 3 GB
      Speicher 32 GB, per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar
      Display 14,42 cm (5,7″) mit HD+-Auflösung (1560x720px)
      Kamera Hauptkamera: 13 Megapixel , f/1.9 + 5 Megapixel , f/2.2 Autofokus
      Frontkamera: 8 Megapixel, f2.0
      Video Full HD (1920x1080px)
      Anschlüsse USB-C
      3,5mm Kopfhörer
      Bedienung Touch
      SIM Dual-SIM (Nano)
      Konnektivität WLAN 802.11 b/g/n
      Bluetooth 5
      Akku 3.000 mAh, fest verbaut
      Maße 69,7 mm x 147,4 mm x 8,4 mm
      Gewicht 141 Gramm
      Preis ab 150 Euro*

      Nokia 5.3 – ab 190 Euro*

      Das Nokia 5.3 (zum Test) ist für den aufgerufenen Preis ein wirklich gutes Smartphone. Leistung, Display und Verarbeitung überzeugen und auch die Kamera punktet in den meisten Fällen. Beim Akku macht Nokia auch alles richtig. Die Ladezeiten bei anspruchsvolleren Apps sorgen allerdings für Abzüge in der B-Note.

      mittelklasse-smartphone nokia 5.3 im test (8)

      Nokia 5.3 bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • helles Display
      • sehr gute Verarbeitung

      Das gefällt uns nicht

        • Ladezeiten bei anspruchsvollen Apps

      Für den aufgerufenen Preis bekommt ihr ein gutes und robustes Smartphone. Es hat sein Schwächen, aber der Gesamteindruck ist positiv.

      Software Android 10 (Android One)
      Prozessor Snapdragon 665
      Arbeitsspeicher 4 GB
      Speicher 64 GB, per microSD-Karte erweiterbar
      Display 7″ IPS-Display
      720 Pixel x 1.600 Pixel
      Gorilla Glas 3
      Hauptkamera 13 Megapixel , f/1.8 Weitwinkel
      5 Megapixel
      2 Megapixel Makro
      Video bis Full HD (30fps)
      Frontkamera 8 Megapixel , f 2.0 Weitwinkel
      Video bis Full HD (30fps)
      Anschlüsse USB-C, Klinkenanschluss
      SIM Nano-Dual-SIM
      Konnektivität WLAN 802.11a/b/g/n/ac
      Bluetooth 4.2
      Bedienung Touch, Fingerabdrucksensor
      Akku 4000 mAh
      Maße 71 mm x 147 mm x 9 mm
      Gewicht 155 g

      Xiaomi Redmi Note 9S – ab 199 Euro*

      In der Mittelklasse ist das im Sommer 2012 erschienene Xiaomi Redmi Note 9 (auch in den Varianten „S“ und „Pro“ erhätlich) ein absoluter Preis-Leistungskracher. AMOLED-Display mit einer Punch-Out-Frontkamera, sehr guter Verarbeitung, eine Quad-Kamera, die in den meisten Fällen sehr gute Ergebnisse liefert und ein großer Akku, der euch 1,5 bis zwei Tage Akku-Laufzeit bietet.

      Beim Speicher braucht ihr euch keine Gedanken mehr machen. Das Redmi Note 9S kommt ab schicken 128 GB daher und kann per Micro-SD-Karte mit bis zu 512 GB erweitert werden.

      Xiaomi Redmi Note 9S bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • AMOLED Display
      • gute Quad-Kamera
      • starke Hardware

      Das gefällt uns nicht

        • Ladezeiten bei anspruchsvollen Apps

       

      Xiaomi hat sich in den vergangenen Jahren mit seinen Smartphones einen guten Ruf aufgebaut. Sie sind durch die Bank gut verarbeitet und bieten euch eine Menge Leistung für den geforderterten Preis. Gerade das Redmi Note 9S gehört zu den Geräten, die ziemlich genau einen Sweetspot abdecken. Viel Leistung für vergleichsweise wenig Geld, die auch noch in ein paar Jahren für den Alltag ausreichen dürfte.

      Software Android 10 mit MIUI 11
      Prozessor Snapdragon 730
      Arbeitsspeicher 6 GB
      Speicher 128/256 GB, per micro SD um bis zu 512 GB erweiterbar
      Display 6,67″ OLED-Display
      2.400×1.080 Pixel
      HDR, Gorilla Glas 5
      Hauptkamera 48 Megapixel f/1.8
      8 Megapixel f/2.2
      5 Megapixel f/2.4
      2 Megapixel f/2.4 Bokeh
      Hybrider Autofokus
      bis zu 10x digitaler Zoom
      2x optischer Zoom
      Videos bis zu 4K
      Slow Motion mit 960fps
      Frontkamera 16 MP f2.5
      Video mit Full HD
      Anschlüsse USB-C, Klinkenanschluss
      SIM Nano-Dual-SIM (kein Hybrid)
      Konnektivität WLAN 802.11ac
      Bluetooth 5.0, NFC
      Bedienung Touch, Fingerabdrucksensor, Status-LED
      Akku 5.020 mAh
      Maße 77 × 166 × 9 mm
      Gewicht 209 g

      Samsung Galaxy A41 – ab 240 Euro*

      Auch hier bekommt hier viel Leistung für euer Geld. Ein AMOLED-Display, eine vernünftige Kamera und 64 GB Speicher, die sich per microSD-Karte erweitern lassen. Zudem könnt ihr beim A41 zwei SIM-Karten einsetzen, ohne auf die microSD-Karte verzichten zu müssen. An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen und auch die Performance im Alltag ist gut.

      Das Galaxy A41 ist im Vergleich zu seinem Vorgänger etwas gewachsen und ist nicht mehr ganz so handlich. Jedoch ist es immer noch ein vergleichsweise leichtes und kompaktes Smartphone.

      Galaxy A41 bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • AMOLED-Display
      • Dual-SIM + microSD-Karte

      Das gefällt uns nicht

        • Akku könnte größer sein

       

      Die Dual-Kamera auf der Rückseite liefert vernünftige Bilder, bietet bei schlechten Lichtverhältnissen aber keine so gute Performance wie teurere Modelle. Die 25-MP-Selfie-Kamera verfügt leider über keinen Autofokus. Dennoch sind mit ihr gute Selfies möglich.

      Software One UI 2.1 auf Basis von Android 10
      Prozessor MediaTek Helio P65 , Octa Core (8 Kerne)
      Grafikchip Mali-G52
      Arbeitsspeicher 4 GB
      Speicher 64 GB, per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar
      Display 6,1“ (15,51 cm) Display mit FHD+ (2400x1080px)
      Kamera Hauptkamera: 48 Megapixel , f/2.0 + 8 Megapixel , f/2.2 Autofokus +
      5 Megapixel , f/2.4
      Frontkamera: 25 Megapixel, f 2.2
      Anschlüsse USB Typ-C
      3,5mm Klinke
      Bedienung Touchdisplay
      Fingerprintreader
      SIM Dual SIM Nano+Nano
      Konnektivität Bluetooth 5.0
      WLAN 802.11ac
      Akku 3500 mAh, fest verbaut
      Maße 70 mm x 150 mm x 8 mm (BxHxT)
      Gewicht 152 Gramm
      Preis ab 240 Euro*

      OPPO A91 – ab 255 Euro*

      Das OPPO A91 bietet viele Features, die ihr meist erst ein bis zwei Preisklassen darüber findet. Mit seiner guten Quad-Kamera lassen sich solide Fotos knipsen und durch das große AMOLED-Display habt ihr im Alltag eine akkurate und kontraststarke Bildschirmfläche zur Verfügung. Multi-Tasking ist durch die 8GB-Arbeitsspeicher kein Problem und der gute Akku schaffte es im Test dabei über zwei Tage durchzuhalten.

      OPPO A91 bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • Scharfes und großes Display
      • gute Fotos
      • gute Performance

      Das gefällt uns nicht

        • mittelmäßige Videos

      Einziges Manko für Vielzocker ist der Prozessor: Dieser kommt bei Games mit anspruchsvoller Grafik bereits jetzt an seine Grenzen. Alles in allem ist das OPPO A91 aber – für den aufgerufenen Preis – ein ziemlich gutes und vor allem stimmiges Gesamtpaket, mit dem ihr bereits prima durch den Alltag fotografieren, telefonieren und surfen könnt.

      Software Android 9.0 mit ColorOS
      Updaet auf Android 10 ist bestätigt
      Prozessor Mediatek Helio P70 Octca-Core
      Arbeitsspeicher 8 GB
      Speicher 128 GB, erweiterbar
      Display 6″ AMOLED-Display
      1.080 Pixel x 2.400 Pixel
      Gorilla Glas 5
      Hauptkamera 48 Megapixel , f/1.8 Weitwinkel
      8 Megapixel , f/2.25 Ultra-Weitwinkel
      2 Megapixel f/2.4 Mono
      2 Megapixel , f/2.4
      Videos bis zu Full HD (30 fps)
      Frontkamera 16 Megapixel , f 2.0 Weitwinkel
      Video mit HD
      Anschlüsse USB-C, Klinkenanschluss
      SIM Nano-Dual-SIM (kein Hybrid)
      Konnektivität WLAN 802.11ac
      Bluetooth 4.2
      Bedienung Touch, Fingerabdrucksensor
      Akku 4.025 mAh
      Maße 73 mm x 160 mm x 8 mm
      Gewicht 172 g

      Samsung Galaxy A51 – ab 285 Euro*

      Das Galaxy A51 wurde im Frühjahr 2020 vorgestellt und bietet alles, was ein Smartphone bieten muss. Ein wirklich tolles Display, eine gute Kamera mit all den Funktionen, die auch im Topmodell, Galaxy S20 zu finden sind, erweiterbarer Speicher, ein guter Akku. Im Test leitete es sich keine nennenswerte Schwäche.

      samsung galaxy a51 mittelklasse smartphone im test

      Samsung Galaxy A51 bei uns im Shop

      Das gefällt uns

      • tolles AMOLED Display
      • gute Triple-Kamera
      • Dual-SIM & microSd-Karte
      • gute Akku-Laufzeit

      Das gefällt uns nicht

        • Lautsprecher klingen blechern

      Die Lautsprecher bieten keinen guten Sound. Über Kopfhörer sieht das schon wieder anders aus. Außerdem hat das Galaxy A51 ein Feature, das in dieser Preisklasse nur selten zu finden ist. Ihr könnt den Klang an euer Gehör anpassen lassen. Das bringt durchaus noch einmal eine bessere Qualität.

      Software Android 10 mit One UI 2.0
      Prozessor Exynos 9611 Octa-Core
      Arbeitsspeicher 4 GB
      Speicher 128 GB, per micro SD um bis zu 512 GB erweiterbar
      Display 7″ Super AMOLED-Display
      1.080 Pixel x 2.400 Pixel
      Corning Gorilla Glass 3
      Hauptkamera 48 Megapixel , f/2.0 Weitwinkel
      12 Megapixel , f/2.2 Ultra-Weitwinkel
      5 Megapixel f/2.4 Makro
      5 Megapixel , f/2.2
      Video: 4K Ultra HD (30 fps)
      Zeitlupe mit 120 fps
      Frontkamera 32 Megapixel , f 2.2 Weitwinkel
      Video mit Full HD (30fps)
      Anschlüsse USB-C, Klinkenanschluss
      SIM Nano-Dual-SIM (kein Hybrid) + microSD
      Konnektivität WLAN 802.11ac
      Bluetooth 5.0, NFC
      Bedienung Touch, Fingerabdrucksensor
      Akku 4.000 mAh
      Maße 74 mm x 159 mm x 8 mm
      Gewicht 172 g

       

      Ihr habt Fragen zu den vorgestellten Smartphones oder euch fehlt ein Gerät in dieser Liste? Dann lasst es uns in den Kommentaren wissen.

      Smartphones bis 300 Euro bei uns im Shop

      *Stand: 08/2020

      Veröffentlicht von

      Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Redakteur und Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.

      Das könnte dich auch interessieren

      1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.