Die Fallout 76 B.E.T.A. hat Probleme

      Die Fallout 76 B.E.T.A. hat Probleme

      Immer mehr Beschwerden zur Fallout 76 B.E.T.A. finden ihren Weg ins Netz. Das Spiel soll sich von selbst löschen und eure Geschwindigkeit scheint von der Bildrate abhängig zu sein.

      Eine Beta hat die Aufgabe, das System zu testen. Sie soll herausfinden, ob es Bugs gibt, die das Spiel ruinieren könnten. Wie die Erfahrung der Gamer ist, wenn viele Spieler zusammentreffen. Auch wird getestet, ob die Balance schon einigermaßen passt, oder ob bestimmte Eigenschaften verstärkt oder abgeschwächt werden müssen.

      Bethesda selbst bezeichnet die B.E.T.A. von Fallout 76 darum ja auch als „Break-It Early Test Application“. Schon im Vorfeld hat Bethesda versucht, die Erwartungen der B.E.T.A. in die richtige Richtung zu führen.

      “Given what we’re doing with 76, we know we’re opening everyone up to all new spectacular issues none of us have encountered,”

      Die Formulierung „Spektakuläre Probleme, die noch keiner bisher erlebt hat.“ könnte nicht besser passen. So berichten sehr viele Spieler, dass sich ihr Client für die Fallout 76 B.E.T.A. von selbst löscht und sie gezwungen sind, die 50 GB über den Bethesda Launcher erneut zu laden. Je nach Internetverbindung kann sowas auch schon mal ein paar Stunden dauern. Laut Bethesda weiß man um das Problem und arbeite bereits an einer Lösung. Was das Problem verursacht oder wie man es verhindern kann, ist bisher nicht bekannt.

      Fallout 76 B.E.T.A.

      So kann man es natürlich auch machen @BethesdaStudios

      Physik-Cheat lässt euch über die Karte der Fallout 76 B.E.T.A. flitzen

      Leider hören die Probleme der Fallout 76 B.E.T.A. damit noch nicht auf. So gibt es auch immer mehr Berichte, dass ein deutlich schwerwiegenderes Problem vorhanden ist. Die Geschwindigkeit, mit der sich euer Charakter bewegt, ist abhängig von eurer Framerate. Je höher also eure Framerate ist, desto schneller bewegt sich euer Charakter. Ab Werk ist die Bildrate in Fallout 76 auf einen bestimmten Wert festgelegt. Ein paar Spieler haben aber herausgefunden, dass man mit einer kleinen Veränderung in einer .ini-Datei diesen Umstand ändern kann.

      Solche Tricks kennt man aus Singleplayer-Spielen, wo es ja auch in Ordnung ist. Es macht Spaß, mit solchen Sachen rumzuspielen. Besonders Bethesda-Games haben diese Funktion schon viele Jahre und so kann man wie The Flash über die Karte von Skyrim flitzen. In einem Multiplayer-Titel wie Fallout 76 haben solche Sachen aber nichts verloren.

      Bethesda hat Polygon gegenüber bestätigt, dass sie das Problem kennen. Es gäbe aber keine Pläne, etwas während der B.E.T.A. von Fallout 76 zu verändern. Im finalen Spiel soll diese Manipulation der Physik allerdings nicht mehr möglich sein.

      Habt ihr immer noch Lust auf mehr Fallout, wollt euch aber nicht mit den Problemen der Fallout 76 B.E.T.A. rumschlagen? Es gibt eine neue riesengroße Mod für Fallout New Vegas, die euch mehr zusagen könnte.

      Einen sehr passenden Tweet gab es dann auch noch von Twitter-User @dnannann.

      Fallout 76 B.E.T.A. Bethesda Hate

      Gaming-Notebooks bei notebooksbilliger.de

      Quelle: Kotaku & Polygon

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei