Die besten Ultrabooks für unter 700 Euro

Waren Ultrabooks zur Markteinführung vor etwas über einem Jahr noch hauptsächlich zu Preisen über 1.000 Euro zu finden, hat sich die Lage seit einigen Monaten deutlich geändert. Nicht nur die Auswahl ist mittlerweile sehr viel größer, sondern sind auch die Preise deutlich gefallen. Wir haben die besten Ultrabooks unter 700 Euro für euch rausgesucht. Ultrabooks in dieser Preisklasse kommen in der Regel mit einer normalen Festplatte und einem kleinen SSD-Cache daher, welches vom System verwaltet wird. Auf der SSD werden automatisch häufig genutzte Dateien ablegt, das soll die Systemperformance allgemein steigern.

Sony VAIO SVT1112M1ES (699 Euro)

Das Ultrabook von Sony ist nur 11,6 Zoll groß und kommt mit einem Intel Core i3-3217U Prozessor (2×1,8 GHz) daher. Es hat 4 GB festverbauten Arbeitsspeicher, glücklicherweise steht aber noch ein freier Arbeitsspeicher-Slot zur Verfügung. Damit kann der Arbeitsspeicher auf maximal 8 GByte aufgerüstet werden. Das glänzende Display hat die typische Auflösung von 1366×768 Pixel. Die Festplatte bietet Platz für 320 GByte Daten, der SSD-Cache ist 32 GB groß. Was mir persönlich gut gefällt: HDMI-, VGA- und Ethernet-Anschluss gibt es ebenfalls dazu und zwar ganz ohne Adapter. Dafür ist das edel verarbeitete Gehäuse aus Magnesium natürlich mit 17,4mm nicht so dünn wie andere Ultrabooks, aber mit 1,42kg trotzdem sehr leicht.

DELL Inspiron 15z Ultrabook (679 Euro)

Das Inspiron 15z gehört zu den wenigen Ultrabooks mit 15,6 Zoll Display. Normalerweise würde ich auch nicht auf diese Liste aufnehmen, da es zu groß ist und 15 Zoll meiner Meinung nach nicht Mobil genug ist. Dagegen spricht auch das vergleichsweise hohe Gewicht von 2.17 kg. Allerdings bietet mit der Nvidia Geforce GT630M eine dedizierte Grafikkarte mit 2 GB eigenem Speicher. Mit der Grafikkarte kann man aktuelle Spiele wie Diablo III oder Call of Duty Black Ops spielen, wenn auch nicht in den höchsten Grafikeinstellungen. Fernab von der Grafikkarte, steckt im Inneren ein Intel Core i5- 3317U (2x 1,70 Ghz) mit 4 GB Arbeitsspeicher (auf 8 GB erweiterbar). Die Festplatte ist 500 GB groß und gibt einen 32 GB großen SSD-Cache. Erwähnenswert ist auch die Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung und der DVD Super Multi Brenner. Als Betriebssystem ist Windows 8 vorinstalliert.

LENOVO IDEAPAD MAG62GE Ultrabook U310 (649 Euro)

Wer dem Lenovo Ideapad U310 zum ersten Mal begegnet, dem dürfte wahrscheinlich eine gewisse Ähnlichkeit zum Macbook Pro auffallen. Davon abgesehen kommt es mit einem Core Intel Core i5- 3317U (2x 1.70 GHz) und satten 4 GByte daher. Die Festplatte ist 500 GB groß und dazu gibt es noch 32 GB SSD-Cache. Das Display ist 13,3 Zoll groß und löst mit 1366 x 768 Pixeln auf. Mit 1.7 kg ist es nicht ganz so leicht wie das Sony.

Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A06 (599 Euro)

Beim Series 5 Ultrabook hat Samsung auf gute Verarbeitung geachtet. Der Displaydeckel ist aus Aluminium. Bei der Unterseite kommt stabiles und zugleich leichtes Fieberglas zum Einsatz. Zwar hat es mit dem Intel Core i3-2377M einen Prozessor aus der zweiten Generation im Einsatz, aber der sollte trotzdem für die allermeisten Aufgaben mehr als genug Leistung haben. Der Arbeitsspeicher ist 4 GB groß und kann dank freiem Slot auf bis zu 8 GB erweitert werden. Das 13,3 Zoll Display ist matt und bietet wie all die anderen Geräte auch eine Auflösung von 1366×768 Pixel. Der SSD-Cache ist bei diesem Ultrabook „nur“ 24 GB groß, die Festplatte ist hingegen wie bei den Geräten von Dell und Lenovo 500 GB groß.

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Die besten Ultrabooks für unter 700 Euro"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Mensch, wo bleiben die Ultras mit Umts/Lte… 🙁 🙁 🙁

avatar
Gast

Das sind ja Preise jenseits von Gut und Böse :/

Selbst mein altes Acer 1410 mit 11,6″ hat UMTS ab Werk eingebaut.

Kann doch nicht so schwer sein eine Antenne und ein weiteres kleines Modul in einem Ultrabook unterzubringen.

Bin dafür, dass es die Samsung 5er&9er Serie und Acer S7 Serie mit UMTS gibt.

Wer noch? 🙂

trackback

[…] haben euch bereits im letzten Jahr einige bei uns im Shop erhältliche Ultrabooks vorgestellt, die ihr recht preisgünstig […]

wpDiscuz