Die Packstation

Seit längerer Zeit bin ich Kunde der Packstation und wollte mit euch über das Pro und Contra sprechen. Ist die Packstation jedem ein Begriff? Falls nicht, so lasst mich ganz kurz erklären. Stellt euch vor, ihr habt etwas bestellt und der DHL-Mann klingelt an eurer Tür. Da ihr aber nicht da seid, wird das Paket in die Filiale gebracht. Dort könnt ihr es meistens frühestens am nächsten Tag abholen.

Natürlich blöd, wenn dieses Paket etwas enthält, was ihr vielleicht unbedingt an diesem Tag noch haben wollt. Ich selber habe die Packstation aus folgenden Gründen gewählt: ich wohne relativ ländlich und meine Nachbarn sind oft nicht da. Aus diesem Grunde landen meine Pakete direkt in einer frei wählbaren Packstation.

In meiner Nähe ist eine, von daher kann ich auch noch mitten in der Nacht die Pakete abholen. Beim Nachbarn würde man wahrscheinlich nicht mehr nachts klingeln. Außerdem kann ich an der Packstation auch Pakete versenden. Da die Packstation rund um die Uhr für mich geöffnet hat und sogar näher an meinem Wohnort ist, wähle ich meistens diese (zumal das Verschicken von Paketen noch einen Euro günstiger als in der Filiale ist). Weiterer Vorteil: nicht mehr Schlange stehen 🙂 Der Service ist übrigens kostenlos, wer selbst Kunde werden will, der kann dies hier tun: Hier geht es zum Anmeldeformular.

Neben den ganzen Vorteilen gibt es natürlich auch Nachteile. So würde ich mir zum Beispiel keine edlen Getränke (die einfrieren können) im Winter bei diesen Witterungsverhältnissen in die Packstation liefern lassen. Des Weiteren habe ich schon gehört, dass so eine Packstation stromtechnisch auch einfach mal ausfallen kann. Dann steht man auch vor verschlossenen Türen. Auch passen logischerweise nicht alle Pakete in die Packstation. Ein Notebook von uns wird sicherlich reinpassen, wenn ihr euch aber PC und Monitor bestellt, dann wird dieses bestimmt in der Filiale landen. Was geht und was nicht, beschreibt die FAQ der Packstation ganz gut.

Wie schauen eure Erfahrungen mit der Packstation aus? Eher positiv oder eher negativ?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Die Packstation"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ich finde, die Packstation ist das beste was DHL je gemacht hat. Filialen werden nur noch sehr selten nötig und man kann kommen wann man will. Es stehen keine Schlangen davor und gut erreichbar sind sie ohnehin. Stromausfälle habe ich bis heute, und ich nutze die Packstationen seit Ihrer ersten Aufstellung, noch keine erleben müssen. Was will man also mehr? Ich wüsste nur eines: Die Öffnung der Packstationen für andere KEP-Dienstleister. Aber bis dahin werd ich wohl alt und runzelig werden.

avatar
Gast
Die packstation is genial 😉 unser DHL Fahrer is – auf gut deutsch gesagt – stinkend faul.. sobald ihm das paket zu schwer is, bekomm ich einfach nen zetter ich war nicht da – obwohl ich zuhause war.. da hol ichs lieber direkt inner packstation ab, da komm ich wenigstens immer hin, auch wenn ich mal länger arbeiten muss. Die filialen haben ja meist öffnungszeiten die nur Arbeitslose oder eben jene mit nem Homeoffice was bringen 😉 Daher ne feine Sache, gerade wenn man zu den Öffnungzeiten der Post normal arbeiten ist 😉 Ich muss nur noch rausfinden wie ich… Read more »
avatar
Gast

@Hannes Das musst Du mit deinem DHL Fahrer besprechen. Manche sind aber auch dazu zu faul oder haben schlicht keinen Bock, weil sie die Packstation nicht bedienen können oder wollen. Wenn dein Fahrer Mucken macht, öfter mal die Hotline bemühen. Derartige „Anregungen“ tragen oft Früchte bei DHL.

avatar
Gast
Ich nutze die Packstation schon sehr lange und bin eigentlich zufrieden damit, zumal unsere Station direkt vor dem örtlichen Aldi steht. Da gibt’s also neben vielen Parkplätzen auch gleich noch eine Einkaufsmöglichkeit. Nur einmal wurde eine Sendung an die Filiale umgeleitet, weil die Packstation voll war. Das ist hier bei uns besonders ärgerlich, weil es an der Filiale sehr wenig Parkplätze gibt. Meine Freundin bestellt haufenweise Klamotten an die Packstation und wickelt auch die Retouren problemlos ab. Die Bedienung ist dank goldener Kundenkarte ja auch recht einfach. Über neue Sendungen lasse ich mich per Mail und SMS benachrichtigen. Das funktionierte… Read more »
avatar
Gast

Ich nutze die Packstationen gern zum Verschicken von Paketen. Leider wurde meine Stammstation kürzlich wegen Baumassnahmen entfernt, habe aber eher selten dort was hinschicken lassen.
Glücklicherweise gibt es aber genügend Station im Umkreis, an denen man hin und wieder während eines Einkaufs vorbei kommt, da bietet es sich immer an, Päckchen und Pakete mitzunehmen.

Ich finds äußerst günstig, da muss ich nie warten und da ich zu Hause die Pakete frankiere, geht das ruckzuck an der Station. Bei Paketundpunkt.de habe ich aber bisher meine Prämienpunkte noch nicht eingelöst.

avatar
Gast

@chris Ich befürchte der is auch dazu zu faul 😉
aber die tollen beschwerdezettel inner Filiale fülle ich jedes mal aus, wenn der Fahrer mal wieder mist gebaut hat.. bisher gabs aber keine besserung, nur jedes mal das gleiche entschuldigungsschreiben 😐
aber gut, das meiste geht eh an die station, von dem her isses auch nich mehr so wild.. muss mir einfach angewöhnen alles dahin schicken zu lassen ^^

avatar
Gast
Hier meine Pro und Contra-Liste: Pro: + Jederzeit erreichbar (24h, wenn gerade keine Wartung) + Überall in Deutschland nutzbar + Günstiger als Filiale + Schneller als Filiale (kein langes anstehen!) + Integrierte kostenlose Support-Hotline!!! Contra: – In Fulda gibt es z.B. leider nur 1 Packstation für 60.000 (+ X Einwohner) – Besonders in Fulda bereits öfter mal voll gewesen, zum Glück konnte man das Paket dann in der Filiale abgeben! Verbesserungsvorschläge: * Hinweis an der Packstation wann das letzte Mal abgeholt wurde * Hinweis wann in etwa die Packstation wieder geleert wird (also für eingelegte Pakete) * Toll wäre, wenn… Read more »
avatar
Gast

@Hannes mach mal an der Hotline Druck. Wenn alles nichts hilft, finde die Adresse der Zustellbasis heraus. Schickt man dort seine Belange hin, wird man u. U. eher ernst genommen. So habe ich es jedenfalls bei DHL und UPS erlebt. Die kommen in dem Fall auch gern mal zu dir nach Hause 🙂

avatar
Gast

das is natürlich ne Idee 🙂
ma gucken ob ich da wen ran bekomme wenn ich ma zeit hab..
Danke für den tip ^^

avatar
Gast

Kann RaimiZ eingentlich inhaltlich komplett wiederholen. Gleiche Lage, Meinung und SMS-Geschichte. Nutze also auch rege die Packstation. Auch zum versenden über die Onlinefrankierung…man spart sogar dabei etwas Porto und ein gesunder Abendspaziergang ist auch meistens mit inbegriffen. Wäre auch dafür, dass UPS, Hermes und Co dort auch mal hinliefern könnten/dürften. So mancher Onlineshop hat bei mir schon verloren wenn er keine Packstation beliefern kann. Gute Idee gehabt DHL!!!

avatar
Gast

Es geht noch einfacher. Das Zauberwort heisst „Ablagevertrag“. Einmal unterschrieben und alle Sendungen landen bei mir zuhause. Keine Schlepperei, keine Filiale, keine Packstation. Klappt einwandfrei!

avatar
Gast

Ich versteh das Richtig? Die kommen dennoch zuerst mit dem Paket zu mir und erst wenn ich dann nicht da bin, geht es an die Packstation?

avatar
Gast

faby: nein, so isset nicht 😉
wenn dus an die packstation haben willst, gehts direkt dahin. Wenns nach hause soll und du bist nicht da, KANN es in der packstationa bgelegt werden – wenn der Fahrer lust dazu hat.. ^^

avatar
Gast

Wenn ich morgens ein Paket in die Packstation einlege, wird es immer erst am nächsten Tag abgeholt, obwohl die Packstation danach noch von mindestens 3-4 DHL-Fahrzeugen angefahren wird. Ich sehe das, weil ich genau gegenüber der Packstation wohne. Somit kommt das Paket immer einen Tag später beim Empfänger an, als wenn ich es in der Post abgebe.

wpDiscuz